Heizkörper, nachts „aus“?

7 Antworten

Runter stellen. Allerdings braucht die Heizung dann morgens auch mehr Energie den runter gekühlten Raum wieder aufzuheizen. Aber in der Summe ist es günstiger.

Tja, wie immer, kommt drauf an.

Wenn das Mauerwerk über nacht auskühlt, muss es morgens intensiv aufgeheizt werden, bis endlich ein wohliges Wärmegefühl entsteht. Wenn das nicht zeitgesteuert und automatisch passiert, sondern man selbst in die kalte Wohnung "aufstehen" muss, fröstelt es einen erst mal, und die Wohnung ist idR. erst dann warm, wenn man das Haus schon verlassen hat.

Mit zeitgesteuertem Thermostat kann man es so einrichten, dass die Wohnung eine dreiviertel Stunde vor Aufstehen angeheizt wird. Da die Wohnung zu Beginn richtig kalt ist, ist der Heizaufwand hoch, rechnet sich aber immer noch. Die Nachttemperatur sollte aber auch nicht zu niedrig gewählt werden. Es ist nämlich ein erheblicher Unterschied, ob das Mauerwerk von 5°C oder von 17°C auf 21°C aufgewärmt werden soll.

Ungedämmt? Wie groß ist der Raum? Welcher Energieaufwand wird benötigt um den Raum wieder hochzuheizen? Das kann unter Umständen mehr sein, als die Heizung nur etwas niedriger einzustellen

Raumgröße ca. 17 m²

0

Heizkörper Nr.1 macht Geräusche, anderer heizt nur, wenn Nr. 1 aufgedreht ist

Jetzt bin ich mal gespannt, ob jemand Rat weiß :-)

Es handelt sich um eine Öl-Zentralheizung. Diese befindet sich 1 Stock tiefer im Keller und wurde vor ca. 10 Jahren innerhalb des Kellers um 2 Räume versetzt.

Heizkörper Nr.1 macht nach einer bestimmten Zeit, aber auch wenn ich den Temperaturregler(Thermostat) in eine andere Position bewege, Geräusche. Diese Geräusche hören sich fast wie eine langsam schleudernde Waschmaschine an. Ich kann diese Geräusche quasi durch drehen am Thermostaten "suchen" und sobald ich ein wenig weiterdrehe, hört das Geräusch auf. Nach einiger Zeit (ich glaube beim abkühlen, evtl. aber auch bei erreichter Temperatur) kommen die Geräusche wieder.

Hinzu kommt jetzt auch noch, daß der Heizkörper 2 im Nebenzimmer nur warm wird, wenn Heizkörper 1 auch nur minimalst aufgedreht ist. Das heißt, wenn Heizkörper 1 auf "0" ist, wird Nr. 2 nicht warm, wenn wir die Nr. 1 auf "1" drehen, wird die Nr. 2 richtig heiß.

An Nr. 2 wurde mal der Zu-/Ablauf mit einem Zwischenstück getauscht, weil die Nr. 2 früher laut glucksende Geräusche machte und man der Meinung war, es läge an einem vertauschten Zu-/Ablauf.

Das ist schon seit Jahren so ein Stochern im Nebel

...zur Frage

Heizung bleibt unten kalt!

Hallo,

wir haben ein Problem mit unserem Heizkörper im Wohnzimmer. Dort haben wir ein elektronisches Thermostat, welches beim Heizem auf eine bestimmte Temperatur eingestellt ist. Diese hat bisher auch immer ausgereicht, den ganzen Raum aufzuheizen. Nun haben wir das Problem, dass der Heizkörper bei der eingestellten Temperatur oben warm und unten kalt bleibt. Entlüften ist schon erfolgt. Keine Luft mehr im Heizkörper, aber auch keine Besserung in Sicht. Stift im Ventil auch bereits gangbar gemacht, auch kein Erfolg. Erst wenn ich das Thermostat komplett aufdrehe, wird der Heizkörper komplett warm bzw. die Heizung springt dann endlich mal an. Woran kann das liegen? Unser Vermieter meinte nur, wir sollen die Heizkörpermentlüften.

...zur Frage

warum knackt und klopft es in 2 Heizkörpern. Ich verzweifel und werde stets nachts von "klonk klonk" wach. Alle anderen Heizkörper sind leise.?

...zur Frage

Heizkörper-Thermostat samt Unterteil auswechseln?

Hallo miteinander!

Wir haben folgendes Problem: Unser Heizkörper im Schlafzimmer ist immer heiß, auch bei Thermostat-Stellung "0". Da wir weder die Heizkosten in gigantische Höhe treiben wollen und zudem gerne im Kalten schlafen, behelfen wir uns derzeit mit der zentralen Ausschaltung der Heizung, sodass gar kein Heizkörper in der Wohnung geht.

Da nun der Winter vor der Tür steht, muss eine Lösung her. Das Problem ist jedoch definitiv nicht das eigentliche Thermostat, sondern das Unterteil. Der "Stift", der vom Thermostatkopf bewegt werden sollte ist verrostet und daher extrem schwergängig. Schaft man es dann doch diesen Stift mit Gewalt einzudrücken, tropft es am Verbindungstück zwischen Heizkörper und Unterteil des Thermostat. Beide Fehler können auf dem beigefügten Foto betrachtet werden (gelb markiert).

Nun habe ich ein passenden Thermostat samt Unterteil besorgt (siehe Foto 2) und würde dieses gerne gegen das alte Teil ersetzen. Die Verschraubungen an beiden Enden sehen plausibel aus, jedoch kann ich ja nicht einfach ein Stück vom Heizungszulauf entfernen. Wie ist das mit dem Wasser in der Heizung bzw. dem Wasser, das aus dem Bodenrohr kommt. Heizung entwässern? Heizung zentral abstellen? Reicht das?

Bin für Erläuterungen oder Anleitungen sehr dankbar.

...zur Frage

Heizung heizt voll, obwohl sie aus ist. Woran liegt das?

Meine Heizung heizt auf voller Stufe obwohl sie auf * steht. Es ist warm draußen also kann es nicht der Frostschutz sein. Anbei ein paar Fotos vom Heizkörper und Thermostat. Kann ich sie irgendwie "zwingen" nicht zu heizen falls etwas größeres vorliegt. Wohne in einer Mietwohnung und der Vermieter ist übers Wochenende nicht zu erreichen und bis Montag wären das etwas viele Heizkosten.

...zur Frage

Gasverbrauch pro Heizkörper?

Wenn ich mit Gas heize wird ja nur das Wasser, welches in den Heizkörper geht erhitzt. Jetzt frage ich mich ist es dann vom Verbrauch her ein Unterschied ob ich einen Heizkörper hochdrehe oder alle gleichzeitig, da das Wasser sich doch in einem Kreislauf befindet dürften die Heizkosten doch durch die Benutzung mehrerer Heizkörper nicht ansteigen, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?