Heizkörper bleiben eiskalt

5 Antworten

Muß ein hydraulischer Abgleich gemacht werden, nachdem eine neue Heizungsanlage eingebaut wurde? Weil die neue Zirkulationspumpe den Druck herrunter regelt. Drehe doch mal die Ventile im Rücklauf der Heizung auf. Merke dir aber die Stellung in der sie gestanden haben.

9

Das habe ich schon nachgelesen, dann sollten aber doch die oberen Heizkörper kalt sein und nicht die unteren, oder?

0

Eine Frage, die Heizkörper die warm werden stelle die mal aus, bleiben dann unten am jeweiligen Heizkörper die Rohre warm? Falls ja, dann hast du eine Einrohrheizung. Hier fließt das Wasser in einem Ring von einem Heizkörper zum nächsten. Damit dies gelingt, wenn der Heizkörper ausgestellt ist, brauchst du einen Bypass unten am Heizkörper. Ist irgendwo im Haus dieser zugedreht, kann kein Wasser zirkulieren, die Folge ist: Der ganze Ring bleibt kalt. Das sollte zunächst überprüft werden.

Hast du jedoch keine Einrohrheizung, bleibt noch die Frage, ob die neue Pumpe stark genug ist und ob alle Absperreinrichtungen auf auf gestellt wurden. Ist das alles bejaht, kannst du eins probieren: Stelle im ganzen Haus alle Heizkörper auf aus und wenn die Keller HK dann warm werden, dann Hilft nur der Hydraulische Abgleich. Der sorgt dafür, dass sich die Wärme gleichmäßig im Haus verteilt und es nirgends rauscht.

Wenn du noch Fragen hast schreibe bitte einen Kommentar.

9

das ist kein Einrohrsystem. Was mich wundert ist, dass bei mir in der Wohnung einige Heizkörper heiß werden und dass die beiden wohnungen über mir im Haus das Problem überhaupt nicht haben, da werden alle Heizkörper warm. Der dynamische Abgleich wird ja normalerweise immer geraten, wenn die höheren Heizkörper nicht richtig warm werden.

0
37
@nicola12

Das mit dem Ablgleich stimmt so nicht. Es kommt drauf an, wie die Rohre verlegt sind. Je nach dem können oben oder unten liegende Heizkörper kalt werden. Da bei euch ja eine neue Heizung eingebaut wurde, muss die Heizungsfirma dafür sorgen, dass es warm wird.

0

Entweder ist die Pumpenleistung zu gering eingestellt, oder es ist etwas zugedreht. Da muss die Firma ran, die die neue Heizung installiert hat.

Manche Heizkörper bleibt oben kalt, trotz Entlüftung. Woran kann das liegen?

Einer unserer Mieter hat aufgrund seines extrem hohen Heizkostenverbrauchs (30/70-Regelung) eine dicke Nachzahlung zu leisten. Der Mieter macht jedoch die Heizkörper in seiner Wohnung (Zweirohr, Öl-Zentralheizung) dafür verantwortlich, denn diese würden auf Thermostatstellung 2 im oberen Bereich kalt bleiben, so dass er sie weiter aufdrehen müsste. Die Heizkörpern wurden von uns (auch in seiner Wohnung) regelmäßig entlüftet, andere Mieter haben kein Problem und auch die Heizanlage war vom Fachbetrieb ordnungsgemäß eingestellt und geprüft. Auffällig war jedoch in der letzten Heizperiode, dass bei dem Mieter in der Wohnung extreme hohe Raumtemperaturen herrschten.

Woran kann es liegen, dass nur bei diesem Mieter Heizkörper im oberen Bereich trotz Entlüftung bei niedriger Thermostat-Einstellung kalt bleiben - oder ist das sogar normal? Kann es ggf. auch mit der warmen Raumluft zusammenhängen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?