Heizkessel Einbau

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

für 8.400 bekommst Du schon eine hübsche Wärmepumpe eingebaut oder in den Garten gestellt. Da würde ich dringen mal eine Vergleichsberechnung machen. Verschiedene WäPu-Anbieter haben dafür Tools auf Ihren Webseiten, die recht brauchbar sind. Weil aber gleichzeitig deren Preise weniger brauchbar sind, kann ich hier keine Empfehlung abgeben. Die Zeiten von Gas und Öl sollten vorbei sein. Eine Heizung benötigt max. 60°C und das nur zu Spitzenzeiten. Das erreichen die meisten Wärmepumpen.
Mit wenigen Zusatzaktionen, die für einen Heimwerker kein Problem sind und die My Hammer u. ä. auch nicht viel kosten, kann man den Spitzenbedarf von 60°C auf 40°C senken und den Energiebedarf um 30 - 40%. Vermutlich werde die Gesamtkosten von 8.400,- € reichen, die Energiekosten gegenüber der Terme zu halbieren.

Wie Zorngickel und Klausim schon gesagt haben, dafür braucht man mehr Infos. Aber die Entsorgung müsste Kostenlos sein. Als ich in meiner alten Firma neue Kessel gemacht habe, haben wir einen Schrotti angerufen der das alles demontiert hat, alles auf seinen Wagen aufgelsden hat und teilweise sogar den neuen Kessel bis in den Heizungskeller gestellt hat. Und das alles komplett umsonst. Wenn dafür einer Geld verlangt würde ich mal bei einem Schrotti nachfragen.

Ich würde die Entsorgung und Demontage gleich vor Auftragsvergabe festlegen! Ansonsten kann man auf diese Frage, so wie sie gestellt ist keine Antwort geben! Viel Glück

diese Frage kann niemand beantworten...ohne Eckdaten

das Gleiche wäre, wenn ich sagen würde, mir haben Sie ein Haus angeboten....ist das ein guter Preis?

also eine wenig mehr Info´s sind da schon gut

Die Frage lässt sich so nicht beantworten, da nicht ersichtlich ist was in dem Angebot enthalten ist. Die Entsorgung dürfte Kostenlos sein, da der Schrott heutzutage abgeholt wird. Der Ausbau und das aus dem Haus schaffen ist Kostenpflichtig,

Was möchtest Du wissen?