Heißt es so: wenn man mit der linken Hand ist, isst der Teufel mit dir? Glaubt da jemand dran?

8 Antworten

Alles, was Kraft und Geschick erfordert, mache ich mit links - also auch essen. Und das tue ich teuflisch gut :-))

Meiner Familie, meinen Freunden und meinen Kollegen begegne ich täglich auf die linke Tour. Wer mir dumm kommt, den linke ich - das kann teuflische Folgen haben :-))

Du siehst, es gibt viele Bereiche, wo in Redewendungen eine künstliche Bewertung von rechts=gut und links=schlecht erfolgt.

Hintergrund dafür ist meiner Meinung nach schlicht die Tatsache, dass es viele Rechtshänder und wenige Linkshänder (ca. 5/6 zu 1/6) gibt. Die Minderheit hat man also schlecht gemacht und diskriminiert.

Also soweit ich mich recht entsinne heißt es: Links die Gabel, rechts das Messer. Normalerweise nehme ich nicht mit dem Messer Essen in den Mund, sondern mit der Gabel, es sei denn es handelt sich um Suppe. Und nein, ich glaube nicht an das, was in Deiner Frage steht.

Ich pflege mit beiden Händen zu essen. Und Mittesser kann ich nicht ab. Egal ob die nun Teufel, Engel oder Herbert heißen.

Ich weiß, dass man Mitesser ausdrückt, aber dass man ihnen Namen gibt ...

0
@PeVau

Wenn man es so ausdrückt, ist es befremdlich, wohl wahr.

0

Solange der Teufel nur mit mir isst, ist mir das egal. Er soll nur die Pfoten auf seinem Teller lassen.

Klar, genauso, wie: der liebe Gott hasst Menschen, die gegen den Uhrzeigersinn (um-)rühren.


Was möchtest Du wissen?