Heißt es "Arbeitgeber" oder "Arbeitsgeber", "Arbeitnehmer" oder "Arbeitsnehmer"?

Das Ergebnis basiert auf 37 Abstimmungen

Es heißt ARBEITGEBER und ARBEITNEHMER. 97%
Es heißt ARBEITSGEBER und ARBEITSNEHMER. 2%
Ich bin mir nicht sicher! 0%
Es kommt auf den Dialekt (die Mundart) an. 0%
Das ist regional unterschielich. 0%
Es ist beides korrekt! 0%

4 Antworten

Arbeitsgeber aber Arbeitnehmer

Es heißt ARBEITGEBER und ARBEITNEHMER.

Der Arbeitgeber gibt Arbeit und nicht Arbeits.
Der Arbeitnehmer bekommt Arbeit und nicht Arbeits.
Die Arbeit z.B. ist schwer und nicht die Arbeits ist schwer. Das 's' ist hier voellig falsch am Platz.

Es heißt ARBEITGEBER und ARBEITNEHMER.

Da gehört wirklich kein Fugen-S rein!

Sind es DENKMALE oder DENKMÄLER?

Liebe GF-Fans,

ich habe es in meiner Schulzeit so gelernt, dass die Mehrzahl vom Denkmal DENKMÄLER heißen muss. Nun lese ich aber des Öfteren von DENKMALEN! Ist letztere Mehrzahl nach der neuen Rechtschreibung korrekt? Oder kann man BEIDES verwenden?

Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten und verbleibe

mfG

Ricardo!

PS: MÖGEN täten wir schon wollen, nur DÜRFEN haben wir uns nicht getraut!

...zur Frage

Gibt es AVWL (Altersvorsorgewirksame Leistungen) nur in der Metallrente der Allianz?

Guten Tag liebe Community, ich bin 20 Jahre alt und momentan in Ausbildung als Elektroniker für Automatisierungstechnik in der E-/M-Industrie. Vor zwei Wochen habe ich bei meiner Bank (Sparda-BW) eine förderbare und fondsgebundene Rister-Rente (Union Investment) abgeschlossen. Dabei dachte ich daran dort die mir Zustehenden AVWL (Altersvorsorgewirksame Leistungen) von 13,29€ mtl. einfließen zu lassen. Die Union schickte mir also den Antrag und ich reichte diesen im Perso.Büro meines Arbeitgebers ein. Die Personalerin wank jedoch sofort ab und meinte, dass sie die AVWL nur in ihre "Betriebsrente" ( Metallrente https://www.metallrente.de/ ) und Altersvorsorge-Versicherungen der Allianz zahlen würden und ich gezwungen bin die Metallrente abzuschließen, wenn ich die AVWL beziehen möchte. Ich habe aus Wikipedia, Gesamtmetall und IGM Infoseiten über die AVWL-Tarifvereinbarungen jedoch entnommen:

•Wahlrecht des Beschäftigten zwischen zwei Arten der Altersvorsorge: Einzahlung in einen auf seinen Namen abgeschlossenen privaten "Riester-Vertrag" oder Umwandlung von Entgeltbestandteilen zugunsten einer betrieblichen Altersvorsorge (nach TV EUW)

Ich sehe mich hier jedoch in meinem Wahlrecht eingeschränkt, da mir eigentlich keine Wahl, sondern nur die Option: Metallrente angeboten wird.

Habe ich das mit dem Wahlrecht falsch Verstanden und ich kann meinen Rister-Vertrag nicht "frei" wählen, oder handelt in diesem Fall mein Arbeitgeber unzulässig?

Mit freundlichen Grüßen, Daniel

...zur Frage

Wieso kuemmert sich jemand "ruehrend" um mich? Warum ist man zu Traenen "geruehrt"?

Liebe GF-Fans,

meine Fragen steht oben, aber woher kommen diese Redewendungen?

Bitte entschuldigt die Umlaute, aber ich habe diesen Beitrag in der Slowakei geschrieben und auf anslaendischen Tastaturen gibt es die entsprechenden "normalen" Buchstaben nicht.

Fuer Eure Antworten bedanke mich mich im Voraus und verbleibe

mfG

Schlumpi!

...zur Frage

Darf ein Arbeitgeber mich dazu auffordern, Erwerbsunfähigkeitsrente zu beantragen (bin seit 12/2014 arbeitsunfähig,kann demnächst wieder arbeiten)?

...zur Frage

ALG1 und ALG2?

Hallo,

Angenommen ein AN (Arbeitnehmer) ist 20 Jahre alt und hat bereits genug gearbeitet um ALG1 berechtigt zu sein und ist in einem einem Befristeten Arbeitsverhältniss welches bald ausläuft.

Der AN meldet sich rechtzeitig Arbeitssuchend (Oder eventuell Ausbildungsuchend?,welchen unterschied macht das?)
3 Monate vor ende des Arbeitsverhältnisse, wird aber vor dem auslaufen des Arbeitsvertrags in der Probezeit fristgerecht gekündigt.

AN hat sich ausgerechnet, dass ALG1 nicht reichen wird um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Welche Möglichkeiten hat er um vom Staat Finanzielle hilfe zu bekommen ?

Muss beim ALG1 Antrag direkt auch ein Antrag auf ALG2 gestellt werden um aufstockende leistungen zu bekommen ?

Wie ist es wenn der AN in eine Wohnung wohnt, die vom Jobcenter nicht als angemessen angesehen wird (10% zu teuer) ? Muss man dann die Wohnung selber zahlen( mit ALG1?) und bekommt vom Arbeitsamt zusätzliche leistungen (ALG2) dass man nach Abzug der Wohnung auf 400 Euro existenzminimum kommt oder wie wird das berechnet ?

Und welche rolle spielt Kindergeld in der Angelegenheit? Kann man das zusätzlich beantragen ? (Da erst 20 jahre alt)

Inwiefern behindert es jemanden bei der Antragstellung, wenn man die letzte Lohnabrechnung noch nicht hat, und der AG sich nicht bemüht, diese auf den weg zu bringen ? Und was kann man dann tun ?

Und wenn man 1000 Euro gespart hat, werden die irgendwie angerechnet oder kann man die behalten ?

Ich weiß, es sind viele Fragen, ich würde mich aber riesig über ernst gemeinte und Sachliche Antworten freuen.

LG :)

...zur Frage

Darf zu Ostern in den Kirchen keine Orgel spielen?

Liebe GF-Fans,

meine Schwester hat mir erzählt, dass in den Kirchen zu Ostern nicht auf der Orgel gespielt werden darf! Stimmt das? Wenn ja: Weiß jemand genaueres darüber?

Ich weiß nur, dass am KARFREITAG keine Orgel gespielt werden darf! Warum das so ist, weiß ich leider nicht!

Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten und verbleibe

mfG

Schlumpi!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?