Heißt das jetzt, das nur die Dose Made in Germany ist oder dass das Getränk in Deutschland hergestellt und abgefüllt wurde?

...komplette Frage anzeigen Getränkedose - (Jura, Getränke, BWL)

4 Antworten

Diese "Made in..."-Gütesiegel haben rein gar nichts zu bedeuten, da sie nicht reguliert oder geschützt sind.

Die Hersteller sind absolut frei bei der Verwendung dieser Kennung und schreiben das auch auf Produkte die zwar zu 100% im Ausland hergestellt wurden, aber z. B. in Deutschland erfoscht oder designt wurden, oder auch nur deutschen Qualitätsansprüchen genügen.

Btw: ursprünglich wurde "Made in Germany" von den Briten erfunden und sollte Verbraucher Anfang 1900 vor qualitativ minderwertig hergestellten Werkzeugen schützen. Erst über die Zeit wurde darauß ein Gütesiegel.

Dazu müsste man die ganze Dose sehen um schauen in welchem Kontext das gemeint sein könnte. Kannst du nochmal die komplette Rückseite hochladen.

Denn für gewöhlich beziehen sich solche Bezeichnungen auf das Produkt und nicht auf die Verpackung. Lebensmittelrechtlich ist diese Bezeichnung jedenfalls nicht relevant, sondern lediglich die Kontaktdaten des Herstellers oder Vertreibers.

Dadurch, dass sich diese Bezeichnung direkt unter dem Wort Pfanddose befindet, sieht es natürlich so aus als wenn es sich auch darauf bezieht, aber es kann auch einfach nur ungünstig platziert worden sein. Kann aber auch auf beides zutreffen und dann wäre es ja eh egal.

Geht nicht eindeutig daraus hervor. Es kann heißen, dass die Dise in Deutschland hergestellt wurde, aber auch dass einfach nur das Getränk in Deutschland abgefüllt wurde. 

Ist in Deutschland Hergestellt worden. Also die Dose. 

Was möchtest Du wissen?