Heißt das Hunger-Gefühl dass man abnimmt?

6 Antworten

Kann mich Putzfee nur anschließen! Wer sich gesund und ausgewogen ernährt und dabei ausreichend Kalorien zu sich nimmt der hat auch kein Hungergefühl. Sprich: Entweder isst du mit 2000kcal zu wenig oder doch nicht so ausgewogen wie du glaubst. 

Wie alt, groß und schwer bist du denn? 

Das Hunger Gefühl bedeutet dass du Hunger hast (überraschung!), du isst falsch. Iss doch einfach Morgens und Mittags weniger um Abends etwas essen zu können (1000 kcal pro Mahlzeit sind auch echt ziemlich mächtig...), wieso bist du da noch nicht selbst drauf gekommen? Ist doch echt nicht schwer...

Nein, das heißt, dass du nicht genügend isst. Wenn du langfristig abnehmen willst solltest du etwas Sport machen und dich gesund ernähren, aber auf keinen Fall hungern!

bei diät: wenn man Hunger hat, wie kann man ihn loswerden?

Hallo, ich will ein bisschen abnehmen(wiege bei 1.67m 60 kg), aber ich krieg irgendwie voll schnell Hunger und ich bräuchte Rat, wie man ihn wegbekommt ohne etwas zu essen(ich zähle Kalorien). Ich treibe Sport, aber bin eben noch einige Kilo vom Idealgewicht weg! DANKE LG

...zur Frage

Was zählt als ausgewogene Ernährung?

Wollte mal wissen, was so alles dazugehört :) Dass man viel Gemüse, hin und wieder mal Obst essen sollte, ist mir bewusst. Aber woran sollte man sich sonst halten? Versuche momentan weitestgehend auf Zucker, Süßigkeiten und Gebäck zu verzichten (auch wenn ich an Ostern was Gebäck angeht eine kleine Ausnahme machen muss). Frühstücken tu ich (vor allem in den Ferien) grundsätzlich nicht. Esse zu Mittag meistens nur eine Kleinigkeit und abends dann was „vernünftiges“. Was sollte man denn so essen, um möglichst wenig Kalorien zu sich zunehmen, aber trotzdem satt und auch im kaloriendefizit zu bleiben?

...zur Frage

Welche Nebenwirkungen hat ein Kaloriendefizit?

Ich verfolge seit Mittwoch das Prinzip der 1000 Kalorien Diät. Natürlich esse ich viel weniger als sonst, aber meiner Meinung nach trotzdem genug. Mein Grundumsatz liegt bei 1500 Kalorien und Hunger ist jetzt zum Dauerzustand geworden, aber das ist kein Problem für mich. Gestern war dieses Gefühl so stark, dass der Kreislauf langsam schwach wurde. Fünf Stunden nach der letzten Mahlzeit dachte ich, dass ich erneut Hunger bekomme, was aber nicht lange anhielt und schnell in leichte Bauchschmerzen und anschließende Übelkeit überging. Weitere vier Stunden später hatte ich dann doch wieder Hunger und heute morgen, nochmal fünf Stunden später, wurde der Hunger durch Übelkeit ersetzt. Nachdem ich dann was gegessen hatte, wurde das besser. Und da stellt sich sofort die Frage, ob diese Diät bestimmte Begleiterscheinungen hat. Ich weiß, dass 1000 Kalorien echt nich' viel is, aber da hab ich eher mit Kreislauf- oder Blutzuckerproblemen gerechnet, als mit Übelkeit und Magenbeschwerden. Was ist das? Welche Nebenwirkung hat ein Kaloriendefizit? Hat jemand Erfahrung?

...zur Frage

Stimmt das, dass man am Tag 2000 Kalorien verbrennt durch reines „existieren“ und somit abnimmt, wenn man 1500 Kalorien zu sich nimmt?

...zur Frage

Wie schaffe ich es abzunehmen (immer RIESIGER Hunger bei Kaloriendefizit)?

Hallo
Wie schaffe ich es abzunehmen und ein Kaloriendefizit einzuhalten?
Habe alles probiert..niedriges, hohes, wenig Fett, viel Fett und dafür wenig Kohlenhydrate... ich habe aber egal bei was immer so großen Hunger!
Ernähre mich sehr gesund aber ich komme nicht weiter..egal wie ich es mache ich schaffe es nicht langfristig ein Defizit von z.B 500 Kalorien einzuhalten!

...zur Frage

Ist dieses Kaloriendefizit gesund?

Laut meinem "Fitbit Tracker" verbrauche ich täglich zwischen 4000 - 4500 Kalorien. Ich esse jedoch nur Abends richtig (da ich tagsüber wenig Hunger habe) und dann auch nur gesunde Dinge (Fisch, Fleisch, Gemüse, "Low-Carb"), wobei ich auf den Tag gerechnet auf ca. 500 - 1000 Kalorien komme.

Also habe ich einen durchschnittlichen Defizit von 3500 Kalorien am Tag. Ich habe gehört, dass ein Defizit über 1000 Kalorien ungesund sein soll. Aber ich habe mit meinem Defizit überhaupt keine Probleme: Ich habe genug Energie, fühle mich Top-Fit und habe auch nie Hunger auf mehr. Auch sonst machen sich keine körperlichen Probleme bemerkbar. Ist das nun trotzdem ein ungesunder Defizit? Und wenn ja, warum?

Ich nehme durch meinen Defizit wöchentlich bis zu 3 Kg ab (was auch so sein soll, denn ich habe einen BMI von 29 (22% Körperfett)).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?