Heißgunger?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach dir keine Sorgen. In seltenen Fällen kann eine Krankheit dahinter stecken (Schilddrüsenfehlfunktion) und notfalls kannst du das beim nächsten Hausarztbesuch ansprechen. In aller Regel ist das aber eine Sache der genetischen Veranlagung oder hat speziell bei dir als Jugendlicher auch etwas mit den Hormonen (Pubertät, Wachstum) zu tun.

Es gibt Menschen, die von Natur aus sehr schlank sind und niemals zunehmen. Vermutlich gehörst du auch dazu. Bei dieser Personengruppe geht der Organismus dann sehr verschwenderisch mit der Nahrungsenergie, so geht etwa sehr viel Energie als Wärme über die Haut verloren. Dadurch hat man dann ständig (Heiß-)Hunger, vor allem auf Kalorien- und Kohlenhydratreiches wie Nudeln, Brot/Brötchen, Süßes und so weiter. Kurze Zeit später ist das Ganze dann auch schon wieder im Nichts verpufft und man bekommt wieder Hunger.
Heute ging es mir auch so: Hatte mir eine ziemlich große Butterstreuselkuchenplatte gekauft und wollte heute Nachmittag eigentlich nur ein Stück davon naschen: Puff, war das ganze Ding im Magen. An Gewicht zunehmen würde ich davon auch niemals und ich bin kein Jugendlicher mehr.
Als ich in deinem Alter war, hatte ich diesen nächtlichen Heißhunger auch ganz extrem und konnte oft nicht einschlafen, bevor nicht eine Pizza, eine Tüte Chips oder ein halber Topf Vanilleeis vernichtet war. Im Laufe der Jahre hat sich das etwas normalisiert und heute esse ich meist zwar üppige, aber noch relativ normale Portionen.

Also schlimm ist das alles nicht, sondern wohl einfach Teil deiner Natur (also Veranlagung) oder zumindest deines aktuellen Lebensabschnitts. Etwas dagegen tun musst du nur, wenn du durch den Heißhunger massive Probleme wie Schlafstörung oder psychisches Leiden hast. Ansonsten kannst du, wie gesagt, dich auch notfalls beim Arzt untersuchen lassen. Ich glaube eher nicht, dass dabei irgendetwas herauskommt, aber das überprüfen zu lassen und Klarheit zu haben, ist trotzdem nie verkehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beangato's Antwort ist eine gute Erklärung.
Allenfalls bewegst Du Dich auch viel und/oder gehörst zu den Menschen, die familiär bedingt schlank bleiben.

Du hast jedenfalls ein gesundes Körpergewicht.
= Normalgewicht; Dein Gewicht entspricht bezogen auf Dein Alter, Dein Geschlecht und Deine Grösse dem Durchschnitt.

Du sprichst von festen Mahlzeiten - allenfalls kannst Du mit Zwischenmahlzeiten Deinen Heisshunger reduzieren zB frisches Obst, Joghurt, ungesalzene Reiswaffeln, Vollkorngebäck (so etwas DarVida in der Schweiz http://www.darvida.ch/de/produkte/gesamtuebersicht/

Und Vollkorn (bei Pasta und v.a. auch Brot) sättigt besser resp. länger als Weizen/Weissmehl.

Langsam ein grosses Glas Wasser trinken, dann ist Dein Magen zumindest nicht leer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei 65 kg.... was hindert Dich eigentlich, Deinem Heißhunger nachzugeben. Du kannst es Dir ja wirklich leisten. Dann würdest Du auch nicht wie ein Beistrich aussehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ganz einfach einen Wachstumsschub. Da "geht" das Essen in die "Länge".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?