Heiraten ohne finanzielle Verpflichtungen im Scheidungsfall?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Tja, man zahlt ja Unterhalt, weil man in Treue und Verpflichtung 
zusammensteht. Wo soll denn die Verpflichtung bleiben, wenn da nix folgt?

Wenn kein Amt involviert ist, dann kann die Unterhaltspflicht per Notar und Ehevertrag ausschließen lassen.

Dieses Ausschließen ist sofort hinfällig, wenn ALG 2 beantragt wird.

Für Kinder kann man Unterhalt natürlich nicht ausschließen und auch Betreuungsunterhalt ist da ggf. zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amaru7
24.10.2016, 02:11

Die Verpflichtung meinerseits sehe ich nur wenn die Ehe besteht und innerhalb der Ehe, warum soll ich blechen, wenn nach dem Eheschluss die Werte Dame beispielsweise ein anderes Gesicht zeigt, die Beziehung mit Fehlverhalten zunichte macht, nur noch streitsüchtig ist, mich ausnutzt womit ich vor der Heirat nie rechnete und danach soll ich brav ans Lebensende von meinem hart erarbeiteten Geld blechen? Warum? Solche Beispiele gibt es doch zig-fach wo Frauen Männer so runiert haben.

Das mag jetzt vielleicht ein nicht so ganz passender Vergleich sein aber mir fällt kein anderer ein. Das wäre für mich wie als Unternehmer, wenn ich jemanden einstelle, der einen sehr soliden Eindruck, motiviert und freundlich einstelle, er aber nach Vertragsabschluss nicht mehr erscheint, faul ist, nur noch Krankengeld kassiert, nicht mitarbeitet und nur Probleme mit anderen Kollegen verursacht, muss ich da auch mein Leben lang zahlen weil ich ihn danach entlassen musste? Wofür? Wenn ich mir nix hab zuschulden kommen lassen, dass es dazu überhaupt gekommen ist?

Ich bin kein Jurist, aber das kommt mir verdammt ungerecht vor.
Gilt das nur für den Mann? Wie ist es wenn die Frau besser verdient? Müsste sie dann nicht auch zahlen?

0

Hallo,

es ist möglich. Das nennt sich Ehevertrag.

Mit einem Ehevertrag werden Regeln für eine mögliche spätere Scheidung im Vorfeld geklärt.

Allerdings darf ein solcher Vertrag keinen Vertragspartner einseitig belasten.

Im Fall, dass einer der Parteien von ALG2 abhängig wird, ist der Vertrag hinfällig.

Spätestens wenn Kinder ins Spiel kommen, ist der Ehevertrag auch hinfällig.


Gruß, RayAnderson  😏

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Eheleute können einen Ehevertrag in notarieller Form schließen. In einem Ehevertrag kann der gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft ausgeschlossen werden (Gütertrennung). Dann erfolgt im Zuge der Scheidung kein Ausgleich des Zugewinns zwischen den Eheleuten.

Eine Gütertrennung schließt allerdings den Versorgungsausgleich im Scheidungsfall nicht automatisch aus. Dieser ist Teil eines gesonderten Verfahrens und kann in einem notariellen Vertrag ausgeschlossen werden.

Das Güterrecht fällt auch nicht in unterhaltsrechtliche Auseinandersetzungen. Im Falle der vereinbarten Gütertrennung sind damit nicht automatisch die Unterhaltsleistung an den getrennt lebenden Partner ausgeschlossen. Generell kann man jedoch anmerken, dass der nacheheliche Unterhalt für den Partner heutzutage nur noch im Einzelfall überhaupt in Betracht kommt.
[+++ durch Support editiert +++]

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst einen Ehevertrag machen - darfst aber deine Frau nicht zwingen, ihre Arbeitsstelle oder Karrierepläne aufzugeben. 

Denn dann bist du auch mit Vertrag fällig.

Ja, dann bekommt das Geld eben ein Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?