heiraten ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, das Einkommen wird angerechnet-sprich ich bekomme gar nichts vom Amt-mein Mann verdient genau an der Grenze! Wir haben zusammen weniger als 2 Harz4 Empfänger die in getrennten Wohnungen leben an Geld, wenn wir alles abziehen usw...Nun ja, aber wir lieben uns und wollen, wenn wir mal Kinder haben, dass sie gmeinsam mit einem vater und Mutter im selben haushalt aufwachsen. Blöd ist das ganze schön-gerade auch deswegen, da ich nicht arbeiten kann zur Zeit wegen Schmerzen...und in meiner ersten Ausbildung nicht mehr arbeiten kann usw...

wir haben nur geheiratet, weil wir an den Segen der Ehe noch glauben (Glaubensmotivation), auch wenn es finanziell wirklich kein Segen ist zu heiraten (vom Staat her gesehen, wenn man Harz 4 Empfänger/in ist).

0

ihr wohnt in getrenden wohnungen und die wird trotzdem abgezogen ?? was ist denn das fün witz ?

ja ich und mein freund wohnen in einer stadt und das ist auch gut nur zusammen wohnen .. und täglich aufeinander hocken das geht gar nicht für mich !!

0
@YunasMama

nein, wir wohnen gemeinsam in einer Wohnung, weil wir zusammen sein wollen. getrennte Wohnung ohne Ehe, wäre aber finanziell besser. Es ist besser her (vom Staat aus-finanziell )- nicht verheiratet zu sein und getrennt zu leben! Als Ehepaar hat man eher die "Arschkarte ".

0
@silberblick

ach so ok ... hmm na ja fast alle sagen ja hier das wir es nicht machen sollen :/ obwohl die richtigen nachteile erst kommen würden wenn wir zusammen wohnen würden .. deswegen verstehe ich nicht was das große problem sein solle:/

0

Das Amt darf bei getrennt Lebenden nur den geschuldeten Unterhalt anrechnen. Hierbei hat ihr Mann einen Freibetrag von 1050€. Das ist weit mehr, als ein Harz 4 Empfänger bekommt. Das die Argen oft bewust falsch rechnen, um die Leute über den Tisch zu ziehen ist Nichts neues. Da hilft nur Beratungsschein und zum Anwalt.

Beachten sie, das sie als getrennt lebende auch das Ehegattensplitting nicht mehr nutzen können.

0
@ichweisnix

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__7.html

(3) Zur Bedarfsgemeinschaft gehören

  1. als Partnerin oder Partner der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten

    a) die nicht dauernd getrennt lebende Ehegattin oder der nicht dauernd getrennt lebende Ehegatte,

    b) die nicht dauernd getrennt lebende Lebenspartnerin oder der nicht dauernd getrennt lebende Lebenspartner,

    c) eine Person, die mit der erwerbsfähigen leistungsberechtigten Person in einem gemeinsamen Haushalt so zusammenlebt, dass nach verständiger Würdigung der wechselseitige Wille anzunehmen ist, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen.

0

(2) Ob Ehegatten dauernd getrennt leben, richtet sich im Zweifel nach dem Nichtvorliegen einer Wirtschaftsgemeinschaft. Eine nur berufs- oder krankheitsbedingte räumliche Trennung reicht für die Feststellung eines dauernden Getrenntlebens nicht aus.

Haben die Ehegatten bei oder nach der Eheschließung einvernehmlich ein Lebensmodell gewählt, das eine häusliche Gemeinschaft nicht vorsieht, kann allein der Wille, diese auf absehbare Zeit nicht herzustellen, ein Getrenntleben nicht begründen. Vielmehr muss der nach außen erkennbare Wille eines Ehegatten hinzutreten, die häusliche Gemeinschaft nicht herstellen zu wollen, weil er die eheliche Gemeinschaft ablehnt; das Eheband also lösen will.

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A015-Oeffentlichkeitsarbeit/Publikation/pdf/Gesetzestext-07-SGB-II-Berechtigte.pdf

Ihr werdet also als Bedarfsgemeinschaft anzusehen sein. Das heißt, sein Einkommen wird auf den Gesamtbedarf aufgeteilt werden.

hartz IV wird auch bei unverheirateten paaren angerechnet, wenn man zusammen lebt. heiraten sollte man aus liebe und nicht aus berechnung.

ja wir wohnen ja nicht zusammen wie schon gesagt .. und haben es nicht vor ?! ja klar aus liebe deswegen frage ich ja .. nur ich will nicht das das dann voll die nachteile hat

0
@YunasMama

Na klar, heiratet man immer aus Liebe. Man ist ja auch mit einem menschen zusammen (normalerweise aus einem Liebesmotiv).! Beziehung ohne Liebe geht nicht bzw. bei niemanden, egal ob Arbeislos-suchend oder arbeitend! Damals als ich Harz 4 bekam, wollt ich unbedingt meine erste abgebrochene Ausbildung zu ende machen, da ich in meinen erstberuf nicht mehr arbeiten konnte...ich DURFTE nicht auf eine Schule gehen, wo ich nihcts verdiene-Schule war kostenlos....warum? Weil ich Harz 4 Empfängerin war. Ich durfte nicht zur Shule gehen. Schulplatz hatte ich.

0

wegen geld heiratet man nicht.... ne scheidung kann sehr teuer werden ;-)

wenn ihr noch nicht mal zusammen gewohnt habt, dann würde ich sowas nicht überstürzen. aber ja, dann wird sein einkommen auf dich angerechnet. dann bekommst du evtl. kein hartz4 mehr

wegen geld doch nicht .. ich hatte nur angst wegen dem GELD ABZIEHEN
ej langsam raff ichs net ?? warum muss man den immer zusammen wohen ?? das gibt nur äger wenn man jeden tag aufeinander hockt .. der grund warum jede 2 ehe zerbricht ! ... -.-

0

Wenn Ihr nicht vor habt zusammen zu wohnen,dann hat heiraten wohl wenig Sinn.Wenn Ihr zusammen wohnt und heiratet,dann zieht das Amt,wenn dein Partner arbeitet natürlich dein Geld auch ab.Bzw es wird weniger,das richtet sich nach dem Einkommen.

aba man kann doch auch heiraten wenn man nicht zusammen wohnt .. wie du schon sagst sonst würden sie mir mein geld auch abziehen

0
@YunasMama

Das Amt wird aber nachforschen,warum Ihr verheiratet seit aber getrennt lebt.Das könnte schwierig werden.Zudem hat dann der Ehemann,wenn er verdient auch noch die Verpflchtung für dich und das Kind Unterhalt zu zahlen.

0
@YunasMama

Klar könnt ihr auch heiraten wenn ihr nicht zusammen wohnt und das nicht vorhabt, allerdings seid ihr dann "rechtlich" verheiratet und habt somit Rechte und Pflichten. Sie werden euch dann dennoch als "Ehepaar" veranlagen und wie dass dann mit der übernahme der 2 Wohnung ist, keine Ahnung. Es lohnt sich jedenfalls gar nicht.

0

Heiratet nicht!!! Ihr hättet keinerlei Vorteile und sonst nur Ärger mit dem Amt. Erst heiraten, wenn dein Mann halbwegs ordentlich verdient und ihr zusammen in eine Wohnung zieht.

Macht ein Picknick bei schönem Wetter und steckt euch Ringe an, mit eurer Tochter als Trauzeugin.

schlimm das es in Deutschland so ist. Heiraten in Deutschland ist eher ein nachteil (Finanziell gesehen).

0
@YunasMama

Ihr möchtet nicht zusammen wohnen, weil es finanzielle Nachteile bringt!? Dann solltet ihr auch vorläufig nicht heiraten, weil es finanzielle Nachteile bringen könnte.

Ich würde sowieso sagen, dass eine Heirat überbewertet wird. Wenn selbst bekannte Menschen aus Politik, Film und Fernsehen zum dritten Mal verheiratet sind, kann es ja nichts mehr mit dem "Bund fürs Leben" und "in guten und in schlechten Zeiten" gemein haben!

Eine Verlobung mit Ring und kleiner Feier reicht vollkommen aus, um Bekannten und Verwandten mitzuteilen, dass ihr euch gern habt!

0
@Det1965

ach mensch =( wir wollen net zusammen ziehen weil ich das nicht kann .. also wenn man jeden tag aufeinander hockt und so..

0

Ich finde es toll, dass dein Freund arbeiten will. Dann kann er seinen Unterhaltsverpflichtungen nachkommen!

ja darum gings aba net

0
@YunasMama

Nun ja, im weitesten Sinne ging es darum, dass ihr keine staatliche Unterstützung verlieren wollt, falls ihr heiratet.

Und ich finde es eben gut, dass dein Freund sogar darauf hin arbeitet, dass die Allgemeinheit ihn und möglicherweise sogar das Kind nicht mehr unterstützen muss.

0

ihr solltet nicht des geldes wegen heiraten

Nein nicht Sinnvoll... warum nur warum nur sind wir in einer Zeit wo man aus Geldgründen heiratet....

du hast was falsch verstanden ...

0

Was möchtest Du wissen?