Heiraten für die Familie oder mein Leben leben?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Du bist warst 3 Jahre in einer glücklichen Beziehung mit einem Mann den du liebst.

Der für dich ausgewaehlte Mann findest du ecklig........

Es ist dein Leben das du Leben musst, du wirst ständig mit diesem Mann zusammen sein nicht deine Eltern. Zudem bist du hier aufgewachsen und kennst Liebe und Freiheit.

Ich denke du machst dich unglücklich mit dieser $heirat zumal du emotional so gegen ihn bist. Körperlicher Eckel ist ein deutliches Alarmzeichen des Körpers, meist ist man genetisch nicht kompatibel und kann sich nicht riechen. Willst wirklich diesem Mann mit all deinem Eckel s. zur Verfügung stehen?

Auch Türken müssen sich modernisieren. Ausserdem hat das Ganze nichts mit Religion zu tun, du kannst ja Muslim bleiben. 

Eher gehts um Kultur und Traditionen. Aber diese hat sich eh vollkommen verändert und wird sich noch massiv ändern, muss sich ändern. Etwas das aeltere Menschen nicht akzeptieren wollen / können. Das liegt im konservatismus des Menschen ;-)

Anderes Argument: Du bekommst eine neue Familie mit deinem Mann und vermutlich versöhnt ihr euch schon wieder.

Das ist in der Tat eine schwierige Frage, ob du dein Leben leben möchtest oder das Leben deiner Eltern leben möchtest für den Preis, dein Leben lang unglücklich zu sein.

Mit erscheint der Preis zu hoch zu sein, das eigene Leben komplett zu verschwenden, nur um die mittelalterlichen Ansichten deiner Eltern zu befriedigen.

Also ich bin zwar nur 15, aber wäre ich in deiner situation wuerde ich mich fuer die Liebe entscheiden. Wenn deiner Familie etwas an dir liegt und sie dich fuer nichts in der Welt verlieren möchten muessen sie es akzeptieren, das du jemand anderes liebst. Sie muessen es vestehen das du ein eigenes Leben zu leben hast. Wenn  sie es nicht akzeptieren ist es nicht dein Problem. Klar ist es blöd sie im schlimmsten Fall zu verlieren aber ich denke du kommst drueber weck. Und ich denke dein Freund (falls du dich gegen deine Famillie stellst) dir helfen wird, es zu vergessen. Ich könnte persönlich nicht jemanden heiraten und mit dem jenigen glueklich sein wenn ich die Person nicht liebe. Höre einfach auf dein Herz und viel Glueck!!!

Tja, du hast die Wahl. Ein Leben voller Unglück und eine stolze Familie, oder ein (möglicherweise, Garantien gibt es natürlich nicht) glückliches Leben, und eine beleidigte Familie, auf die man dann getrost verzichten kann.

Leb dein Leben. Es ist deins. Keiner kann dich zwingen, jemanden zu heiraten. Das wird deine Familie früher oder später einsehen müssen. Außerdem bist du volljährig, deine Eltern können dir also gar nichts mehr. Der Rest deiner Familie so oder so nicht.

Genügt es dir nicht, dass deine Eltern bei deiner Partnerwahl mitmischen, willst du auch noch, dass die GF-Nutzer das tun?

Auf die Idee, dass DU entscheiden könntest, kommst du gar nicht?

Es ist doch ganz einfach: da du nicht zwei Männer heiraten kannst, musst du dich für einen von beiden, oder einen Dritten, entscheiden. Ob du einen Mann heiratest, vor dem du dich ekelst, oder einen, den du liebst, ist ganz allein deine Sache.

Mach das, was dich glücjlich macht. Es ist dein Leben, welches du für dich selbst lebst und nicht für eine andere Person. Nur so kann man wirklich glücklich werden im Leben.

Viel Glück

Ich glaube,dass entscheidende ist,wie stark bist du in deiner Religion verwurzelt.Würdest du denn ohne deine Familie zurecht kommen?

Für mich würde mein persönliches Glück im Vordergrund stehen wobei es keine Garantie gibt,dass es für immer hält.Eine Heirat,nur um meine Eltern glücklich zu machen käme für mich nicht in Frage.

Du musst wählen zwischen zwei Möglichkeiten die nicht so einfach sind.Ich hoffe,du entscheidest  dich richtig und stehst dann auch voll dahinter.

Viel Glück.

Das ist echt kompliziert...ich denke, da gibt es keine richtige Antwort darauf. Einerseits solltest du deine Familie nicht enttäuschen und eigentlich auf deine Eltern hören. Doch in dem Fall ist das Problem, dass es eine seeeehr wichtige Entscheidung ist, die dich dein Leben lang beeinflussen wird. Jeder Mensch hat es verdient geliebt zu werden und eine glückliche Ehe zu führen. 

Auf dieser Seite wird dir keiner eine richtige Antwort auf dein Problem geben können, es ist wichtig, dass du es allein löst. Ich weiß nicht wie eure familiäre Situation ist, aber red mit jamand verwandtem, dem du vertrauen kannst und der dich verstehen könnte. Wenn du religiös bist, bete. Und denk auf jeden Fall noch mal über alle Möglichkeiten nach die es gibt und ob du mit dem Italiener glücklicher wärst, auch wenn deine Familie dich dann vielleicht verstoßen würde. Ich würd aber nicht nachgeben und den für dich vorbestimmten Türken heiraten. Zwangsheirat ist in Deutschland verboten und du bist schon 22. Ich denke du bist alt genug, dass du weißt was für dich das Richtige ist. 

Viel Glück 

Der Islam verbietet Zwangsehe und eine Ehe ohne Zustimmung der Eltern und der Braut bzw. des Bräutigams. Wenn du ihn nicht heiraten möchtest, dann sag nein und heirate jemanden den du liebst und mit dem deine Eltern auch zufrieden sind 

Geh zu dem Mann, den du wirklich liebst. Deine Familie liebt dich nicht, wenn sie das nicht zulässt. Es wird zwar schwer sein, sie im schlimmsten Fall wirklich nicht mehr wiederzusehen, aber es wird sich lohnen.

Unser ewige Vater wollte, dass "kein Mensch alleine sei" (1.Mose 2,18).

Allerdings sollte der Respekt vor dem Partner vorhanden sein (3.Mose 19,18).

Auch der Glaube ist wichtig, denn man ist das "ganze Leben" zusammen  (2.Kor.6,15).

Mit 22 solltest du doch wissen das du das selbst entscheiden kannst.

Wenn du machst was deine Eltern wollen bist du echt ...

Das Leben ist wie eine "Wundertüte", auch Du kannst und wirst Dich verschiedendlich noch wundern. (Hör oder folge nicht soviel den Eltern, es ist Dein Leben)

Zum Italiener und dann von diesen Hinterwäldlern abwenden.

derHilfe 27.10.2017, 18:57

Nein

0
GravityZero 27.10.2017, 21:17

Nein? Ernsthaft? Du bist ja ne Leuchte ..

0

Nimm deinen landsmann

Was möchtest Du wissen?