Heiraten deutsch afghanisch

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe viele Ehen gesehen, die dann im Chaos endeten. Ihr solltet die Entscheidung zu heiraten nicht überstürzen. Von der Heirat abraten will ich sicherlich nicht, - aber euch den Tipp geben, euch seeeehr gut zu informieren über die Unterschiede im Glauben, in der Mentalität usw. Solange man am Anfang noch im 7. Himmel schwebt, glaubt man, man könne ja gaaanz einfach mit Liebe alles überwinden. Das geht! Aber nicht so ganz einfach, wie man sich das vorstellt, denn viele Faktoren, die da noch eine Rolle spielen, sieht man zu Beginn noch gar nicht.

Ihr solltet erst einmal mit solchen "gemischten" Ehepaaren reden, die schon ein paar Jahre verheiratet sind, und schauen, was die so für Erfahrungen gemacht haben. Wenn dann alles klappt, - ja dann wünsche ich euch natürlich auch alles Liebe und Gute.

ja wir überlegen schon seid 5 jahren aber kommen zu keinem ende eigentlich nur wegen der religion

0

Befasst euch beiderseits mit euren Kulturen und Relegionen und wenn ihr beidseis alles respektieren und tolerieren könnt,dann solltet ihr heireten.Nicht einer sollte Abstriche machen oder gar konvertieren.Man kan ökomenisch heiraten,musst dich erkundigen,ob dies für Moslems auch gilt,bei mir ging es,allerdings andere Konstellation.

Hey. Am besten Ihr redet mal über eure vorstellung un wünsche, wegen der Feier. Weis ja nicht wie Moslems, eine Hochzeit feiern aber da lässt sich doch bestimmt ein guter Mittelweg bei euch finden. Oder ihr holt euch Frank den Weddingplaner, der macht das dann für euch ;) Und wenn Ihr in der Kirche heiraten wollt ist das"Normalerweise" auch kein Problem. Nur einer der, bald, Eheleute muss getauft sein um in der Kirche heiraten zu können. Hoff hab mich nich blöd ausgedrückt :)

Wenn dein Mann ein sehr gläubiger Moslem ist oder Teile in seiner Familie sehr gläubig sind solltest du dich mit einigen Gebräuchen schon vertraut machen.

Das ist die Rolle der Frau im Islam und das sind die Gesetze der Scharia die für gläubige Moslems wichtiger sind, als nationales Gesetz.

Die Frau ist im Sinne des Korans alleine schuld an der Vertreibung aus dem Paradies. Deshalb ist die Frau auch selber schuld wenn sie z.B. vergewaltigt wird, weil sie das Potential hat, die Männer mit ihren weiblichen Reizen herauszufordern. Aus diesem Grund darf eine muslimische Frau, anderen Männern nicht direkt in die Augen schauen und muss alle weiblichen Reize verbergen. Die Scharia sieht vor das eine vergewaltigte Frau wie eine Ehebrecherin zu behandeln ist und gesteinigt werden muss. Dieses steinigen wird allerdings in christlich geprägten Ländern nicht geduldet und dementsprechend verurteilt.

Desweiteren hat der Ehemann im Koran das Recht die Frau mit Prügel zu züchtigen. Dieses Prügel-Recht sollte vorher besprochen werden und stellt für eine Masochistin natürlich kein Hindernis da. Die Frau hat im strengen katholischen Glauben zwar auch weniger Rechte als Männer, aber die deutschen Gesetze lassen eine Unterdrückung nicht mehr in dem Maße zu wie in der katholischen Kirche gefordert, sprich Gleichberechtigung der Frau in Deutschland.

Quellen über die Züchtigung in Sure 4,34 im Koran

Quellen über die Auforderung Frauen nach belieben zu "benutzen" In Sure 2,223

Sollte dein Mann allerdings keinen Hang haben seinen Islam, mit dir streng auszuleben, so wünsche ich euch eine lange glückliche Ehe.

Testen kannst du das natürlich, ob er bereit wäre zum katholischen Glauben zu konvertieren, wenn das kein Problem darstellt, kannst du dem gelassen entgegen sehen und es spielt dann keine Rolle, welche Religion Ihr beide für euch wählt.

Ich drücke dir die Daumen das sich für euch beide alles prima entwickelt und ihr eine glückliche Ehe führen könnt !

ich danke ihnen sehr für die hilfe

0
@jahnkalb

gerne,..... ich wünsche euch beiden Glück das alles klappt wie ihr es euch wünscht.

0

Ihr seit doch beide Menschen...Nationalität wie Glaube spielt doch keine Rolle!!!

heiraten könnt ihr sowohl katholisch (wenn er ichts dagegen hat) als auch nur Standesamtlich...es reicht wenn einer der beiden kirchlich getauft ist...

ihr könnt zusammen aber auch getrennt feiern...kommt darauf an wie das deine oder seine Familie sehen!!!

Katholisch kannst du nur heiraten wenn beide Katholisch sind. Ist einfach so.

0

Äh, standesamtlich auf jeden Fall, katholische Kirche müsste gehen mit so einer Unterschrift, die Kinder möglichst katholisch zu erziehen. Kann mir aber nicht wirklich vorstellen, dass ein Moslem da mitmacht (bzw. die Familie)

Einfach mal deinen zuständigen Pfarrer fragen.

Ja, es sei denn er konvertiert zum Christentum.

Was möchtest Du wissen?