Heirate ich auch die Schulden meines Verlobten?

4 Antworten

bei einer Ehe ohne Vertrag nicht, denn dann gilt nur alles gemeinsam, was in der Ehe erworben wurde. Also sowohl Schulden als auch Gewinn. Allerdings heiratet man ja nicht einfach so, und will oder muß man ja dann auch eine gewisse Verantwortung für den Partner übernehmen. Bei einer Scheidung bleiben die alten Schulden dem Partner alleine. Nur die Zinsen für die Schulden die in der Ehe angefallen sind müssen beide tragen

sowie die Gesetze heutzutage ständig zu Lasten des kleinen Mannes geändert werden würde ich mich auf nichts verlassen.

Für Schulden hat der Ehepartner oder Lebensgefährte nur dann aufzukommen, wenn er entweder Mit-Darlehensnehmer oder Bürge ist. Das hat mit der Heirat gar nichts zu tun. Auch für während der Ehe aufgenommene Schulden haftet jeder allein - wenn er auch allein unterschrieben hat.

Mietrückstand was 10jahre her ist?

Hallo , ich habe da ein Problem und hoffe das jemand auch solche Erfahrungen gemacht hat und mir paar Tipps geben kann
Und zwar ich hab habe mietschulden es sind jetzt 10 Jahre her könnte leider nicht alles zahlen da ich mein Job verloren hab . So jetzt bin ich vor 4 Monaten zu mein Verlobten gezogen , Vermieter ist der selbe Wohnungsgesellschaft da wo ich Schulden habe. Wir haben so dolle Schimmel das mein Verlobter dadurch krank geworden ist.
Wir möchten gerne ausziehen weil das ist echt kein Zustand mehr. So aber die Wohnungsgesellschaft sagt von uns bekommen sie keine Wohnung mehr wir möchten das nicht . Gut ich verstehe ich habe Schulden aber mein Verlobter kann sich doch eine Wohnung nehmen und verbieten können die mit ja nicht das ich mit ihm zusammen ziehe es muss doch ne Möglichkeit geben
Kann mir da bitte jemand paar Tipps geben was ich da machen kann
Danke voraus

...zur Frage

Ehefrau macht ohne Wissen des Ehepartners Schulden

Die Exfrau meines Freundes hat in deren Ehezeit ohne sein Wissen und seine Zustimmung Schulden gemacht. Nach der Scheidung hat sie sich das Leben genommen und ein Inkassodienst fordert seitdem meinen Freund auf, die Schulden zu begleichen. Ist das überhaupt zulässig, er wusste doch nichts von den Schulden und hat auch nie schriftlich zugestimmt oder mit unterschrieben. Mein Freund hat damals aber leider keinen rechtlichen Rat eingeholt und begonnen, in kleinen Raten zurückzuzahlen, da er davon ausging, dass er verpflichtet sei zu zahlen. Diese ganze Sache läuft jetzt schon einige Jahre, könnte man heute noch dagegen angehen, muss er überhaupt für die Schulden aufkommen, die seine Exfrau damals gemacht hat ohne sein Wissen und seine Zustimmung??

...zur Frage

Muss ich für Schulden meiner zukünftigen Schwiegermutter aufkommen?

Der Vater meiner Freundin ist vor 7 Jahren gestorben. Die Muttter meiner Freundin (Scheidung einige Jahre vor dem Tod des Vaters) wohnt in dem Haus und sitzt nun auf den Schulden des noch lange nicht abbezahlten Hauses. Hinzu kommt, dass etliche Reperaturen (Heizung defekt etc...) nicht bezahlt werden können. Die Mutter bezieht Hartz 4 und wird die Schulden niemals abbezahlen können. Nun hat sie vor das Haus zwangszuversteigern. Sie meinte zu mir dass ihre Schulden dann zwar ins unermessliche steigen, aber ob sie nun 20.000 oder 200.000€ Schulden hat, macht dann keinen Unterschied mehr, da sie es eh niemals abbezahlen kann.

Da ich vorhabe meine Freundin in absehbarer Zeit zu heiraten, frage ich mich nun, ob meine Freundin, ich oder sogar wir beide irgendwann für die Schulden meiner zukünftigen Schwiegermutter aufkommen müssen?

P.S.: Es gibt noch 5 weitere Geschwister meiner Freundin.

...zur Frage

Wenn man jemanden heiratet der Schulden hat was dann?

Ich heirate nicht, habe auch keine Schulden, es interessiert mich aber schon irgendwie.

...zur Frage

Sollte man das verschuldete Eigenheim halten wenn es gerade noch so finanziell geht oder loslassen und irgendwann einen Neustart wagen?

Ein Freund von mir hat sich mit einem Hauskauf überschuldet und es reicht gerade so noch zum Leben. Den Kindern, die bei ihm bleiben, kann er gerade das nötigste bieten. Urlaub ist leider nicht mehr drin. Zu den Schulden kommt jetzt sogar noch die Kosten der Scheidung dazu. Er ist gezwungen seine Altersvorsorgeprodukte zu kündigen, um die Scheidung/ Anwaltskosten/ Notarkosten usw. überhaupt zahlen zu können. Er möchte wenn es irgendwie möglich ist das Haus behalten. Muß aber dann für die nächsten 15 Jahre sehr sparsam sein.

...zur Frage

Wenn ich nach der Scheidung neu heirate,gehen mir dann die Rentenpunkte aus der 1ten Ehe verloren?

Mit meinem ersten Mann war ich 27 Jahre verheiratat ,habe mit ihm 3 Kinder.Wir waren in den ganzen Ehejahren, beide immer arbeiten.Ich nur auf geringfühgig, wegen der Kinder wollte und konnte ich nicht vollzeit arbeiten gehen,was mein Mann auch so wollte. Ich weiß das mir bei einer Scheidung die Rentenpunkte aus den Ehejahren zu geschrieben werden,aber was ist wenn ich wieder heirate, sind die dann verloren ?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?