Heimweh und nun?!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann nur sagen, handel so wie DU glücklich bist. Wenn du wieder zuhause wohnen möchtest, dann geh und wenn er dich wirklich liebt dann akzeptiert er deine Entscheidung auch.

Ich bin vor einem Monat mit meinem Freund zusammen gezogen und meine Eltern wohnen 80km weit weg. Ich bin 23 Jahre und habe vorher noch nie mit jemanden zusammen gewohnt außer mit den Eltern. Die ersten zwei Wochen hatte ich auch extreme Sehnsucht nach den alten und gewohnten Umfeld und ebenso nach meinen Eltern. Habe mich hier in der Wohnung auch nicht wirklich zuhause gefühlt und musste auch so gut wie alles im Haushalt alleine machen.

Die Sehnsucht hat sich in der 3ten Woche gelegt, nun fühle ich mich ganz wohl hier. Das mit dem Haushalt darauf habe ich ihn angesprochen und er hilft mit. (Mal sehen wie lange das anhält :D)

Vergiss nicht, das ihr beide euch auf eine ganz neue Situation einstellen müsst und dies dauert manchmal seine Zeit. Ich bin seit 2 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen und seither haben wir uns immer nur am Wochenende gesehen und waren 80 km weit entfernt. Wenn man dann zusammen zieht erschlägt es einen manchmal, wie bei mir aber die Sache hat sich gelegt. Mein Freund hat mich auch die ersten zwei Wochen fast jeden Tag trösten müssen da ich traurig war von meiner Familie weg zu sein.

Ich glaube wäre es mir dann nicht nach ein paar Wochen besser gegangen wäre ich auch wieder nach Hause. Von daher: lass dir vielleicht noch etwas Zeit um dich einzugewöhnen. Wenn es dir immer schlechter geht bzw. du keine Veränderung bemerkst tu das womit du glücklich bist, in deinem Fall zieh wieder nach Hause.

Viel Glück.

Hallo ich mische mich ungerne in beziehungen ein weil man immer zwei meinungen braucht um das zu verstehen. Aber wenn er sich in ein gemachtes nest setzen möchte, dann passt es nicht zu deinem leben denn du hast auch das recht dich weiter zu entwickeln und wenn er nicht hilft und du von anfangan keine unterstüzung von iohm erwarten konntest solltest du vllt ein paar sachen packen und erstmal zu deiner mutter bzw familie zurück gehen wenn er dich liebt wird er um dich kämpfen. Du musst dich nicht versklaven lassen und alleine wirst du es nicht schaffen. Das musst du ihm klar machen. Wenn er im dreck hausen will soll er das alleine machen. Männer denken prinzipiell wenn man ne frau hat ist es wie bei mama die machr immer alles aber das miusst du ihm austreiben sonst verliest du dich. Einfach zappeln lassen ein bisschen ;-)

Ich würde dir empfehlen noch einmal richtig mit deinem Freund zu reden. Sag ihm alles was dich bedrückt, denn nur wenn er weiß was mit dir los ist, kann er dir auch wirklich helfen. Du kannst ihm auch sagen, dass es dir zu früh ist!!! Bestimmt wird er dich verstehen. Ihr könntet es euch ja auch in eurer Wohnung so einrichten, dass dudich wohler fühlst.

Außerdem kannst du doch auch in der Zeit in der er arbeiten ist, zu deinen Eltern fahren. Da bist du nicht den ganzen Tag zu Hause in der Wohnung. Oder du triffst dich mit deinen Freunden, dadurch kannst du dich ablenken, denn es bringt dir nicht den ganzen Tag zu Hause zu bleiben. Wenn es dein Freund dann immer noch nicht kapiert das dir das alles zufrüh und zu viel ist. Dann geh einfach mal weg und dein Freund muss sich kümmern. Lass einfach alles stehen und liegen und geh aus. Dann sollte dein Freund auch mal merken, wie es dir die ganze Zeit geht. Vielleicht hilft er dir dann mit.

Ich hoffe dir bringt das alles was, wenn nicht, mach ihm einen Strich durch die Rechnung und zieh wieder aus.

Deine papierblatt

Hund bellt wenn er alleine ist. Manchmal macht er auch in die Wohnung. Was tun?

Jack Russel; 1,5 Jahre; männlich

...zur Frage

Was kann man alles beantragen beim Arbeitsamt wenn man als Azubi das erste mal eine eigene Wohnung hat?

hallo zusammen,

ich mache eine Ausbildung als Maler und Lackierer und bin im 3. Lehrjahr. Ich wohne momentan noch bei meiner Mutter aber ich hätte die Möglichkeit ab Januar eine eigene Wohnung zu haben die ich auch gerne nehmen würde, weil ich gerne alleine wohnen möchte. Ich habe mit meinem Vater darüber geredet und er sagte es gibt Möglichkeiten wo das Arbeitsamt mir helfen würde indem ich da was beantrage und wollte jetzt mal fragen was ich alles beantragen kann damit ich ein paar Euros mehr im Monat habe , ich werde leider aus deren Internet seite nicht richtig schlau raus und suche hier jetzt mein Glück ob mir jemand helfen kann^^ Es wäre nett wenn mir jemand sagen könnte was man alles beantragen kann und wie viel Geld das wäre was bekommen kann und ob man es später zurück zahlen muss. Danke im vorraus ! :-)

PS : ich habe auch nach geguckt über die Ausbildungsbeihilfe aber fand da auch nix wie viel das wäre falls mir jemand da auch weiter bei helfen kann

...zur Frage

Heimweh nach Auszug von zu Hause

Hallo, ich bin vor ca. 4 Tagen zu Hause ausgezogen. Bin 24 Jahre alt und wohne jetzt alleine, ca. 7km von meinen Eltern entfernt. Ich habe seit 2 1/2 Jahren einen Freund, der auch eine eigene Wohnung hat. Er wohnt 4km von mir entfernt. Wir haben nie darüber gesprochen zusammen zu ziehen. Er ist zudem sehr freiheitsliebend, das habe ich akzeptiert, Ich hab mir das alles so schön ausgemalt, alleine, eigene Wohnung, einrichten wie man will, kein Bruder, der einen stresst... Aber seit ich jetzt hier bin, weine ich eigentlich nur noch. Ich habe ein supergutes Verhältnis zu meinen Eltern, meine Mutter ist meine beste Freundin. Als ich gegangen bin hat sie ziemlich geweint, was mich auch getroffen hat. Mein Vater lässt sich nach außen hin nichts anmerken, ihm geht's aber auch nicht gut. Ich will eigentlich nur noch nach Hause in mein altes Zimmer in dem ich mich so wohl gefühlt habe, ganz egal ob mein Bruder mich nervt. Ich will wieder in mein altes Bett und auf mein Sofa. Seit ich in meiner eigenen Wohnung bin, esse ich kaum, schlafe nicht und weine nur der Vergangenheit nach. Mein Freund kommt mich zwar besuchen, aber jedesmal wenn er geht, kommt die Sehnsucht nach zu Hause wieder. Ich weiß auch, dass ich in einem Alter bin, in dem sich andere schon lange von ihren Eltern gelöst haben. Aber ich bin so unglücklich und weiß nicht was ich machen soll. Meine Mutter sagt natürlich, wenn es gar nicht geht kann ich jederzeit wieder kommen. Aber ich habe jetzt auch alle Möbel neu, die gar nicht in mein altes Zimmer passen, von der Küche mal abgesehen. Habt ihr Erfahrungen mit sowas? Wie lange hat es bei euch gedauert, bis ihr euch in eurer ersten Wohnung wohl gefühlt habt? Momentan würde ich am liebsten die Zeit zurück drehen... Auf der einen Seite weiß ich dass ich erwachsen werden muss und mich von meinen Eltern lösen muss irgendwann... aber momentan vermisse ich sie nur einfach schrecklich und will nicht alleine in meiner Wohnung sitzen.

...zur Frage

Meiner Mutter den Schlüssel wegnehmen?

Vorab: meine Mutter ist aus unserer Wohnung zu ihrem Freund gezogen, hat aber meine Wohnung noch zur Miete, mein Mitbewohner und ich sind quasi Untermieter. Meine Mutter hat einen Schlüssel zu der Wohnung, allerdings kommt sie, wenn ich sie einlade immer mit dem Schlüssel rein, obwohl sie doch lieber klingeln sollte... Auch so kommt sie ab und zu in die Wohnung um ihr altes Zeug, was vom Umzung übrig geblieben ist, zu holen, auch wenn ich nicht zu Hause bin. Ich habe ihr schon gesagt, dass sie das nicht tun soll und dass sie klingeln muss wenn sie zu Besuch kommt. Sie hört nur leider nicht auf mich und begründet das immer mit "das ist auch meine Wohnung, ich zahle noch deine Miete" Kann ich meiner Mutter den Schlüssel entziehen oder darf ich das gar nicht, weil das, wie gesagt, noch ihre Wohnung ist?

...zur Frage

Seit ihr schonmal Umgezogen aus eurer Heimatstadt? also alleine irgendwohin?

Hallo,

also ich muss ab September wegen meiner Ausbildung in eine komplett andere stadt die ca. 1,5 stunden von meiner Heimatstadt entfernt liegt. Seit ihr schonmal alleine irgendwohin gezogen? Wie ist das Gefühl? Habt ihr Heimweh? Würdet ihr es nochmal machen? Wie sind eure Erfahrungen...

Danke im Vorraus

...zur Frage

Alleine in eine Wohnung ziehen?

Hallo zusammen,
schon lange habe ich den Wunsch von zuhause ausziehen. Mittlerweile ist man ja doch schon etwas älter geworden, ich habe meinen Beruf, verdiene mein eigenes Geld und man möchte so quasi auf sich allein gestellt mal etwas machen. Meine Mutter meint nur, dann wäre ich aber total allein. Alle meine Geschwister sind mit ihren Partnern zusammen gezogen, ich habe keinen, also würde ich alleine wohnen. Hat jemand Erfahrung mit dem "alleine" wohnen? Fühlt man sich einsam? Würdet ihr wieder alleine wohin ziehen? Ich meine man kann ja immer jemand einladen, Freunde oder so. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass seine Ruhe zu haben schön sein kann...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?