Heimweh und Angst vor Schüleraustausch

7 Antworten

Hey, also ich habe gute Erfahrungen mit nem Schüleraustausch gemacht (war auch für eine Woch weg, in Frankreich). Aber ich weis auch dass es nicht so gut laufen kann. Da ihr euch aber schon via Facebook unterhalten habt, denke ich, das wird schon klappen! Sollt dem wirklich nicht so sein, hilft ablenken immer ganz gut. Nehm dir also irgendwas zum lesen mit, oder so.

Ich wünsche dir eine wunderschöne Woche in England!

Lg, Maddy

Vielen, vielen Dank! :D

0

Als erstes, brauchst du eig. Keine Angst haben ;-) nervös zu sein ist vollkommen in Ordnung, war ich auch bei meinem Austausch! Und so viel ich weiß sind Engländer sehr höfliche und freundliche Menschen die werden dich schon nicht hassen oder so :D sei einfach du selbst und bau kein Mist! :D und jetzt zum Heimweh: du kannst deine Eltern doch jeden Abend anrufen oder? Habe ich nämlich auch gemacht.....selbstverständlich ist es teuer wenn's nunmal nicht anders geht....oder du könntest auch Fotos von deiner Familie oder mitbringen :) halt iwas, was dich an Zuhause erinnert...

VIEL GLÜCK!

Okay ja, bin nur eine, die sich dann meega in die Sache reinsteigert, und dann wird alles gut, also hat das auch was gutes, das Reinsteigern xD nur durch das ganze Überlegen werde ich immer nervöser und manchmal habe ich gedacht "verdammt, wieso mach ich das??? kann ich das noch abbrechen????!?!" und dann so "wow, schon cool!" ;) also danke für deine antwort :)

0

Hey, ich bin seit 7 monaten schon auf meinem Austauschjahr in den USA und bleibe noch bis Juni und glaub mir, kurz bevor es bei mir im August losging, war ich mir soooo unsicher! Ich hatte meine Gastfamilie am 21. August bekommen und bin am 29. August geflogen und hab nur 2 mails mit denen geschrieben und einmal für 5 Minuten telefoniert bevor ich geflogen bin. Und jetzt lebe ich seit 7 monaten hier und wir verstehen uns gut! Du bist für eine Woche da? Das schaffst du schon! Sei einfach ganz du selbst und die verstehen bestimmt, dass du am Anfang erstmal ein bisschen warm werden musst. Bei Heimweh hilft etwas zu Unternehmen und dich abzulenken! Und sonst, kennst du deine Partnerin da ja schon ein bisschen und wenn ihr euch ganz gut versteht, wird das bestimmt! Genieße einfach die Zeit dort und denke dir dass es eine einmalige Erfahrung ist! Und um noch ein bisschen Werbung zu machen und dich vielleicht auch für ein ganzes austauschjahr zu begeistern (vielleicht gefällt es dir ja doch so gut da), hier meinen Blog über mein Leben hier als austauschschüler: nocheinaustauschjahr.blogspot.com Haha, sorry, wenn es dich nicht interessiert, aber vielleicht ja doch und jaaa. Viel Spaß bei deinem Austausch! Mach das beste draus!

Vielen Dank für deine Antwort! :)

Doch klar gucke ich mir den Blog an, sowas interessiert mich echt! Danke!! :D

0

Hey ;-))

Ich habe vor ein paar Jahren auch mal an einem Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Polen teilgenommen und kann ganz gut nachvollziehen, wie Du Dich jetzt fühlen musst.

Generell möchte ich Dir raten, dass Du Dir jetzt im voraus nicht allzuviel negative Gedanken machst, denn wie Du selbst merkst, verunsichert Dich das mehr als alles andere.... Überlege Dir mal, was Dir für Erlebnisse bevorstehen und welche vielschichtigen Erfahrungen Du sammeln darfst :-)

Meine Angst ist, dass ich mich vielleicht mit ihr und/oder ihrer Familie nicht verstehe, irgendwie nur rumsitze oder sonst was>

Natürlich kann man nie vorher wissen, ob man sich in einem fremden Familienhaushalt gut zurecht finden wird.. Aber Du hast die Möglichkeit, einen Teil zu der Entwicklung eures Verhältnisses beizutragen- wenn Du Dich höflich und respektvoll verhälst, darfst Du das von der Gegenseite ebenfalls erwarten. Zumal Du berücksichtigen solltest, dass die Familie weiß, worauf sie sich eingelassen hat und es keinesfalls in ihrem Interesse liegen wird, den Gast in irgendeiner Weise schlecht zu behandeln.

Um dem Heimweh zu entgehen, gibt es mehrere Möglichkeiten - das ist meiner Erfahrung nach von Mensch zu Mensch komplett unterschiedlich... Während dem Einen ein aufbauendes Gespräch mit den Freunden oder der eigenen Familie gutut, ist für den Anderen Ablenkung die hilfreichste Methode. Ich gehe mal davon aus, dass Dich tagsüber ein vielfältiges Programm erwartet und wenig Zeit für Heimweh bleibt, oder? Für Momente, in denen Du allein bist, solltest Du Dir Möglichkeiten überlegen, die Dich notfalls auf andere Gedanken bringen (lesen, schreiben, Musik hören...)

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß!!!!

Oooh danke die Antwort hilft mir wirklich weiter :) Danke :)

LG

0

ist doch nur fuer eine woche ? ich denke wenn die woche rum ist willst du gar nicht mehr nachhause. bringt bestimmt richtig spaß dort, mach dir nicht sone gedanken eine woche ist nichts :D

ich weiß, aber wenn man sich dort verloren drin kommt, dann kann eine Woche schon lang sein :) eine Freundin von mir fährt auch mit, aber auch ein Mädchen dass ich überhaupt nicht leiden kann, und die ist ganz schön nervig, und wenn ich mich mit meiner Austauschpartnerin nicht verstehe...ach hab einfach tierische Angst :/

0

Was möchtest Du wissen?