Heimweh nach dem Ausziehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast dich entschlossen, eine eigene Familie zu gründen mit deiner Freundin. Hast dir ein eigenes Heim eingerichtet und dir den Wunsch nach Eigenständigkeit erfüllt.

Dein Heimweh ist eine Sehnsucht nach der kindlichen Geborgenheit deiner Eltern und Geschwister. Ein ganz normales, immer wiederkehrendes Gefühl im Leben. Für mich war es von Anfang an einfach. Wir haben unser Heim gemeinsam eingerichtet und bald ein Kind darin erzogen. Das macht es zum neuen Lebensmittelpunkt.

Keiner verlangt von dir, die Eltern nach dem Auszug zu vernachlässigen. Meine leben nun schon nicht mehr. Nutze immer wieder die Zeit, sie zu sehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte das nie, aber mein verhältis zu meiner familie ist auch komplex und ich war immer schon so viel es ging nicht da.

aber was ich dir als tipp geben würde ist: versuch mal die Zeit mit deiner familie einzugrenzen, damit du dich besser auf deine neue umgebung einlassen kannst.

Ich weiß bspw als ich mal in eine neue stadt gezogen bin, dass nicht gut war, dass ich am anfang fast jedes wochenende weg war, weil ich mich gar nicht richtig auf sie einlassen konnte. Das einzuschränken ist mir zwar am anfang schwer gefallen (v.a. weil ich ein reisemensch bin) aber es hat sehr geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heimweh ist normal und du kommst drüber jibwe manch ne Zeit als ich ausgewandert bin war es auch nicht leicht hatte alles stehen gelassen Freunde und Familie 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch dein Haus gemütlicher zu dekorieren und vieeeele Fotos aufzuhängen, das klappt bei mir schon :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?