Heimweh! Bitte helft mir... Ich kann nicht mehr.

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo und feste Umarmung. Mach Dir doch erstmal einen Blog und beschreib regelmäßig Deine Erlebnisse. Jetzt scheint Dir alles total unübersichtlich und ist verwirrend. Das kann bis zu 2 bis 3 Monate so gehen. Aber es ist bei fast allen so. Da heisst es durchhalten. Kann auch sein, dass Dir der Jetlag und Klimawechsel noch zusetzt.

So ist das, man stellt sich das orher wundervoll vor und wenn man noch niee eine Weile von zuhause weg fahr, ist das für Dich eine neue Erfahrung. Du bist erst eine Woche da, Du lernst schon noch neue Freunde in der Schule kennen, da sei Dir sicher. Du darfst auch abends im stillen Kämmerlein weinen, Heimweh ist schrecklich, aber es wird immer leiser, je länger Du da bist. Ich empfehle Dir, scheib Briefe oder führe ein Tagebuch, da schreibst Du Deine Gedanken rein und die Erlebnisse des Tages. Es wird Dir helfen, über den ersten Schmerz hinweg zu kommen, nur nicht aufgeben. Immer positiv denken. Deine Lieben sind ja nicht verloren, sondern nur etwas weiter weg und die denken ganz sicher auch an Dich. Ich wünsche Dir Mut und viel Erfolg.

Danke, das ist echt lieb von dir :)

0

Hey! :) Erstmal Kopf hoch! :) Ist doch schön, dass du Heimweh hast und dir deine Leute fehlen. Sind an deiner Schule noch andere "Gäste"?? Sprich mal die anderen darauf an, bzw. sag einfach, wenn dich jemand fragt, wie es dir geht usw, dass du schon Heimweh hast, aber tu dies mit einem Lächeln im Gesicht. Ich denke jeder (und mag er dir noch so stark vorkommen) hat Verständnis für Heimweh. Und gerade wenn du dich mit Gleichgesinnten austauschst wird es besser.

ne freundin von mir ist erst von argentinien zurück gekommen. sie war da n jahr und hatte am anfang auch mega heimweh und immer geweint, aber iwann gings weg und sie meinte es war das beste jahr ihres lebens! ich würd dir einfach empfehlen mit deiner familie und deiner gastfamilie darüber zu reden und versuchen die zeit zu genießen! das geht bald vorbei, sobald du anschluss gefunden hast! kopf hoch ;) PS: ich bin neidisch! da würd ich jetzt auch gern sein :D

Hey du, schau mal, da du ja erst 1 Woche da bist, musst du dich ja auch erst an das ganze Umfeld gewöhnen und das ist dann auch ganz normal so. Aber spätestens in einem Monat wird das alles bestimmt schon ganz anders aussehen. Du kannst ja irgendwie Dinge unternehmen die dir Spaß machen mit neuen Freunde oder deiner Gastfamilie um dich irgendwie abzulenken. Oder du redest einfach mit ihnen darüber, ich glaube, dass würde sie auch freuen. Kopf hoch, dass wird schon! :)

Da kann man eigentlich nicht viel machen. Pauschale Ratschläge kann man ebenfalls nicht erteilen. Ich kann nur sagen, dass einige Menschen ein stärkeres Nervenkostüm aufweisen bzw. psychisch stärker belastbar sind, als Andere.

Ich würde dir dennoch raten, das halbe Jahr zu absolvieren, da es deinen weiteren Lebensweg einschlägig prägen wird, egal ob du es später als verschwendete Zeit betrachtest, oder als eine positive Lebenserfahrung. Ich denke, dass es dein zukünftiges Handeln und Denken in positiver Weise beeinflussen wird.

Zualledem bin ich der Auffassung, dass sich das sogenannte Heimweh demnächst legt und du in nächster Zeit neue Persönlichkeiten kennenlernen wirst, welche deinen Aufenthalt in den Staaten erleichtern werden.

Wie sagt man so schön. Der Mensch, ist ein Gewohnheitstier.

Halt die Ohren steif. Es kann nur bergauf gehen.

LG Soldat1991

Gegen Heimweh ist kein Kraut gewachsen. Aber halte noch eine Weile durch und versuche, Dich auf alles Neue einzulassen. Gibt es nicht auch schöne Momente in Deinem neuen Leben? Was ist spannend, interessant, liebenswert etc. in Deiner Umgebung? Versuche, Dich daran festzuhalten und daraus Kraft zu schöpfen... Und dann überlege in 2-3 Wochen nochmal... Dein ZuHause läuft Dir nicht weg, es werden noch alle Leute da sein, wenn Du Heim kommst - wohl aber diese wirklich einmalige Gelegenheit ergibt sich nur jetzt!

Ich bin jetzt seit drei Tagen bei meiner Gastfamilie und ich muss sagen ich hab Garkeine zeit Heimweh zu haben .... Versuch in ein Sport Team zu kommen dann hast du so viel Training da vergisst du dein Heimweh ganz schnell. Und wenn du noch keinen kennen gelernt hast liegt das vielleicht daran, das deine Schule ziemlich groß ist und niemand bemerkt hat das jemand neues da ist ?! Geh einfach auf die Leute zu und rede mit ihnen. Amerikaner sind so ziemlich das freundlichste Volk das ich kenne.

Oh, du hast es gut! Heute ist es sogar noch schlimmer geworden. Ich glaube, dass ist einfach, weil mir das alles zuviel wird. Ich werde mit neuen Dingen und Informationen überschüttet! Ich saß heute den ganzen Tag mit Tränen in den Augen in der Schule und irgendwann im Musikunterricht ging es dann nicht mehr und ich habe total angefangen zu weinen. Die Schule hat mich wegen meiner 'german education' eine Klasse höher eingeteilt, als ich eigentlich gehöre und deshalb sind die jetzt alle ca. 2 Jahre älter als ich, das ist ein weiteres Problem. Ich kann evtl ab morgen in das cross country team gehen, ich hoffe, dass das klappt! Ich möchte nicht mehr ständig weinen auf meinem Bett liegen!

0

So ein Wechsel ist immer mit Stress verbunden. Du bist grad mal eine Woche da!

Jetlag, neue Land, neue Leute, andere Sprache. Insofern wuenscht man sich evlt. wieder nach Hause.

Wenn du es nicht durchaelst und wieder nach DE gehst ist es keine Schande. Manche Leute sind fuer sowas halt nicht gemacht. Ehrlich!

Allerdings wuerde ich nach einer Woche noch nicht das Handtuch werfen.

Nehm dir erstmal einen Monat vor! Geh raus, guck dir die Gegend an. Es gibt viel zu tun und viel zu erleben. Mach das Beste draus!!

Viel Glueck

ruf einfach mal zuhause oder bei deinen freunden hin und wieder an :) das wird es erleichtern .. sonst einfach abwarten .. du gewöhnst dich daran .. uns such dir freunde dann hast du zeitvertreib

Das ist nur so eine Phase iwann wirst du drüber lachen wenn du erwachsener bist ;)

Talk to your host family... Homesickness is not funny at all :S Seriously, sprich einfach mit jemandem darüber, habt ihr denn keinen Betreuer?

Nein, leider nicht, Ich mach das ganze privat, bei Arbeitskollegen von meinem Papa. Aber ich kannte die vorher trotzdem nicht und jetzt hab ihc hier eigentlich garkeinen, den ich kenne, weil cih halt erst seit einer Woche da bin...

0

Was möchtest Du wissen?