Heimweh im Skilager was hilft?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo ellimaus118,

Bachblüten sind reine Placebos - Scheinmedikamente. Sie haben gar keine gezielte Wirksamkeit - alles, was sich verändert, das ist der Glaube daran, dass jetzt alles einfacher geht.

Dafür brauchst Du aber kein Placebo mit einem derartigen esoterischen Hintergrund. Im Gegenteil: Es wäre ein falscher Weg, Deiner verständlichen Angst mit einem "Medikament" (egal, ob wirksam oder nicht) begegnen zu wollen. Angst zu haben oder Heimweh zu haben ist aber keine "Krankheit". die man mit Medikamenten behandeln sollte.

Heimweh ist vielmehr ein Gefühl für das Du dankbar sein solltest. Denn es bedeutet, dass Du ein Zuhause hast, in dem Du Dich wohl fühlst. Es ist etwas vollkommen Verständliches und Natürliches ein mulmiges Gefühl zu haben, wenn man solche Trips nicht gewohnt bist. Denke bitte nicht, dass Du da die einzige bist. Jeder, der ein schönes zuhause hat und es mehrere Tage verlässt, hat auch Heimweh - zumindest die ersten Male.

Was Du brauchst, ist Übung - die Erfahrung, dass Du auch allein zurecht kommst und wenn es nur für ein paar Tage ist. Du willst ja schließlich nicht Dein ganzes Leben im Kinderzimmer verbringen - Du willst irgendwann später mal auf eigenen Füßen stehen und in einer eigenen Wohnung leben. Das kann man nicht schlagartig mit dem 18. Geburtstag. Auch das muss man üben genauso wie Matheaufgaben oder Englischvokabeln.

Eure Klassenfahrten haben genau das Ziel, dass Ihr Euch wenigstens ein paar Tage eigenverantwortlich um Euch kümmert und Euch als unabhängig von den Eltern wahrnehmt und erlebt. Und ja, manche finden die Vorstellung, den Eltern auszukommen "g eil", andere haben erst mal ein mulmiges Gefühl.

Fährst Du zum ersten Mal mit der Klasse weg? Oder ist es, weil Du nicht Skifahren kannst?

Mein Sohn war vor ein paar Jahren im Skilager und konnte auch überhaupt nicht Skifahren. Er konnte dann ein paar Sachen nicht mitmachen, an manchen Tagen gab es ein Ersatzprogramm, einmal einen Anfängerkurs. Im Nachhinein war das Skilager dann der Schullandaufenthalt, der ihm am besten gefallen hat. Vorher hatte er aber auch ein ziemlich mulmiges Gefühl, weil er Angst hatte, dass von ihm verlangt wird wer weiß welchen Abhang runterzufahren. Wurde es aber nie.

Anstatt zu lügen und eine Krankheit vorzutäuschen solltest Du ehrlich sein. Geh' zu dem Lehrer, der mitfährt und sag' ihm ehrlich, dass Du befürchtest, sehr Heimweh zu haben und Angst hast, zu weinen und Dich vor der Klasse zu blamieren. Vielleicht lässt er Dich abends ab und zu daheim anrufen - mit dem Telefon des Schullandheims, nicht mit dem eigenen Handy. Das soll oft nicht mit, damit die gemeinsame Zeit auch wirklich eine gemeinsame Zeit ist - und nicht jeder wieder nur am Handy herumspielt.

Ich muss Dir aber sagen, dass solche Anrufe nicht allen Jugendlichen mit Heimweh helfen. Hat man die Eltern am Telefon gehört, kommt manchmal eine Welle Heimweh direkt nach dem Anruf. Manche Lehrer sind auch deshalb gegen die Anruferei, weil dann mehr Heimweh da ist als ohne.

Vielleicht hast Du auch eine sehr gute Freundin in der Klasse, der Du verraten kannst, dass Du Dich gar nicht auf die Fahrt freuen kannst? Zu zweit ist so was schon viel einfacher.

Du wirst im Leben immer wieder in Situationen kommen, wo Du etwas zum ersten Mal machst oder aus anderen Gründen Angst davor hast. Du solltest Dir nicht wegen einer Klassenfahrt angewöhnen, vor Deinen Ängsten wegzulaufen und zu lügen oder sie mit Medikamenten zu bekämpfen. Beiß' die Zähne zusammen. Es muss Dir nicht gefallen im Schullandheim: Aber wenn Du es hinter Dich bringst, dann kannst Du mit einem stolzen Gefühl wieder nach Hause kommen, dass Du es geschafft hast. Und wenn Du das nächste Mal vor einer Situation stehst, die Dir Angst macht, kannst Du Dir sagen "das Skilager damals hab' ich auch geschafft". Unsere Ängste können uns auch stark machen, wenn wir nicht zulassen, dass sie uns definieren.

Du schaffst das. Ohne Medikamente =)

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so was ist doch cool du wirst eben langsam erwachsen. wenn du ein handy im koffer mit nimmst und es niemandem sagst merkt das außerdem niemand

drück alle davor nochmal und freue dich auf eine neue erfahrung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?