heimunterbringung fahrtkostenerstattung für wochenenhheimfahrten

2 Antworten

Ich kenn mich mit Km-Geld vom Amt nicht aus, aber 0,7ct (meinst Du 7ct= 0,07€?) ist arg wenig für meine Begriffe.. überall anders wird mit anderen Sätzen gerechnet, sei es bei Arbeitgebern (Spesen), Ämtern.. Für das angegebene kann ich ja nicht mal nen Busticket kaufen? Ich würde mal widersprechen (schriftlich).

hallo,danke für deine antwort. Wiederspruch hab ich schon gemacht aber eben mit der Antwort das sie schon mehr bezahlen als sie sollten.wegen dem würde ich gerne wissen was "normal"wäre.Und ja ich meine natürlich 7cent/km

0

Du und auch Dein Sohn haben Anspruch darauf, die "freien" Wochenenden gemeinsam zu verbringen. Die Fahrkosten müssen in voller Höhe übernommen werden. Das Kinder-und Jugendschutz-gesetz ist eindeutig so ausgelegt, dass während einer Jugendhilfemaßnahme alles zu unterstützen ist, damit Eltern und Kinder sich a) nicht entfremden und b) eine spätere Rückführung in den elterlichen Haushalt gefördert wird. Aus diesem Grunde müssen auch häufige Besuchskontakte unterstützt und gefördert werden. Nun beschränkt sich allerdings dieser Anspruch darauf, dass die Fahrkosten nur in der günstigsten Variante übernommen werden. Das heißt, höchstens bis zum niedrigsten Kostensatz. per öffentlichen Verkehrsmitteln. Suche die Preise am besten selbst heraus und lege sie dem Jugendamt oder der Einrichtung vor. Ein Anspruch darauf, grundsätzlich die Spritkosten vollständig ersetzt zu kommen, hast Du nicht. Ist es aus gesundheitlichen Gründen unabweisbar, hilft nur ein Fachärztl. Attest. das eine Bahn/Busfahrt in Begleitung nicht möglich ist. Zu den Fahrkosten hast Du auch noch den Anspruch auf das Taschengeld und den Verpflegungssatz für die Besuchstage, da Du ja alle Unterhaltssätze incl. Kindergeld an die Einrichtung zahlst, zumindest Deinen Möglichkeiten entsprechend. Das ist ja bei der Einrichtung der öffentlichen Unterbringung gepräft worden. Von Deinen Leistungen bist Du nicht in der Lage weitere Unterhaltsleistungen zu zahlen. Also nicht an den 7 Cent herumrechnen, Nachfragen, warum Du so wenig erstattet bekommen hast und den aktuellen realen Fahrpreis ermitteln und einreichen.

danke für deine Antwort. wo kann ich das den nachlesen damit ich das in einem weiteren Widerspruch einfügen kann? welches Gesetz und §
danke

0
@simbapia

Du kannst es im SGB VIII nachlesen. Bei den Hilfen zur Erziehung § 27 -34 und den Ausführungsverordnungen. Das brauchst Du aber nicht., sondern setzte Dich mit Dem zuständigen Sozialarbeiter und ggf. dem zuständigen Kostensachgebiet zusammen. Auch die Mitarbeiter der Einrichtung können Dir behilflich sein.. Sie müssen Dir den Ernährungssatz und das Taschengeld für die Urlaubstage aushändigen. Die Fahrkosten sind zu erfragen, ggf. eben im Sozialen Dienst, der die stationäre Unterbringung mit Dir zusammen im Hilfeplangespräch beschlossen hat. Das Jugendamt ist sozusagen der "Auftraggeber" für die Leistungen des Jugendhilfeträgers. Ein Widerspruch ist nur angemessen bei einem Verwaltungsakt, der durch einen Verwaltungsbescheid ergangen ist. Die HIlfe an sich wurde zwar durch den Beschluss des Hilfeplanes und der öffentlichen Unterbringung beschieden, aber, die zweifelst Du ja nicht an. Im iNTERESSE Deines Sohnes, solltest Du auch kooperativ mit der Einrichtung und dem Jugendamt beschließen und klären, was möglicherweise verbesserungswürdig erscheint. Dann wird es Deinem Sohn am Besten gehen können und er in seiner Entwicklung und Förderung am meisten provitieren.

LG

0

Wo bekomme ich einen Nachweis her über das Sorgerecht/Umgangsrecht?

Es geht im Grunde nicht um mich, sondern um meinen Lebensgefährten, der Fahrtkostenerstattung beantragen möchte, wenn er seine Tochter besucht. Sie wohnt knapp 700 km von uns entfernt.

Der letzte Antrag wurde abgelehnt und man fordert vom Jobcenter einen Nachweis über das Sorgerecht/Umgangsrecht. Hat hier jemand von euch Erfahrung mit diesem Thema?

Wir haben beim Jugendamt in Görlitz nach gefragt und die Frau sagte uns, es gibt so etwas gar nicht. Es gäbe nur Bescheide über den Entzug des Sorgerechtes/Umgangsrechtes, denn man ist von Haus aus als Vater Umgangsberechtigt sozusagen.

Könnt ihr mir Tips geben, oder aus eigener Erfahrung erklären, wie man in solch einem Fall vorgehen sollte?

HerzLicht solarislaluna

...zur Frage

Züge fallen aus! Muss ich zur schule?

Hallo. Ich brauche dringend eine Antwort. Ich fahre immer mit dem Zug zur schule da ich weiter weg wohne. Heute morgen sind aber drei Züge hintereinander ausgefallen und die nächsten haben auch stark Verspätung. Muss uch trotzdem zur schule? Ich habe 30 Minuten am Bahnhof gewartet und dann bin ich heim gegangen weil es mir zu kalt war. Der nächste Zug kommt erst in einer Stunde. Kann ich daheim bleiben oder muss ich diese 2 km zum Bahnhof laufen und in die schule fahren? Danke für die Antworten im Voraus.

...zur Frage

Fahrtkostenerstattung bei Pflichtpraktikum bei Steuererklärung

Kurz zu meiner Situation:

Bin Student und absolviere ein vorgeschriebenes Zwischenpraktikum und die Strecke zu meiner Praktikumsstelle beträgt etwa 50 km, das monatliche Einkommen beträgt 600 Euro. Steuerklasse 1 und habe ansonsten keine anderen Einkünfte.

Nun meine Frage, bekomme ich die Fahrtkosten erstattet bei der Einkommenssteuererklärung?

Besten Dank.

...zur Frage

fahrtkostenerstattung bei praktikum!

hallo liebe leute,

Ich mache bald mein praktikum bei einer stadt die ca. 15 km entfernt ist.Aber der zug fährt mich bis 10 km hin.Und da wo ich hin will fahren keine büsse/züge. wenn ich zu fuß hingehen würde,würde es min. 1 std. dauern... -.-

sollte ich mir von dort aus ein taxi nehmen,bekomme ich die fahrtkosten erstattet ? hat jemand schon erfahrungen gemacht ?

...zur Frage

Umgangsrecht Fahrtkostenerstattung

Ih Lieben, ich hätte auch eine Frage. Ich habe beim Amt eine Fahrtkostenerstattung bzw. Beihilfe beantragt, da ich Hartz IV bekomme, allerdings für mehrere Monate rückwirkend. Mein Antrag beinhaltet eine genaue Auflistung der Wohnorte beider parteien und der zeitlichen konstellation, sowie die km zahl, und zwar berechnen mit meinem navi. Zudem eine tabelle, wann eben dieser umgang b(Wochentag und datum) statt gefunden hat. nun wollen die von mir eine genaue uhrzeit, wann ich hin und wann zurück gefahren bin. der wich ist sogar von beiden parteien unterschrieben und der wahrheitsgehalt bestätigt. naja. auch wollen die für jeden besuch nicht nur uhrzeiten sondern auch eine auflistung der tätigkeiten von jedem besuch! ist das legitim? musstet ihr das auch so machen?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?