Heimserver selber machen, Windows Server 2012

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

bevor du einen Server aufsetzt, solltest du dich mit dieser nicht wirklich profanen Aufgabe ausführlich auseinandersetzen. Veranschlage dafür mehrere Wochen bis Monate, falls du bislang keine Ahnung davon haben solltest.

Ein unsicher aufgesetzter Server im Netz wird dir nur Ärger bringen.

von der Arbeit über internet aus zugreifen

Zumindest anfangs sollte der Server nur lokal erreichbar sein.
Beschäftige dich dann mit Tunneling bzw. VPN und dynamischen IPs.

als eine art Webserver zugleich verwenden kann wo meine Homepage drauf läuft...

Da brauchst du einen Dyndns-Dienst, der deine vermutlich dynamische IP immer dem Server zuweist. http://www.noip.com

Windows Server 2012 Testversion

Besser wäre ein Linux-Server. Du bekommst die Software ohne Einschränkung kostenlos und die Unterstützung durch die Netzgemeinde ebenfalls, sofern du dich vorher selbst einigermaßen schlau gemacht hast.

TOBschluessel 22.08.2013, 15:03

in dem satz mit dem dyndns hast bissl was verdreht :) .. der weist der dynamischen ip ne domain zu..

0
MMORPGHero13 22.08.2013, 15:39

zu aller erst mal danke, also ich bin mit der materie zwar vertraut, nur würd ich gern wissen, wie ich das am einfachsten umsetze :)

0
7AufEinenSchlag 22.08.2013, 16:33
@MMORPGHero13

ich bin mit der materie zwar vertraut

Dazu passt deine recht allgemein gehaltene Frage nicht.

1

Würde das eher mit Linux machen. Da müsstest dan auch keine Lizenz nachkaufen ,kannst Geld sparen und je nachdem was du auf deinem Heimserver machen willst kannst die entsprechenden Programme / Tools dafür einsetzten.

Weller500 22.08.2013, 17:15

Die meisten Windows verfechter haben Noch nicht mal einen Richtig aufgesetzten Windows Server gesehen ,geschweige überhaupt ist denen bekannt das es Windows als Serverversion gibt. Die meisten kenne nur Ihr Windoof 7oder Windoof XP können die Maus von a Nach b rumschubsen und nennen sich dan Experten weil Sie einen PS/2anschluß von einem USB Anschluß unterscheiden können .dann kommen solche Kommentare die man von Andre81HH lesen kann und viele werden dann noch mehr verunsichert. Anstelle mal was Kontruktives beizutragen wird meist nur geflamt wo es nur geht . Dabei sind die jenigen das eigentliche Problem die solche Gefährliche Halbwahrheiten Verbeiten wie z.B. Andre81HH . Solche Leute werden auch als PEBKAC abgetan. Pebkac steht für Problem exist between keyboard and chair . Zu Deutsch übersetzt ,das Problem sitzt zwischen Stuhl und Tastatur !.

@ MMORPGHero13

Wenn du einen Server mit Linux zusammenbasteln willst wo jeder auf den Server zugreifen soll( unter Vorraustzung das er sich korrekt anmeldet) wirst du Ohne Samba nicht damit rumkommen das zu erreichen. Dazu musst auf Linux das Samba Installieren ,Freigaben Einrichten und die Benutzer die drauf zugreifen dürfen. Dann (wenn du es verfeinern willst) denen die entsprechenden Lese und Schreibrechte zuteilen. Was ich mit dem weiteren Programmen meine ist was du alles genau mit deinem Heimserver machen willst. Willst du Videostreams im Heimnetz machen ,willst E-Mails abrufen und die in einem Netzwerk intern allen Systemen zugänglich machen oder willst eine Datenbank Adminstrieren ,etc,etc,etc. Es wäre schon hilfreich wenn man mal genau wissen könnte was du alles mit dem Heimserver machen willst. Das kann dann auch die Auswahl der Programme vereinfachen und auch werden solche Kommentare wie Andre81HH verfasst hat dann auch unnötig.

0
Cookiefighter2k 22.08.2013, 20:44

und je nachdem was du auf deinem Heimserver machen willst kannst die entsprechenden Programme / Tools dafür einsetzten.

Eine Eigenschaft die auch der Windows Server hat.

0

Was möchtest Du wissen?