Heimlich Minikamera installieren um Tierquälerei zu beweisen erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Hallo,

nein du darfst nicht einfach irgendwo eine Kamera installieren und in den Privatraum anderer Leute eindringen! Schaue doch einfach mal ins Grundgesetz, und dort auf Artikel 13! Die Unverletzlichkiet der Wohnung darf nur verletzt werden, wenn (in Form von Kamera, etc.) "durch Gesetze einzeln bestimmte besonders schwere Straftat egeht" und das ist ganz sicherlich nicht ein Hund der vor einer Hand weg zuckt. Ansonsten kann man sich einfach mal den §201a Absatz 1 anschauen! Dafür kann man durchaus 1 Jahr in den Bau wandern, und das zu Recht.

Auserdem scheinen mir die Indizien dafür, dass der Hund misshandelt wird mehr als dürftig.

Ok, recht herzlichen Dank für deine kompetente Antwort !

2

Und wenn man es hundert mal nicht darf.ich würd es trotzdem tun um das leid des Tieres zu beenden.Die Stellen die sich mit Tierquälerei beschäftigen behandeln das vertraulich.Sie verstricken die Besitzer in Gespräche in deren Verlauf sie sich selbst belasten.Auch ein geignter Hinweis beim Amtsveterinär und der steht dann mit Polizei im Schlepptau vor den Besitzern.Nach einer eingehenden Kontrolle wird das gequälte Tier beschlagnahmt und in Sicherheit gebracht. Übrigens spielt es keine Rolle ob die Beweise dürftig sind.Es ist bei Tieren auch nicht anders wie bei Menschen.Wieviele Kinder starben bereits an Mißhandlungen nur weil niemand die Klappe aufgemacht hat

0
@Hundetante

Weil ein Hund "komisch" guckt und jeden Tag das gleiche Fressen muss? Ich bitte dich. Nein, dass Vetamt wird in den meisten Fällen nicht beim kleinsten Verdacht aktiv, und bis ein Tier beschlagnahmt wird, muss man sich noch ganz andere Dinge leisten, als nen Hund gegen eine Gadrobe zu schubsen...

9
@Hundetante

"Liebe" IM Hundetante,

falls du es noch immer nicht bemerkt hast: Die Zeiten von Stasi und den Blockwarten ist aus und vorbei!

Ein Hoch auf unser Grundgesetz!

12
@Hundetante

Traurig das es solche Menschen wie dich noch gibt. (Denunzianten, Spitzel) Ich dachte echt die seien mit dem Mauerfall ausgestorben...

Und wenn man es hundert mal nicht darf.ich würd es trotzdem tun

Schön das du dich über unser Grundgesetz hinwegsetzen willst. Wie wäre es du suchst dir einfach einen eigenen Staat und da kannst du dann machen was du willst.

2
@Hundetante

Es ist bei Tieren auch nicht anders wie bei Menschen.

Doch, Tiere sind vor Gericht nur Gegenstände bzw. werden so behandelt.

0

Hallo,

Du darfst nicht einfach so jemanden heimlich filmen, denn jeder Mensch egal ob kriminell oder nicht besitzt das Recht am eigenen Bild (außer Personen des öffentlichen Lebens, sprich wenn du jetzt zum Beispiel in deiner Stadt George Clooney sehen würdest, dürftest du ihn fotografieren und filmen, da er durch seine Berühmtheit sein Recht verwirkt hat) somit kannst du nicht einfach heimlich eine Kamera installieren, du könntest dafür verklagt werden wenn die Person es raus bekommt. Wende dich lieber an eine Tier Organisation, die nehmen jeden Tipp gerne an und folgen dem, so habe ich vor zwei Jahren einen Bernhardiner retten können. Mittlerweile lebt der gute bei einer sehr lieben Familie mit zwei Kindern. Ich kann dich demnach verstehen das du es gern festhalten würdest um das Tier oder die Tiere zu retten, aber arbeite mit dem Gesetz und nicht gegen das Gesetz. Mit freundlichsten Grüßen.

Vielen Dank für deine Antwort !

0

wie meine Vorgänger schon genug beschrieben haben... nein darfst du nicht.

abgesehen davon, selbst wenn du dies tust wird dir das nichts bringen weil dessen aufnahmen vor Gericht sowiso nicht zählen und du hast dich selber strafbar gemacht.

Vielen Dank für deine Antwort !

0

Ich würde es nicht ohne Erlaubnis der Polizei machen Entweder du meldest es und sie nehmen es genauer unter die Lupe oder du angschierst Privatdedektive und wenn du beweis hast meldest due es der Polizei einfach so aber besser nicht ansonsten kommst du denn erger am schluss und nicht die qüaler wo werden diese Hunde geqiält

Ich habe jetzt mal deine andere Frage gelesen... Und um ehrlich zu sein, sehe ich keinerlei Hinweise für Misshandlung. Der Hund kriegt jeden Tag das gleiche zu fressen? Na und? meiner auch, wenn sie nicht frisst, dann hatte sie auch keinen Hunger. Spätestens bei der nächsten Mahlzeit frisst sie es auch wieder.

In sich gekehrt, weil Frauchen weg ist? Ist doch völlig normal. Wenn sie seine Hauptbezugsperson ist, ist das doch völlig normal. Wenn meine Eltern ihren Hund für ein Wochenende bei mir lassen, weil sie mal wieder unterwegs sind, liegt sie auch nur apathisch in der Ecke... Liegt halt in ihrem Wesen, dass sie so auf meine Eltern fixiert ist.

Zuckungen können auch auf andere Dinge zurückzuführen sein. Unwohlsein, ängstlich wegen ungewohnter Umgebung etc. Außerdem kam der Hund aus Rumänien. Vllt hat die Handbewegung alte Traumata aufgerissen.

Ganz ehrlich, ich sehe anhand deiner Beschreibungen nicht einen einzigen Hinweis auf Missbrauch des Tieres.

Und als Freundin solltest du nicht den feigen Weg gehen und eine Kamera hinter ihrem Rücken in ihrer Wohnung zu verstecken. Stattdessen solltest du ihr deine Vermutung direkt ins Gesicht sagen. Mal davon abgesehen, dass du dich strafbar machen würdest.

Das war nicht MEINE andere Frage, sondern die Frage von "BlondeSusi81" !

Meine Frage hat sich nur aus der anderen Frage ergeben !

Vielen Dank für deine Antwort !

0

nein den es ist nicht sein hund er könnte den tier schutz verein es melden aber mit der Kamera würde er sich strafbar machen

in fremden wohnungen eine kamera zu installieren ist NATUERLICH (und zu recht) verboten. wie wuerdest du dich fuehlen, wenn du herausfinden wuerdest, dass du von jemanden per kamera ueberwacht wirst.

Vielen Dank für deine Antwort !

0

Wenn du der Annahme bist, dass der Hund gequält wird, dann melde das dem Veterinäramt oder dem Tierschutz. Allerdings muss eine solche Beschwerde auch gut begründet werden, sonst kommt da keiner und schaut nac h. Tiere gelten leider nach wie vor als Sache, obwohl sie Lebewesen sind. Kamera installieren ist nicht erlaubt, weil es gegen den Schutz der Privatsphäre verstösst und man macht sich dadurch strafbar.

Vielen Dank für deine Antwort !

0

Wenn du siehst das, das Tier misshandelt wird, solltest du das den Tierschutz melden.

Das könnte auch das Tierchen aus der Quälerei befreien, und es kann zufrieden zu einer neuen Familie überreicht werden.

Vielen Dank für deine Antwort !

0

Immer wieder gerne:)

0

Erstens darf man das ohne richterlichen Beschluss nicht und es würde auch bei einer Verurteilung gar nicht gelten, wenn es so weit kommen würde! ! Es ist ein eingreifen in die Privatsphäre und man könnte den Filmer bestrafen!

Der FS aus deinem vorigen Beitrag kann man nur dazu raten das sie die Freundin und deren Mann mit ihren Vermutungen konfrontiert!

Vielen Dank für deine Antwort !

0

Nein das darf man nicht. Ich würde zur polizei gehen weil dann darfst du es

Vielen Dank für deine Antwort !

0

Es ist illegal, aber wenn es wirklich diese Straftat beweisen kann muss man so handeln! Und was niemand weiss macht niemand heiss!

Vielen Dank für deine Antwort !

0

Wenn es um einen Hund geht, würde ich zur Polizei gehen, die machen auch Kontrollen von der Hundestaffel aus. N Versuch ist es allemal wert!

Vielen Dank für deine Antwort !

0

Schreib mir bitte einen Kommentar, möchte wissen wie es gelaufen ist, hoffe du hast Erfolg und dem Wuff wird geholfen!

0

In deiner Wohnung ist das kein Problem in einer fremden eines Straftat.

Danke für deine Antwort !

0

Eine Minikamera nicht allerdings Fotos.Man könnte eine Minikamera installieren und dann Fotos daraus machen.Ist nur ein Tipp.Oh.Datum Uhrzeit nicht vergessen. Gruß Ralf

Vielen Dank für deine Antwort !

1

Im StGB ist die Rede von Bildaufnahmen, dass sind acuh Fotos. Da wird kein Unterschied gemacht

1
@Isildur

Du meinst § 201 StGB.Darin ist die Wohnung und geschützter Raum gemeint.Nicht die Öffentlichkeit. Gruß Ralf

0
@rallytour2008

Ja, hier wird ja auch von einer KAmera in der Wohnung des Hundebesitzers geredet?

1
@rallytour2008

Aber wenn man die Frage ließt aud die verwiesen wird und dort die Diskussion auf die Bezug genommen wird ;-)

1
@Isildur

Konkret steht da nichts von drin.Also gehe ich davon auch nicht aus.Meine Antwort kam um 17:09 Uhr.Deine Antwort um 17:46 Uhr. Am gleichen Tag. Gruß Ralf

0
@rallytour2008

Was haben denn unsere Antworten damit zu tun? Sind ja auch nicht die selben Inhalte? War auch nicht böse gemeint, für mich klang es nach "Kamera in Wohnung" für dich eben "Kamerea außerhalb der Wohnung". Irgendwie verstehe ich dein Problem nicht. Egal, die Frage scheint sich ja geklärt zu haben.

Schönen Abend noch

1

Nein. er darf nicht heimlich eine Kamera instalieren

Ich finde es traurig dass es so ist weil mir der Hund leid tut, aber du hast recht !

Recht herzlichen Dank für deine Antwort !

1

Ganz ehrlich? Hätte ich einen begründeten Verdacht, würde ich es machen. Ich weiß, dass das nicht zulässig ist aber manchmal heiligt der Zweck die Mittel. Was man dann mir dem Filmmaterial macht, kann man immer noch überlegen.

Vielen Dank für deine Antwort !

1

Theoretisch nicht, aber bestätigt sich der verdacht schickst du das anonym zum Tierschutz/ polizei. glaub mir dir wird nichts pasieren solange du ne w-lan cam nimmst und nicht eine wo man das kabel finden kann. Auch wenn du erwischt wirst sind die strafen sehr gering.

Ok, vielen Dank für deine Antwort !

1

ich würde meinen ja, zumindest kann sich der welcher misshandelt kaum noch aus der Affäre winden!

Ja, das stimmt. Vielen Dank für deine Antwort !

0

Ob man es draf oder nicht spielt keine Rolle. Wichtig ist es ,dem Tier irgendwie zu helfen. Schick ihn doch mal das Veterinäramt oder Ordnungsamt auf den Hals.

Vielen Dank für deine Antwort !

1

Was möchtest Du wissen?