Heimleitung hat mich angeschnauzt und unter Druck gesetzt - was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zunächst einmal sollte sie schon aus der Berufsausbildung und der Bildung allgemein her in der Lage sein sich ruhig und sachlich zu artikullieren. Wenn nicht, würde ich ihr sagen, dass ich nicht der Meinung bin, dass sie die richtige Berufswahl getroffen hat und würde es ihrem Vorgesetzten melden. Desweitere weiss ich ja nicht welche Vorwürfe gefallen sind, aber wenn sie in Richtung Untertellung, Beleidigung oder üble Nachrede gehen, dann kann man auch rechtliche Schritte erwägen. Auf jeden Fall würde ich in ganz besonders ruhigem Ton sagen, dass eine solche Unterhaltung nicht meinem Bildungsniveau entspricht und wenn sie nicht in der Lage sei dies sachlich zu debattieren, dann möchte ich sofort den Vorgesetzten sprechen! Ich weiss das klingt sehr arrogant, aber solche Menschen muss man so behandeln. Freundlichkeit kann man sich für die sympathischen Menschen aufheben

Eisblume2009 13.04.2010, 13:22

ich vermute auch, die hat permanent ihren Beruf verfehlt. Weiß gar nicht wie die sich schimpft. Ebenso ist meine Mutter seit Mitte Februar dort und es wurde IMMER Noch nix an ihren Zähnen gemacht, d. h. sie läuft seit Anfang des Jahres mit halber Prothese durch die Gegend. Die eine, die sie verludert hatte, hab ich jetzt bei mir gefunden, weil ich ihre Gegenstände mitgenommen habe und gucke zuhaus alles in Ruhe durch. Das ist aber dann auch nicht meine Schuld, nur die hätte schon längst zum Zahnarzt müssen oder der komt dahin.

0

an eine höhere stelle gehen und dort melden. wenn dort so ein ton herrscht werden die auch mit den alten menschen so umgehen und ich würde meine mutter wo anders unterbringen !!! die alten leute haben auch ein recht auf ein gutes leben und dürfen nicht einfach herumkomandiert werden

Eisblume2009 13.04.2010, 13:44

hab ja gesehen, das selbst die Angestellten schon d ie Flucht ergriffen haben und das muss wohl sicher jeder gehört haben im Heim, das ist auch nur ein sehr kleines wie gesagt. Ich weiß allerdings nicht, nach welchen Kritieren sich man überhaupt ein Heim aussucht. Mit sowas hab ich mich bislang noch nicht befasst und das kam ja alles auch unerwartet und man selber hat hier auch noch seine Arbeit zu erledigen.

0

Dein Erlebnis ist leider in Indiz dafür, dass es sich um ein sehr schlechtes Pflegeheim handelt. Versuche alles, um ein besseres Heim zu finden.

Eisblume2009 13.04.2010, 13:20

bislang hab ich mich auch geweigert, da Schulden noch für meine Mutter zu machen und das alles zu bezahlen. Ich bekam 3 Rechnungen auf einmal (war auch nicht abgesprochen) und jetzt hab ich den Stress mit denen und ich hatte denen immer gesagt, das ich das erst klären möchte, bevor ich da irgendwas überweise. Die sind wie auf Teufel komm raus hiter der Kohle her, obwohl unsereins ja noch e ine Frist hat zum Überweisen. Darum hatte ich denen einfach mal gesagt, ich mache das schon fertig, damit ich Zeit gewinne, jetzt meint die natürlich, das ich ne große Lügnerin werde, das stimmt gar nicht, ich will nicht nur noch, das meine Mutter weiter in die Miesen gerät und am Ende ihr Konto gesperrt ist. Ich weiß was das heipt, wenn ein Konto dicht ist. Aber das scheint die gar nicht zu interessieren. Also mich dann so anzuschnauzen und alles und warum die Papiere nicht vollständig sind. Ich kann nix dafür, wenn meine Mutter zuhause alles durcheinander hatte. Außerdem wollten sie den Mietvertrag auch haben und den Personalausweis meiner Mutter. Das werde ich alles hübsch bei mir behalten. Hab ich dann gesagt, das die nicht auffindbar sind. Was sollen d ie mit dem MV? Benötigt er Anwalt eh v on mir.

0

Du solltest einen normalen Ton verlangen, ansonsten du das Haus verlassen würdest.

Eisblume2009 13.04.2010, 13:16

ich habe ja auch Bammel, das die mit den anderen Bewohnern (und die führt sich wohl als Oberchefin auf) da auch so rumzickt. Ich weiß es ja nicht, aber meine Mutter hat sich am Anfang wohlgefühlt, jetzt will sie unbedingt wieder nach Hause, das geht natürlich auch nicht. Ich habe eben schon mit einem anderen Pflegeheim gesprochen und mich dort informiert und dem die Sachlage geschildert. Das werde ich mir morgen Nachmittag angucken. Das Pflegeheim wo sie jett ist, hab ich nachrechachiert, das gehört einem Arzt der eine eigene Praxis hat und wohl zusehen muss, das er an die Kohle kommt.

0
MikeMolto 14.04.2010, 07:39
@Eisblume2009

Es gibt vielleicht auch dort so etwas wie einen Heimbeirat, den du konsultieren könntest. Vielleicht würde auch ein (zufälliges)Gespräch mit anderen Besuchern/Verwandten der Heimbewohner Licht ins Dunkel bringen.

0

Unter diesen Umständen solltest du deine Mutter woanders unterbringen!

Was möchtest Du wissen?