Heimkosten für Tochter

3 Antworten

Mein Ehemann ist berufstätig deshalb hat er ja ein Einkommen. Leider ist meine Tochter psychisch sehr labil und alle hilfeversuche von unserer seite hatte kein durchkommen. dazu kommt das sie seit monaten die schule nicht besucht und noch viele andere sachen wie diebstahl etc. warum das so ist wissen wir nicht weil sie bis zu unserem Umzug kein bißchen problematisch war. aber leider lässt sie sich nicht helfen. da man als mutter aber nicht da sitzen kann und das kind "einfach machen" lassen kann sondern ihr immer wieder ins gewissen geredet hat wollte sie dann lieber ins heim :( mittlerweile ist sie in Behandlung.

Wenn kein Geld das ist gibts nix zu holen... Aber warum um Himmelswillen will die Tochter in ein Kinderheim???

Von welchem Geld denn? Und warum will dein Kind ins Kinderheim. Einfach furchtbar sowas

Kinderheim als Wohnsitz?

Tochter (15, auf eigenen Wunsch) wohnt zeitweilig in einem Wohnheim - bleibt ihr Wohnsitz /ihre Meldeadresse der ihrer Mutter?

...zur Frage

Unterhalt fürs Kind und heimkosten?

Mein Sohn zahlt für seine Tochte an seine Ex 369 € monatlich Unterhalt..Nun wurden ihr die Kinder(2 noch aus der jetzigen Ehe) vom Jugendamt weggenommen. Die Tochter kam in ein Heim.Nun erhielt mein Sohn die Mitteilung vom Jugendamt ,die Heimkosten auch noch zu zahlen. Sein monatl.Einkommen ist nach Abzug des Unterhalts,Miete,Fahrgeld usw.schon weniger als Harz IV. Ist die Forderung berechtigt? Wer weiß Bescheid?

...zur Frage

Ex Mann bezahlt keinen Unterhalt mehr

Hallo,

mein Ex Mann ist mal wieder arbeitslos und kann somit keinen Unterhalt mehr für unsere bedien Kinder zahlen. Da ich mittlerweile verheiratet bin, steht mir auch kein Unterhaltsvorschuss mehr zu. Die nette Dame vom JA teilte mir mit das mein jetziger Ehemann jetzt dafür aufkommen muss. Allerdings sagte sie mir auch das mein Mann einen Titel gegen meinen Exmann erwirken kann, damit er sich den Unterhalt später, wenn mein Exmann wieder arbeit hat zurück holen kann!

Stimmt das und wenn ja wie muss er da vor gehen?

...zur Frage

Gehen die Kinder im eigenen Haushalt vor?

Hallo alle zusammen,

Und zwar geht es darum mein Ehemann hat ein Sohn mit einer anderen Frau ( one-Night stand) und bezahlt regelmäßig seinen Unterhalt, jetzt ist es aber so wir haben seit Mai selber eine Tochter zusammen und sind seit Juli verheiratet, ich habe auch eine 3 jährige Tochter mit in die Ehe gebracht wo ich aber schriftlich habe das ich für sie keinerlei Geld bekomme ( Unterhalt ) von ihrem Erzeuger. Somit muss mein Ehemann auch für meine Tochter mit aufkommen. Jetzt ist meine Frage da er zu viel Unterhalt an seinen Sohn bezahlt ( was ich habe neu berechnen lassen ), ob sein Sohn trotzdem vorgeht was das Geld betrifft ? Weil das Jugendamt hat die Berechnung jetzt Monate lang her geschoben und jetzt darf mein man urplötzlich den unterhaltstitel ändern lassen. Wir wollen den Unterhalt an seinen Sohn ja bezahlen das ist nicht das Problem aber Der Unterhalt ist seit Geburt an falsch berechnet worden da sie nach seinem Bruttogehalt gegangen sind. Und mir wurde gesagt das die Kinder im eigenen Haushalt vorgehen da der Sohn ja bei seiner Mutter lebt und sie auch für ihn aufkommen kann. Und da nie eine Beziehung zwischen der Mutter und meinem Ehemann war frag ich mich ob da i.was rückwirkend gemacht wird seit unsere Tochter auf der Welt ist beziehungsweise seit dem wir verheiratet sind.

Ich hoffe ihr versteht ein wenig meine Frage oder was ich meine. Um klar zustellen wir zahlen den Unterhalt definitiv haben nicht vor keinen zu zahlen es geht nur darum ob es eine Rolle spielt das unsere Kinder im unserem Haushalt Mitlebend vorgehen und oder sein Sohn ? Und ob das rückwirkend gemacht wird nach oder seit der Geburt unserer Tochter oder der Hochzeit, nach neuen Berechnungen, da das JUgendamt ja die ganze Zeit nach seinem brutto Gehalt gegangen ist.

Keine blöden Kommentare !

...zur Frage

Vater geht ins Altenheim,Rente reicht nicht. Muss Schwiegersohn mitzahlen?

Wenn Rente nicht reicht, die Heimkosten zu zahlen, dann müssen Kinder mitzahlen heisst es. Die einzige Tochter ist aber ohne Einkommen. Muss dann der Schwiegersohn zahlen? Wer kennt sich aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?