Heimarbeit, was habt ihr für Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Selber noch keine, aber nur schlechtes davon gehört denn bei vielen dieser Dingen ist es so das man das zubehör oder anderes erstmal einkaufen muss, um dann vielleicht (wenn überhaupt) ein paar cent damit zu verdienen

Die einzigste "HeimArbeit" mit der ich mal Erfahrungen sammeln konnte war als sogenannter SMS Moderator. war absolut nicht jugendfrei, hat zwar Spaß gemacht aber viel verdient hat man auch nicht.

Kurz zum Ablauf. Es ging dabei um solche SMS Chats für die ganz spät abends auf RTL2 oder ähnlichen Werbung gemacht wird. Dafür gab es dann eine Weboberfläche, also ein kleines Programm das mit die SMS zeigte, also jemand schrieb seinen Text an diese SMS nummer und der landete dann in meinen Chatprogram nun war es meine Aufgabe ihm zu antworten und ihm zum schreiben weiterer SMS zu animieren

Und für jede SMS die er dann sozusagen auf meine Antwort schrieb verdiente ich eine Kleinigkeit Das war wirklich nur Kleingeld ein Betrag zwischen 0,06 - 0,14 €

Das wichtigste bei irgendwelchen Heimarbeiten ist immer das das du selber nichts bezahlst und dir der Auftraggeber alle Materialien, Informationen kostenlos zur Verfügung stellt .

@ inSarcasm

Die von dir genannten Heimarbeiten sind Abzocke. Firmen die Kugelschreiber herstellen lassen, die suchen ganz sicher keine Privatleute per Anzeigen und für Wundertüten auch nicht.

Hier kannst du dir die "Schwarzen Listen" anschauen von Heimarbeiten, vor denen gewarnt wird.

www.vzhh.de/recht/30249/schwarze-liste-der-abzocker.aspx

Eine Freundin von mir flechtet Armbänder, sie macht es abends vor dem Fernseher und verdient in guten Monaten ca. 150 Euro. Alles gut.

Was möchtest Du wissen?