Heimarbeit für mütter

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

falls du schon einen job hast und dich momentan in elternzeit befindest, frag doch mal deinen arbeitgeber, ob er dir möglicherweise sowas anbieten könnte. oder du schaust nach einem 400€-job, wo du 1x die woche in einem laden oder so arbeiten kannst. dann kommst du auch bisschen raus (natürlich nur falls du eine möglichkeit hast, dein kind für ein paar stunden zur oma oder so zu geben). ansonsten würden mir seriöse anbieter die richtige heimarbeit anbieten, nicht einfallen. du musst vor allem darauf achten, dass du kein eigenes geld investieren musst, aber das weißt du sicherlich selbst :)

Ich bin umgezogen von daher kann ich nicht in meinen beruf zurück. meine kleine is in der kita aber erstmal zur eingewöhnung für ein paar std und die würde ich gern schonmal nutzen zur überbrückung eh ich einen festen job finde!

dann frag doch in einigen läden (klamotten, eisdielen, ... was dir halt spaß machen könnte) nach, ob sie z.b. aushilfen brauchen, und ob es ok wäre, wenn du in der zeit, in der deine kleine in der kita ist, arbeitest.

0

Hallo.Ich hab da vielleicht was für dich..bin auch Mutter eines fast zwei Jahre alten Kindes.Kann deswegen auch nur von zu Hause arbeiten.Hab damit schon super Geld verdient. Guck mal unter www.nebenverdienste.biz/9448

Wiviel Eigenbehalt: Minijob bei Ausbildungsvergütung + BAB und ist ein Minijob von Zuhause aus möglich (rechtlich gesehen)?

Hallo Community,

man kann ja währen der Arbeit/ Ausbildung noch einen Minijob machen...

Wenn man nun eine Ausbildung macht und Ausbildungsvergütung + BAB erhält (sonst nichts)...

Frage 1) Wieviel darf man dann vom Mnijob (450 EUR) behalten? Habe irgendwo (nicht offiziele Quelle) gelesen das es 400 EUR Freibetrag beim BAB ist... Stimmt das auch wirklich? Weil wenn man sich ja Geld selbst dazuverdienen kann, denkt das BAB-Amt sich dann nicht "ok dann zahlen wir nichts!" ?

Frage 2) Man muss ja normalerweise ab ca. 900 EUR (?) Steuern zahlen. Gilt das nur bei einer normalen Beschäftigung/ wenn man die reine Ausbildungsvergütung über 900 EUR hat, oder auch mit einer "niedrigen" Ausbildungsvergütung (ca 500 EUR Netto) + BAB (ca. 450 EUR) + Minijob (450 EUR)?

Frage 3) Kann man rein rechtlich einen Minijob von Zuhause ausführen (um Beispiel PC-Arbeit)? Und wie würde sich das mit dem Stundenzettel verhalten, den man ja verpflichtet ist auszufüllen... den kann man ja zwar einfach ausfüllen, aber wirklich nachweisen kann man der Minijob Zentrale ja nicht das man auch dann gearbeitet hat (ginge man in die Firma wissen die Kollegen ja wann man gearbeitet hat).

Ich frage wieder für meine Freundin... Sie könnte während der Ausbildung einen Minijob machen, bzw den weiterführen den sie gerade hat, aber dann halt von Zuhause aus was problemlos möglich wäre; ihr Chef vertraut ihr das sie ihre Arbeit auch machen würde :) Und sie würde gerne wissen ob es sich lohnt sich nach einem Arbeitstag/ Schultag noch an den PC zu setzen und da zu arbeiten XD Einen Minijob außerhalb, also einen anderen, will sie nicht machen, da Ausbildung/ Schule schon hart genug (für sie) wären und es sich daher sehr anbietet von Zuhause aus noch am PC zu arbeiten wann sie will...

Das BAB-Amt können wir noch nicht fragen, da noch kein Antrag gestellt wurde und da geben die generell vorher keine Auskunft. Und bis der bewilligt ist, ist ende Juli aber sie und ihr Arbeitgeber würden es natürlich gerne vorher wissen XD

Wäre schon wenn das irgendwer wüsste... ^^

Vielen Dank im voraus! :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?