Heim ja oder nein?hilfe?bitte?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo , ich bin Erzieher & kann dir sagen ,dass es nicht so einfach ist. Es ist ein großer Unterschied ,ob du ins Heim - oder ins Internat willst.
Um ehrlich zu sein , würde ich dir von einem Heim abraten . Man geht nicht freiwillig in ein Heim ,wenn man hin-&wieder Streit mit den Eltern hat , da gehört schon etwas mehr dazu.
Ein Internat wiederum ,kostet meistens Geld& das nicht sehr wenig.Es sei denn, du bekommst ein Stipendium.
Rede ruhig nach den Ferien mal mit deinem Schulsozialarbeiter ,er wird dir auf jeden Fall weiterhelfen können,egal für was du dich entscheidest ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaub mir du wirst es bereuen. Es ist nämlich nicht so cool wie man denkt. Und da hast du auch regeln die du einhalten musst. Zb kein Besuch, 22:00 Uhr im bett sein etc überdenk dir das mal lieber, denn du wirst dein Zuhause sehr schnell vermissen. Wenn du es unbedingt willst, musst du soviel mist bauen das deine ma dich nicht mehr will oder Rede einfach ganz normal mit ihr erklär ihr weshalb und warum du weg willst. Aber werde bloß nicht respektlos. Viel Erfolg und überleg es dir nochmal, ich rede von Erfahrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst vermutlich eine Jugendwohngruppe. Da solltet Ihr einen Termin beim Jugendamt vor Ort machen und die Lage besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider kannst du das noch nicht selbst entscheiden, da deine Erziehungsberechtigen, also deine Eltern, das Sorgerecht haben. Wenn dein körperliches und seelisches Wohl in Obhut deiner Eltern nicht gefährdet ist, so wird auch das Jugendamt nichts machen. Du kannst jedoch mal bei deinem Jugendamt anrufen und nachfragen, vielleicht bieten Sie ein Hilfegespräch für dich und deine Mutter an. Der Grund du hättest keine Freunde in dem Dorf ist leider nicht ausreichend, da muss man dann durch.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Internat kostet aber eine Menge Geld. Haben Deine Eltern das? Ich schlage vor, dass Ihr zuerst zusammen eine Beratungsstelle aufsucht und Euch mal alle zusammen beraten lasst, bevor Ihr/Du weitere Schritte unternehmt. Die Pubertät ist eine schwierige Zeit - für alle Beteiligten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na hoffentlich bist du dir da sicher. Sprich mit dem Sozialarbeiter und höre was der sagt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So einfach geht das nicht. deine  Eltern müssen das mit bezahlen, da die Allgemeinheit dafür  - ohne triftigen Grund - nicht aufkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?