Heim die richtige lösung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey

Du tust mir echt leid😪

Ich würde mal mit deinen Eltern darüber reden und ihnen darlegen wie du dich fühlst. Das sollten sie eigentlich ernst nehmen. Wenn sie das nicht tun würde ich zum Jugendamt gehen...

Falls du darüber sprechen willst, kannst du mir jederzeit schreiben..

Viel Kraft 🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kekskopf61201
18.04.2016, 05:33

Danke :) aber meine mutter interessuert sich nicht für sowas ihr geht es hauptsächlich darum das in der wohnung ist also schiebt sie mich ins zimmer wenn ich etwas sagen will

Naja aus den augen aus dem sinn oder? :/

1

Hey!

Wenn man den Eltern so am Ar*** vorbeigeht ist das schon echt hart.

Trotz dem denke ich nicht, dass ein Heim die richtige Lösung ist. Ich würde mich erstmal nach einem Internat oder einer Jugend-WG umsehen. Ich denke, dass das noch ein wenig besser ist als ein Heim.

Solltest du dann irgendwann mal nicht mehr zu Hause leben, vergiss deine Familie nicht. Am besten du schreibst deiner Mutter Briefe mit dem was wirklich passiert ist, meistens zieht so was dann, wenn sie die Briefe liest.

Bleib stark und gib nicht auf.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Super traurig also ich würde sagen wenn echt nichts mehr hilft und deine Situation schon seit längerem so ist würde ich mal beim Jugendamt ein Termin machen und denen alles erzählen das Jugendamt entscheidet dann auch letzt endlich ob du in ein heim kannst oder in eine Pflegefamilie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde es gut das du nicht auch so werden möchtest und dir gedanken um dein leben und deine zukunft machst. vetrauenslehrer ist mal die erste adresse, er kann dir wahrscheinlich auch am besten die infos geben die du brauchst. jugendamt wäre die zweite adresse. ich weiß nicht wie das in deutschland ist, aber wir in österreich haben adressen von einrichtungen die genau für sowas da sind, dort sitzen auch psychologen die beratend zur seite stehen und wo man immer kostenlos hingehen kann. ich hab mal nach links dazu gegoogelt, ich hoffe das hilft dir etwas ^^

https://www.gme-ev.de/gegenkummer/startseite.html

http://www.jugend.rlp.de/links_jugendberatung.html

http://www.diakonie.de/service-navigator.html?action=map&e=g233400

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst Dich an den Vertrauenslehrer Deiner Schule wenden.

Ggfs schaltet der das Jugendamt ein...

Wenn Dein Bruder volljährig ist, ist es wahrscheinlicher, das er ausziehen müsste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kekskopf61201
18.04.2016, 05:31

Ich sag ihm jedes mal das er ausziehen soll.er war ja erst bei meinem vater und er hat ihn rausgeworfen...

1
Kommentar von Kekskopf61201
18.04.2016, 05:32

Und meine frage wäre ob das heim die richtige lösung wäre ^^

1

Was möchtest Du wissen?