Heim als letzte Lösung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei dem was du beschreibst würde ich auf jeden Fall Kontakt zum Jugendamt aufnehmen.

Je nachdem wo du gerade stehst kannst du zunächst einmal zu einer Familienberatungsstelle gehen und mit den Leuten dort gemeinsam einen Weg finden.

Du kannst aber auch im Jugenamt direkt um Hilfe bitten, die auch Heimunterbringung heißen kann.

Ich arbeite in dem Bereich und würde dir dringend raten das Mädchen erst mal Kinder- und Jugendpsychiatrisch abklären zu lassen. In diesem Fall durch einens stationären Aufenthalt. Dies würde dir auch helfen wenn es evtl. darum geht das Mädchen im Heim unterzubringen. Um ein Kind in der richtigen Einrichtung unterzubringen braucht es eine möglichst genaue Diagnose, so dass sie die Hilfe bekommt die dann auch was bringt.

Die Probleme sind massiv und können viele Ursachen haben. Deshalb wäre es gut dies diagnostisch abklären zu lassen um dann gezielt daran arbeiten zu können. Es ist sehr gut zu verstehen das du damit überfordert bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nowoman
18.06.2017, 15:32

Danke für die ausschlussreiche Information.

Ich werde mich am Montag gleich wieder mit dem Jugendamt in Verbindung setzen. Leider ist die Frage nach dem Sorgerecht noch nicht ganz geklärt. Und der Vater kümmert sich seit 2 Jahren überhaupt nicht mehr um seine Mädels. Meiner Großen macht das zuschaffen, meiner Kleinen eher nicht, da die beiden sich nicht so gut verstanden haben. Leider sind die Mädels in seiner neuen Familie, seitens seiner Frau, nicht mehr willkommen, und er ordnet sich ganz ihrer Wünschen unter. 

Das macht dass ganze für mich noch schwere und ich hoffe, das ich jetzt, auch ohne die Unterschrift und Zustimmung seinerseits, endlich die Hilfe für Sie bekomme.

Grad gestern, hat Sie, wieder meiner Freundin, ihren 3 jährigen Sohn beklaut. Obwohl wir Taschenkontrolle gemacht haben, Sie hat es in der Unterhose versteckt.

😟😭

0

Hast du dir mal beim Jugendamt Hilfe geholt? Mich wundert, dass das bei dir gar nicht vorkommt, auch wenn es in meinen Augen die erste Anlaufstelle bei Problemen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SerenaEvans
17.06.2017, 16:00

Wobei ich mich auch frage, wo die Mutter (?) ist?

0

Was möchtest Du wissen?