Heilungschancen bei Magenkrebs gleich 0?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Hoffnung soll man nie aufgeben und bis zum Schluss kämpfen. Die Heilungschancen liegen nie ganz bei 0, weil es gibt Menschen die Unheilbare Krankheiten überlebt haben obwohl deren Ärzte keine Hoffnung mehr hatten.

Das solltest du lieber mit den (Fach)ärzten klären - da gibt es viele verschiedene Faktoren. Grundsätzlich ist es heilbar; es kommt auf das Stadium an, wie früh (oder spät) es entdeckt wird, ob es operabel ist, ob die Medikamente gut vertragen werden, den Allgemeinzustand des Patienten, oder oder oder.... so pauschal lässt sich das einfach nicht sagen.

Es tut mir sehr leid wenn du oder jemand aus deiner Umgebung darunter leidet!!

Da hier sicher wenige Mediziner sind kann das keiner so beantworten wie du es gern hättest!!

Ich kann nur einen kleinen Erfahrungsbericht aus meiner Familie geben;

Meine Tante Erkrankte vor mehr als 40 Jahren zuerst an Brustkrebs,wenige Jahre danach kam der Magenkrebs hinzu!!Ihr wurde fast der ganze Magen enternt!!Meine Tante ist heut über 80 Jahre!! Also,Hoffnung gibt es immer!!

Alles gute und viel Kraft!!

Das kommt darauf an ob der Krebs schon gestreut hat.Wenn die Lymphknoten im Bauch schon befallen sind,sieht es nicht mehr so gut aus.Wenn er nicht gestreut hat ist die Chance besser.L.G.

Das hängt von ganz vielen Dingen ab. Guck mal im Krebs Kompass Forum unter Magenkrebs, da sind Betroffene und angehörige

dass kann nur der arzt sagen, aufgrund des erkrankungsgrades.

Was möchtest Du wissen?