Heilung von Akne

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

schüsslersalze können durchaus helfen - dass sie in unpotenzierter form in der nahrung vorhanden sind, ist in dem zusammenhang völlig irrelevant. ansonsten versuchs wie schon geraten wurde mit homöopathie, funktioniert aber nicht immer. auch TCM (chinesische medizin) kann sonst helfen.

Hubertt 24.02.2011, 18:25

Also verdünnte Salze wirken nur wenn man sie für viel Geld kauft. Dass man sie aucvh mit der normalen Nahrung zu sich nimmt, ist irrelevant weil sich sonst kein Geld damit verdienen lässt.

.

Da sieht man mal wieder wie geschäftstüchtig heilpraktiker denken.

0
ElkeO 25.02.2011, 20:14

"...auch TCM (chinesische medizin) kann sonst helfen" Und nicht zu vergessen die Wallfahrt nach Lourdes. Auch die kann helfen - obwohl es etwas aus der Mode gekommen zu sein scheint. Die Gretchenfrage ist doch, wie wahrscheinlich es ist dass TCM hilft bzw. die Wallfahrt noch Lourdes. Denn ich würde im Zweifel zunächst die Methode probieren wollen welche die besseren Erfolgsaussichten bietet. Seltsamerweise verraten aber Alternativheilkünstler nie wie die Erfolgsaussichten bei ihnen nun tatsächlich sind... Abwarten kann übrigens auch helfen und hat bei mir schon sehr oft funktioniert. Nur ist diese Methode in der Alternativszene nicht besonders beliebt weil es zu keinem Energieaustausch kommt (=keine Überweisung von Geld auf das Konto des Heilers)

0
Astair 25.02.2011, 20:34
@ElkeO

ach elke, musst du wirklich auch so daherschwätzen wie die andern? die leute hier suchen rat und fragen nach alternativen. warum müsst ihr euch da so destruktiv reinhängen? viele von uns behandeln übrigens auch gratis, wenn die leute es sich nicht leisten können.

0
Hubertt 25.02.2011, 23:21
@Astair

Domenica wird es nie verstehen.

Ob etwas wirkt oder nicht, hängt doch niemals davon ab wie teuer es war.

0
ElkeO 26.02.2011, 10:08
@Astair

Lourdeswallfahrten und Abwarten sind Alternativen die genauso gut (oder besser schlecht) wirken wie Schüsslersalze oder TCM. Ich weiß daher nicht was Du gegen diese beiden Alternativen einzuwenden hast...

0
bini123 26.02.2011, 20:07
@ElkeO

und ich dachte,das Heilbrummen von ElkeOmmmmmmmm wäre die alternative und ultimative Heilmethode!

0

Da in deiner Ernährung schon alle Schüssler Salze vorhanden sind, brauchst du diese nicht noch extra für Extrageld in der Apotheke zukaufen.

Dass diese Schüssler Salze nichts helfen zeigt dir ja der Umstand, dass du schon seit Jahren Nahrung zu dir nimmst ( mit natürlich darin vorkommenden Schüssler Salzen und trotzdem hast du immer noch Akne.

calenspecht 24.02.2011, 14:57

Leute, und ganz besonders 'hubertt: es sollte hier doch eigentlich darum gehen, die gestellten Fragen zu beantworten und eine 'hilfreiche Antwort' zu geben. Wenn dieser Raum hier jedoch missbraucht wird, um sich in schnoedester und kalt schnaeuzigster Art und Weise NICHT mit den beschriebenen Symptomen auseinander zu setzen sondern in ERSTER Linie ein Tummelplatz fuer Grundsatz-Streitereien, 'Organon-Nachbeter' ist und letzendlich nur die Gelegenheit genutzt wird, um irgend welche jaemmerlichen Egos zu befriedigen und hier das virtuelle Bein zu heben, dann sollten noch viel mehr Teilnehmende Euch sagen, dass Ihr hier ganz falsch am Platze seid! Es gibt leider nur ganz selten hier jemanden ( wie zB. FragenFragenFra !!), der/die sich in anstaendiger Weise mit den Symptomen einer Fragestellerin auseinander setzt. Das war gut beantwortet. Selbst wenn man evtl. nicht 100% ueberseinstimmt: vergessen wir doch bitte nicht, dass die Fragen hier meistens von Menschen gestellt werden, die weniger als die sog. 'Experten' um das Thema Homoeopathie wissen. Wir sollten kleinere Meinungsunterschiede hinten anstellen und eher bemueht sein, dem Fragenden nuetzlich zu sein. Kurz: Ganz ekelhaft, dieses Gehacke!

0
Hubertt 24.02.2011, 18:29
@calenspecht

Meine Antwort ist viel hilfreicher als das dumme Geschwafel, dass Schüssler Salze wirken. Das tun sie nämlich nicht.

Schüssler Salze sind reine Geschäftemacherei und sonst gar nichts.

0
Astair 24.02.2011, 19:09
@calenspecht

DH calenspecht. auch wenn gewissen stammkunden hier nicht zu helfen ist, so können wir trotzdem DEN leuten helfen, die hier ernsthaft alternativheilkundliche hilfe suchen. warum gewisse leute so genau wissen, was nicht hilft, obwohl so zahlreiche leute gegenteilige, positive erfahrungen gemacht haben, bleibt geheimnis der ersteren...

0
Hubertt 24.02.2011, 19:18
@Astair

Das Geheimnis lautet Doppelblindstudie.

0
Staoo 24.02.2011, 21:35
@Hubertt

Hubert gibt hier mit Abstand die hilfreichsten Antworten. Spart euch das viele Geld für Milchzucker und Salz. Geht lieber mit eurem Partner was Schönes essen. Das ist Balsam für die Seele und hilft mit Sicherheit besser.

0
FragenFragenFra 24.02.2011, 23:13
@Astair

Eigentlich sollte die konventionelle Medizin die 2. Wahl, bzw. die letzte Wahl sein, wenn nichts anderes hilft. Wenn die Leute von vorne informiert wurden wie viel Schaden konventionelle Medikamente einrichten können, würde jeder lieber erst mit Naturheilkunde anfangen.

0
Hubertt 25.02.2011, 00:51
@FragenFragenFra

Wenn die Homöopathie so gut wäre wie die Homöopathen das gerne glauben machen, dann gäbe es doch gar keine zweite Wahl.

Die Homöopathen schmarotzen doch nur von dem Umstand, dass meistens der Mensch von selbst gesund wird und falls nicht, er dann immer noch zu echter Medizin greifen kann und das ist sicher die Homöopathie.

0
FragenFragenFra 25.02.2011, 01:38
@Hubertt

Ich bin mir sicher daß mehrere Menschen von den konventionellen Medizin zur Homöopathie greifen, als umgekehrt.

0
segeln141 25.02.2011, 12:53
@calenspecht

@calenspecht

zunächst mal:

Deine Ausdrucksweise ist so:"Kurz: Ganz ekelhaft, dieses Gehacke"

Zu hubertts Antwort:

Sie beantwortet genau die gestellten Fragen,auch wenn sie Dir und anderen nicht passen

0
Hubertt 25.02.2011, 23:07
@FragenFragenFra

Und auf Grund welcher Daten bist du dir da so sicher ?

Lass mich raten.

Auf Grund gar keiner Daten sondern bloß auf Grund deiner eigenartigen Wunschvorstellungen.

0

Du hast die Frage in der Rubrik "Homöopathie" gestellt, ich gehe davon aus daß Du an einer homöopathischen Behandlung Interesse hättest? Schüssler Salze sind aber nicht wirklich Homöopathie.. obwohl sie in einigen Fällen auch helfen können. Fast alles was auf der Haut geschieht ist ein Zeichen daß "das innere" geheilt werden soll und das ist mit Homöopathie möglich. Die Ursachen können Hormone, Ernährung und vieles andere sein. Es ist die Frage auch ob Du noch in der Pubertät bist oder kommen die Akne aus einem anderen Grund.. Nach Homöopathie Regeln ist die Verwendung von Cremen nicht das beste.. Gerade bei Hautgeschichten, ob Akne, Neurodermitis, Narben u.ä. hat sich die Homöopathie als wirksam gezeigt und ich empfehle Dir einen klassischen Homöopathen zu suchen. Klassisch = der mit Dir eine ausführliche Anamnese macht (die kann 1-3 Stunden dauern), der Dir ein Mittel verschreibt (keine Komplexmittel) und welcher Dich in Deinem Heilungsprozess begleiten kann, und für Deine Fragen immer zur Verfügung steht.

segeln141 23.02.2011, 20:54

@FragenFragenFra

immer wieder verbreitest Du den Unsinn von Komplex-und Einzelmittel.

Erklär doch endlich mal,warum nur das gewünschte Mittel potenziert wird und nicht alle Nebeninhaltsstoffe.

Das Beispiel Neurodermitis wird von der HP gerne gebraucht,aber auch hier werden die Menschen getäuscht.

Die Neurodermitis heilt bis zum 30 Lebensjahr bei 98% der Betroffenen aus.

Homöopathen behaupten dann,die HP hat dies gemacht und erklären den Leuten nicht den eben beschriebenen natürlichen Verlauf dieser Erkrankung.

0
FragenFragenFra 23.02.2011, 21:04
@segeln141

@Segeln: Freue mich daß Du den Sinn verbreitest. "Die Neurodermitis heilt bis zum 30 Lebensjahr bei 98% der Betroffenen aus." Also lassen wir alle Kleinkinder die unter Neurodermitis leiden bis zum 30. Lj warten. Lassen wir sie kratzen, bluten und unter quälenden Juckreiz leiden. In 10, 20 oder 30 Jahren wirds bei 98% besser. Die 2% tut mir leid.

0
Hubertt 24.02.2011, 01:05
@FragenFragenFra

Und wo ist jetzt deine Liste von Menschen unter dreißig Jahren, die mittels Homöopathie nachweislich von Neurodermitis geheilt wurden ?

0
FragenFragenFra 24.02.2011, 08:49
@Hubertt

Ich mach mich jetzt auf den Weg rund um die Welt und mach eine Liste nur für Dich. Melde mich wenn ich zurück bin..

0
Hubertt 24.02.2011, 18:22
@FragenFragenFra

Ja wenn du was von

.

Gerade bei Hautgeschichten, ob Akne, Neurodermitis, Narben u.ä. hat sich die Homöopathie als wirksam gezeigt

.

schwafelst, dann darf man doch wohl nach Beweisen fragen oder erwartest du, dass man ausgerechnet dir alles blind glauben soll ?

0
FragenFragenFra 24.02.2011, 19:21
@Hubertt

Der einzigste Nachweis ist das was ich und viele andere mit eigenen Augen gesehen haben...und das reicht vielen, keine Studien sind dann notwendig. Studien, statistische und mathematische Nachweise brauchen Menschen die Homöopathie nie selbst probiert oder erlebt haben. Ich kann das verstehen, und habe nichts gegen Skepsis, aber ich kann euch auch nicht weiter helfen. Aber manchmal muß man heraus aus eigenem Dogmatismus und Anhalten an etwas was sich "Wissenschaft" nennt. Wissenschaft ist toll, keine Rede, aber nicht alles. Es gibt in der homöopatischen Literatur oder Praxen tausende Heilerfolge mit Homöopathie, mit Bildern und Verläufen dokumentiert sind. Da es so schwer ist in der Homöopathie "wissenschaftliche" Nachweise zu bringen (die Gründe wurden hier mehrmals erklärt), bleibt es auf die einzelne Fälle sich zu berufen und die findet man überall...

0
Staoo 24.02.2011, 21:31
@FragenFragenFra

wovon du sprichst ist nicht anderes als der lange bekannte Placebo-Effekt. Es ist hinreichend bewiesen dass Homöopathie keinen Effekt hat. Du kannst doch nicht ernsthaft daran glauben?

0
FragenFragenFra 24.02.2011, 23:16
@Staoo

Placebo ist meist nicht dauerhaft. Richtig angewendete Homöopathie hilft dauerhaft.

0
segeln141 25.02.2011, 13:09
@FragenFragenFra

@FragenFragenFra

" Also lassen wir alle Kleinkinder die unter Neurodermitis leiden bis zum 30. Lj warten"

Deine dummen und vor Unkenntnis strotzenden Sätze finden sich in fast jedem Thread.

So wie es formuliert hast,werden alle Neurodermitiker schlagartig mit dem 30.Geburtstag symptomfrei.

Welch blösinnige Interpretation des Satzes:

"Die Neurodermitis heilt bis zum 30 Lebensjahr bei 98% der Betroffenen aus!"

Diese statistische Aussage sagt doch nur,bis zum 30.Lebensjahr sind 98 % beschwerdefrei.

Bei dem einen dauert es 1,beim anderen 2,beim nächsten 3 usw.Jahre bis zur Beschwerdefreiheit,die dann eben mit dem 30.Lebenjahr 98% der Kranken erreicht hat.

Die Schulmedizin weiß,dass sie nur symptomatisch gut helfen kann und behauptet nicht,wie es eben die HP tut,es heilen zu können.

Die Schulmedizin weiß um den natürlichen Verlauf,wogegen die HP den natürlichen Verlauf aus Erfolg ihrer Mittel reklamiert.

0
caramello 25.02.2011, 19:20
@segeln141

Von wem stammt denn die hanebüchene Behauptung, dass "Neurodermitis" nur bis zum 30. Lebensjahr als Krankheit besteht? Das ist natürlich völliger Blödsinn. Ebenso wie die Bezeichnung "Neurodermitis" oder gar von einem "natürlichen Verlauf" zu sprechen. Hinter dem Begriff Neurodermitis verbergen sich verschiedene Ekzem-Erkrankungen, deren Abgrenzungen schwierig sind und vor allem eines nicht sind: Eine isolierte Hauterkrankung. Das ist in der Tat die Sichtweise der konservativen Universitätsmedizin, die hier in der Regel vorschnell zu Kortikoiden greift und allein das Hautsymptom bekämpft. Tatsächlich ist das atopische Ekzem eine Erkrankung, die sich auf der Haut manifestiert, aber häufig zusätzlich auch in den Atemwegen (Heuschnupfen, Asthma). Die sogenannte Schulmedizin ignoriert nach wie vor die (auch psychosomatischen) Zusammenhänge, die zu einer Erkrankung führen und behandelt daher isoliert die Haut, das Asthma, den Heuschnupfen. Wer so vorgeht, kann natürlich nie zu echten Heilungserfolgen kommen, im Gegenteil: Die teils massiven Nebenwirkungen (Kortikoide) führen auf Dauer zu einer Verschlechterung der Gesundheit.

0
segeln141 25.02.2011, 22:42
@caramello

"Die Neurodermitis ist eine Krankheit der Kinder und Jugendlichen. Nach dem 30. Lebensjahr haben nur noch 3 von 100 Patienten, die im Kindesalter unter einer Neurodermitis gelitten haben, Beschwerden. Meistens heilt das Ekzem schon vorher ab. Im Einzelfall ist der Verlauf sehr unterschiedlich ausgeprägt." ("Neurodermitis", Dr. med. Reinhard K. Achenbach, ISBN 3-89373-083 -4)

Kannst Du überhaupt gelesenes verstehen ,caramello?

Nach dem 30.Lebensjahr gibt es doch dann auch noch Neurodermitis,aber eben deutlich seltener als in jüngeren Jahren.

Dein Meinung über Kortikoide ist schon sehr fundiert und von Sachkenntnis getragen.

Da Kortikoide von der Nebennierenrinde TÄGLICH im Körper produziert werden,sollte man die nebennierenrinde rausoperieren,da sie ja auf Dauer,wie caramello so sachkundig sagte,zu einer Verschlechterung der Gesundheit führt.

Im übrigen ,wer hat denn gesagt,dass Neurodermiteis eine isolierte Hauterkrankung ist?

Wir Mediziner sicher nicht.

0
FragenFragenFra 25.02.2011, 22:55
@segeln141

"Bei dem einen dauert es 1,beim anderen 2,beim nächsten 3 usw.Jahre bis zur Beschwerdefreiheit"... Und bei einem könnte es auch 10, 20 oder genau 30 Jahre dauern. Den Sinn habe ich schon verstanden - es geht um eine Zeitspanne von 30 Jahren oder? Und was sollen wir in dieser Zeitspanne tun? Sitzen und warten? Mit Cortison eincremen? Wieso ist es so schwer zu akzeptieren daß in diesem Fall Homöopathie viel mehr tun kann....

0
Hubertt 25.02.2011, 23:17
@caramello

Caramello schwafelt mal wieder dummes Zeug.

Grade die Hochschulmedizin sieht nicht n u r auf die Symptome. Die Homöopathie kann gar nicht anders als auf die Symptome zu starren ( wie das Kaninchen auf die Schlange ), aus dem eingfachen Grunde weil sie nichts anderes als die Symptome an den Krankheiten erkennen kann.

.

§ 18

Von dieser nicht zu bezweifelnden Wahrheit, daß, außer der Gesammtheit der Symptome, unter Hinsicht auf die begleitenden Umstände (§ 5.) an Krankheiten auf keine Weise etwas auszufinden ist, wodurch sie ihr Hülfe-Bedürfniß ausdrücken könnten, geht unwidersprechlich hervor, daß der Inbegriff aller, in jedem einzelnen Krankheitsfalle wahrgenommenen Symptome und Umstände die einzige Indication, die einzige Hinweisung auf ein zu wählendes Heilmittel sei.

.

Die Homöopathie ist somit diejenige Kurierart, die am weitesten von einer Ganzheitlichkeit entfernt ist.

Deshalb auch das ewige Gegackere der Homöopathen, sie sei d o c h ganzheitlich, eben weil´s nicht stimmt.

0
Hubertt 25.02.2011, 23:19
@FragenFragenFra

FragenFragenFra am 24. Februar 2011 19:21

Der einzigste Nachweis ist das was ich und viele andere mit eigenen Augen gesehen haben...und das reicht vielen, keine Studien sind dann notwendig.

.

Das reicht allen die nicht über den eigenen Tellerrand gucken können oder wollen.

Denkenden Menschen reicht das sicher nicht!

0
segeln141 26.02.2011, 09:56
@caramello

@Caramello

um Deinen hahnebüchenen Kommentar vom 25.2.19:20 zu illustrieren mit Zahlen und vereinfacht,damit es deutlicher wird:

Angenommen 100.000 Neurodermitiskranke.

Die Heilung erfolgt jährlich kontinuierlich(linear) abnehmend (wie gesagt, diese Annahme nur zum besseren Verständnis,denn mit den folgenden Zahlen wird der Bullshit von caramello deutlich)

Nach 10 Jahren noch 68.000 Kranke.

Nach 20 Jahren noch 36.000 Kranke

Nach 30 Jahren noch 4000 Kranke.

Da wir hier nur grob gerechnet haben entspricht dies der Angabe: von 100 Kranken sind 97% bis zum 30.Lebensjahr gesund.

Demnach sind 3000-4000 Neurodermitiskranke ÜBER 30 Jahre und caramello tönt:

"...die hanebüchene Behauptung, dass "Neurodermitis" nur bis zum 30. Lebensjahr als Krankheit besteht"

Aber es geht weiter,Caramello plappert:

"{die Schulmedizin]kann natürlich nie zu echten Heilungserfolgen kommen"

Nehmen wir an 50 % der Neurodermitiskranken werden mit HP behandelt,ansonsten schulmedizinisch.

Wie kommen dann die Heilerfolge zustande bei schulmedizinisch Behandelten??

Richtig,über den natürlichen Verlauf der Erkrankung,denn die Medizin gibt ja zu ,nicht kausal behandeln zu können.

Auch wenn wir annehmen 90% werden mit HP geheilt,dann fragt man sich "und wie heilen die restlichen 10%".

Tja ,caramello, mit diesen einfachen Zahlen und Überlegungen kann man Dein homöopathisches Geschwafel entlarven.

0
ElkeO 26.02.2011, 10:05
@FragenFragenFra

"... Wieso ist es so schwer zu akzeptieren daß in diesem Fall Homöopathie viel mehr tun kann...." Weil es schlicht keine Belege dafür gibt, dass Homöopathie hier mehr tun könnte als für die natürliche Heilung noch eine Rechnung zu stellen. Der "Behandlungserfolg" der Homöopathie ist schlicht nicht besser als bei "Sitzen und warten". Wenn Du gegenteilige Belege hast dann immer her damit.

0
Hubertt 26.02.2011, 19:15
@FragenFragenFra

FragenFragenFra und Lukas werden das nie verstehen.

Wenn bei einer Krankheit auch ohne Behandlung 97 % gesund werden, dann ist diese Gesundung eben kein Beweis dafür, dass ein Medikament gewirkt hat, dass man zufälllig vor der Heilung genommen hat.

Dieser Aberglaube ist ebenso dumm wie der, dass man eine Sonnefinsternis durch lautes Trommeln wieder rückgängig machen kann. Sogenannte Naturvölker glaubten das, weil sie jedesmal damit Erfolg hatten.

Und heutige Naturheilkindler glauben gerbne genau auf diese Weise. Honmöopathen sowieso.

0
FragenFragenFra 27.02.2011, 11:56
@segeln141

@Segeln. "Die Heilung erfolgt jährlich kontinuierlich(linear) abnehmend...."

Nicht die Heilung erfolgt sondern die Unterdrückung... aber Du weißt davon nichts weil nach so vielen Jahren die Patienten lieber zum Homöopathen gehen..

0

Wenn Du nicht gänzlich auf Schweinefleisch verzichtest, wirst Du nicht davon loskommen!

CONNECTiiiOnK 24.02.2011, 18:04

Warum das?

0
HerbertVater 24.02.2011, 20:27
@CONNECTiiiOnK

Weil Schweinefleiach bestimmte Stoffe enthält, die für Akne förderlich sind. Und das weiß nicht nur Herbert Vter, sondern auch Dr. Reckeweg von der Firma Heel, der über die sogenannten "Sutoxine" Bücher veröffentlicht hat, aber auch eine kleinbe Broschüre, die man bei der Firma Heel bekommen kann.

0
Hubertt 25.02.2011, 00:43
@HerbertVater

Eine Firma, die homöopathische Zuckerkügelchen herstellt und verkauft, nimmt doch kein denkender Mensch ernst.

0
Hubertt 25.02.2011, 00:47
@HerbertVater

Zwischen 1948 und 1949 erfand Reckeweg die Homotoxikologie und die "antihomotoxische Therapie". Kurz gefasst behaupten Anhänger der Homotoxikologie, dass sämtliche Krankheiten durch so genannte "Homotoxine" verursacht seien. Letzter Schritt einer Homotoxinvergiftung sei nach Entzündungsstadien letztendlich die Krebserkrankung.

Seine Brüder Klaus Günther Reckeweg und Alfred Reckeweg gründeten im Mai 1947 in Herford die Firma "Dr. A. Reckeweg & Co. GmbH", die sich auf die Produktion von homöopathischen Komplexarzneimitteln spezialisiert hat.

.

Mehr über diesen Kasperl der Medizin hier.

.

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Hans-Heinrich_Reckeweg

0

Was möchtest Du wissen?