Heilsteine -Entschlackung...

5 Antworten

Es existieren keine wissenschaftlichen Belege, die eine Wirkung von Heilsteinen über den Placebo-Effekt hinaus bestätigen. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch ein Urteil des Hamburger Landgerichts vom 21. August 2008: Das Bewerben von Heilwirkungen von Steinen und deren Bezeichnung als „Heilsteine“ gilt als unlauterer Wettbewerb (http://www.it-recht-kanzlei.de/irrefuehrende-werbung-heilsteine.html).

Wenn Du ganz doll dran glaubst, bringt es irgendwas. Ansonsten und überhaupt hast Du Dein Geld zum Fenster rausgeworfen.

Es gibt keine "Schlacken" im Körper. Und "entschlacken" kann man ihn deshalb auch nicht. Du kannst aber gerne deine Nieren zwingen auf Hochtouren zu arbeiten, dann gehst du auch pieseln wie ein Ochse. Und "entgiften" kannst du den Körper mit einer Trink-Kur. Grüner Tee und stilles Mineralwasser wirken Wunder.

Anstelle von Steinen im Wasser empfehle ich Dir viel grünen Tee und normales Mineral- oder Leitungswasser zu trinken. Das regt die Nierenfunktion an und treibt Giftstoffe aus.

Sich Quarz und Magnesiumcarbonat (denn mehr sind diese Edelsteine nicht) ins Wasser zu legen und dann auf Heilkraft zu hoffen, ist Humbug. Es gibt keine Heilsteine. Und es wird sich auch nichts aus diesen Steinen ins Wasser lösen, weder physikalisch noch spirituell.

Wenn Du ganz fest davon überzeugt bist, hat das höchstens einen Placebo-Effekt, aber keinen wirklichen Nutzen. Dekorier sie Dir lieber irgendwohin und greif zu Heilkräutern. Laß Dich mal bei Händlern wie Kräuter-Kühne beraten.

Was möchtest Du wissen?