Heilpraktiker mit Btm?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich finde es schon abenteuerlich, wie jemand, der seine eigenen Problemchen mit solchen "Hilfs"-Mitteln löst, sich verantwortungsvoll diesem Beruf zuwenden will. Und natürlich war es alles das erste Mal und man selber ja auch gar nicht so wirklich beteiligt und überhaupt war das doch alles nur ein Ausrutscher......

Da fehlt es wohl schon eher noch an der nötigen persönlichen Reife; aber seis drum...

Mit einem solchen Eintrag im Führungszeugnis dürfte es nach geltendem Recht ziemlich schwierig sein, eine Zulassung zur HP-Prüfung zu bekommen! (Und das finde ich gut so!!!) Eine Vorraussetzung lautet im Gesetzestext: "... frei von körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen", das impliziert - wie du in der HP-Ausbildung lernen solltest - auch keine BTM-Verstöße und schon gleich gar nicht im Führungszeugnis!!! Fraglich wäre, ob ein solcher (hoffentlich einmaliger) Eintrag nicht auch nach einer bestimmten Zeit wieder gelöscht wird. Dann könntest du die Prüfung beantragen, ohne sofort mit der Ablehnung rechnen zu müssen. Bis dahin wäre ja vielleicht noch Persönlichkeitsentwicklung möglich?! Wolltest du allen Ernstes HP werden?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heilpraktiker dürfen glaub ich sowie so keine BTM verschreiben, von daher ist es eher unrelevant.

Aber ich bin mir da nicht so sicher. MeinTipp wäre einfach mal dort anzufragen wo so eine Ausbildung angeboten wird. Musst ja nicht deinen Namen sagen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Auskunft
12.10.2011, 12:15

Hier geht es nicht ums Verschreiben, sondern darum, dass selbst konsumiert wurde.

0

Es kommt nicht darauf an, ob du erwischt wurdest, sondern ob du verurteilt wurdest. Ein entsprechender Eintrag im Führungszeugnis könnte einer Zulassung zum Heilpraktiker heftig im Wege stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau doch mal nach, was die Datenschutzbestimmungen zum Btm so sagen - wer sich diese Informationen einholen darf. In google wirst du da wohl was finden. An sonsten würde ich behaupten, dass es viele Heilpraktiker gibt die sich schon mal einen durchgezogen haben XD

Jetzt bekomm ich bestimmt gleich was auf den Deckel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shantikarana
12.10.2011, 12:54

Einen auf den Deckel wäre nicht gerechet, denn ich kenne zwei Heilpraktiker, die zumindest schon mal gekifft haben.

0

Was möchtest Du wissen?