Heilpraktiker für Psychotherapie

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe mimolienne, ich habe mich für diesen Weg entschieden und bin diesen auch gegangen. Meine Praxis existiert nun bereits seit September 2007 im Zentrum einer Kleinstadt. Außer dem theoretischen Ausbildungsteil habe ich mir meine praktischen Ausbildungen selbst, nach meinen Talenten zusammengestellt, d.h. ich habe ein psychologisches Basis- und Persönlichkeitstraing absolviert. 1,5 Jhr. Supervision, außerdem Hypnose, Familienstellen, Beratungspsychologie, Gesprächstherapie bei einer Ärztin, katathymes Bilderleben, Verhaltentherapie und Spieltherapie (für Kinder) absolviert und Entspannungstrainerin. Allein die theoretische Ausbildung ist natürlich nicht ausreichend um sich selbstständig zu machen. Der praktische Teil kann von jedem Heilpraktiker/in für Psychotherapie ausgesucht werden, das kommt darauf an in welchem Bereich diese tätig werden möchten. Es müssen nicht so viele Möglichkeiten sein, wie ich es mir ausgesucht habe. Es hat mir viel Spaß gemacht und ich bin für die Praxis bestens gerüstet. Dazu ist die Ausbildung mit ihren vielfältigen Möglichkeiten eine Frage des Geldbeutels. Danach muß sich jeder HP-Psychotherapie-Anwärter richten. Inzwischen bilde ich auch selbst in HP-Psychotherapie Theorie und praktische Verfahren erfolgreich aus. Sie können diesem Berufsbild Vertrauen schenken, denn wenn jemand nichts kann, ist dieser ganz schnell weg vom Fenster oder kommt erst gar nicht in die Gänge. Schließlich können sich HP-Psychotherapie nicht auf Zahlungen von Krankenkassen ausruhen. Niemand würde eine schlechte Leistung honorieren. Außerdem fragen die Gesundheitsämter in den letzten Jahren bei der Anmeldung zur Prüfung nach praktischen Erfahrungen, was nicht immer so war. Die theoretische Prüfung hat auch an Schwierigkeitsgrat ordentlich zugelegt. Ich verfolge dies regelmäßig. Die mündliche auch. Nicht umsonst fallen sehr viele durch. Es wird auf Qualität geachtet und niemand bekommt die Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde vom Gesundheitsamt geschenkt. Lieben Gruß, Petra31356

Grundsätzlich sollte man sich viel Zeit lassen, wenn man einen wirklich guten Psychotherapeuten sucht. Es gibt gerade in diesem Berufszweig einige scharze Schafe und/oder auch Therapieformen, die nicht zum Hilfesuchenden passen und mehr Schaden anrichten, als dass sie helfen Da ist die Ausbildung des Therapeuten erst mal zweitrangig.

Die Heilpraktikerausbildung ist nicht einheitlich geregelt und gilt auch nicht als Berufsausbildung. Es gibt nur eine Prüfung, die man bestehen muss, Vorschriften wie die Ausbildung auszusehen hat oder wie lange sie dauern muss, gibt es nicht.

Wenn du als Patient einen Therapeuten suchst, würde ich zu einem Psychotherapeuten und nicht zu einem Heilpraktiker gehen. Heilpraktiker dürfen sich nicht als Psychotherapeuten bezeichnen, auch wenn sie Psychotherapie anwenden. Bei Psychotherapeuten gibt es zum einen ärztliche Psychotherapeuten und zum anderen psychologische Psychotherapeuten. Erstere haben Medizin studiert, letztere Psychologie. Beide müssen aber nach ihrem Studium noch eine mehrjährige Weiterbildung zum Psychotherapeuten machen.

Wenn du selber Therapeutin werden willst, würde ich an deiner Stelle Medizin oder Psychologie studieren. Ein alternativer Weg wäre noch, Sozialpädagogik oder Pädagogik zu studieren und eine Zusatzausbildung zur Kinder- und Jugendtherapeutin zu machen. Das geht so weit ich weiß auch an der Fachhochschule, du brauchst also nicht zwingend Abitur.

Zukunftsaussichten Coach und Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich finde beide Berufsfelder sehr spannend und möchte mich parallel in der kognitiven Verhaltenstherapie ausbilden. Ich recherchiere schon seit einigen Tagen im Internet. Es gibt so viele Anbieter angefangen vom Fernstudium bis hin zu sehr teuren privaten Ausbildern. Die Frage sind letztendlich die Zukunftsaussichten der beiden Berufsfelder. Ich weiss, dass sich beide Berufe unterscheiden aber gerade die Verhaltenstherapie bietet sich für beides sehr gut an.

Was meint Ihr?? Bin für Tipps und Meinungen sehr dankbar

...zur Frage

Kennt jemand einen guten klassischen Homöopathen oder Heilpraktikern in Nürnberg oder in Ansbach?

Seit etwas 13 Jahren leide ich an Ängsten und Depression. Vor einem Jahr kam noch schreckliche Müdigkeit dazu. Ich habe schon diverse Antidepressiva gehabt, die mir aber nicht geholfen haben. Stattdessen hatte ich mit schlimmen Nebenwirkungen zu kämpfen. Jetzt suche ich einen guten Heilpraktiker oder Homöopathen - am besten jemanden, der vielleicht mit Akkupunktur oder auch mit Hypnose behandeln kann. Nachdem es mit den schulmedizinischen Methoden nicht geklappt hat, möchte ich es jetzt mit alternativen Methoden versuchen. Wer von euch hat auf diesem Gebiet gute Erfahrungen gemacht und kann mir vielleicht weiterhelfen? Ich bin dankbar für jede Antwort.

...zur Frage

Ohrenschmerzen aber HNO ist anderer Meinung?!

GTEN MORGEN, was haltet Ihr davon? Mein Sohn hat eine starke Erkältung mit Ohren- schmerzen und Schwindelgefühl. Gestern war ich mit Ihm beim Heilpraktiker (den Termin hatte ich schon länger). Der Heilpraktiker hat Ihn auf seine Ohrenschmerzen behandelt, riet mir aber dazu mit ihm einen HNO aufzusuchen um auch vielleicht ein Antibiotika verordnet zu bekommen. Also bin ich wegen den noch immer stark schmerzenden Ohren zum HNO gefahren. Nach Abschluß div. Untersuchungen sagte er mir: "Ihr Sohn hat nichts an den Ohren!" Während den Untersuchungen hatte ich ihm wohl gesagt, das ich beim Heilpraktiker gewesen wäre und das kam garnicht gut bei ihm an. Was soll ich denn jetzt glauben?

...zur Frage

Was denkt ihr über einen blinden Psychotherapeuten (HPG)?

Was haltet ihr von blinden mitmenschen die die Zulassung zum heilpraktiker für psychotherapie erlangen wollen? Was würde dafür/dagegen sprechen?

...zur Frage

Wieso sind Heilpraktiker nach Ansicht mancher Leute Verbrecher?

Hatte mal eine Frage gestellt bezüglich Heilpraktik...und einer meinte, Heilpraktiker sei gleichzusetzen mit Verbrechern? Wieso? Was haltet ihr von heilpraktikern?

...zur Frage

Heilpraktiker für Psychotherapie Kassenabrechnung

Kann ein "Heilpraktiker für Psychotherapie" mit der Kasse abrechnen, wenn eine anerkannte Behandlungsmethode gelernt hat und anwendet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?