Heilmittel gegen Emotionen

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ja, um wie viel leistungsfähiger wäre doch das Gehirn, gerade von jungen Menschen, wenn sie sich nicht mit Gefühlen, wie Verliebtsein, herumplagen müssten.

Es gab da mal einen berühmten Fall: Eine Gehirnverletzung zerstörte große Teile des limbischen Systems (Emotionsverarbeitung) eines Mannes. Die intellektuellen Fähigkeiten des Betroffenen blieben unverändert, sein Umgang mit Mitmenschen machten ihn aber zum "Ekelpaket".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das geht, es gibt sehr viele Stoffe welche emotionslos machen, z.B. Starke Opiate wie Heroin und Methadon. Dann noch Antipsychotika wie Haloperidol, o.ä. Das macht wirklich einen Zombie aus einem. Und Beruhigungsmittel wie Benzodiazepine, aber auch GHB und Barbiturate.

Es gibt noch eine Menge weiterer Stoffe welche so wirken, alle mehr oder weniger stark unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Emotionen ist ein kleiner Teil im Gehirn verantwortlich. Höheres Bewusstsein hat eine höhere Frequenz und eine höhere Frequenz erreicht man beispielsweise wenn alle Kanäle (Chakren) im Körper geöffnet sind und die Energie fließen kann. Will man die Emotionen loswerden (nicht möglich), würde man das Herzchakra blockieren und so ein höhere Frequenz unmöglich. Es würde nur dazu führen, dass die Frequenz eines Menschen immer weiter absackt. Es sei denn du willst eine niedrigere Bewusstseinsebene erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine objektivität, sofern du nicht alle wellenformen wahrnehmen kannst, und dies aus allen möglichen perspektiven des universums gleichzeitig. Umd das ist dann so komplex, dass die vernunft sich zwangsläufig zu emotionen aufleiten müsste, um das verarbeiten zu können. Emotionen sind teil des u.iversums und gehören zum versuch von objektivität. Nüchternheit ist illusion, sowas geht garnicht, weil du immer irgendeine hirnchemie zum rechnen brauchst, und je nach molekül favorisierst du andere facetten deiner begrenzten wahrnehmung. Der versuch von objektivität ist größenwahn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja aber wer will das freiwillig wollen. Wenn du Schwierigkeiten hast deine Emotionen zu kontrollieren oder damit um zu gehen solltest du dich jemandem anvertrauen der sich damit auskennt. Es gibt eine Menge Therapeuten auf medizinischer Ebene die sich damit befassen.

Ohne Emotionen kann man keiner Logik folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dreadking
05.03.2014, 02:23

ich hab keine probleme mit meinen emotionen ich bin nur der meinung das wenn man keine emotionen hatt man nur noch logisch denkt ohne auf moral oder änliches zu achten die perfecte objective logic

0

geht nicht. dann müsste man schon das ganze gehirn abstellen. emotionen sind mit so vielem verbunden und braucht verschiedene stoffe im gehirn. sowas geht heutzutage nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Emotionen/Mitgefühl wärst du ein Psychopat. Glaube kaum dass du das werden möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen ganz ohne Emotionen sind bzw. wären ein Schrecken für die Menschheit, da sie weder Schuldgefühle noch Hemmungen kennen würden. Kannst dir selber ausmalen, was solche Menschen anrichten könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dreadking
05.03.2014, 02:30

man hätte moralisch kein problem mit mord etc aber es währe dennoch unlogisch und daher würde man es nicht tuhn

0

Dein Gedanke ist absurd, denn Emotionen sind keine Krankheit, sondern so was wie die sine qua non menschlichen Seins. Keine Wahrnehmung ist ohne Emotionen vorstellbar, Taten werden durch sie beflügelt, die Phantasie so angeregt und so auch erst die Bahn für ein zwischenmenschliches Zusammensein geschaffen. Es ist also nicht die Frage, Gefühle ja oder nein, sondern es kommt allemal auf die Inhalte des Bewußtseins und der Stärke der Emotionen dann an, wenn sie kontraproduktiv oder gar destruktiv für sich und/oder anderen ist. Wer seine Gefühle in eine Art Rumpelkammer verbannen möchte, braucht nur regelmäßig Neuroleptika einzuwerfen, dann wird er mit der Zeit zu einem bloßen Zombie, nur zu, wenn dass dein Ziel ist. Natürlich läßt die Denkkraft gleichfalls schlagartig nach, denn BEWEGENDE Gedanken sind ja vom "Treibstoff" Gefühle unterfüttert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Emotionen sind keine Krankheit, also gibts es auch kein Heilmittel. Werden vom Mensch gebraucht, aber nicht im Übermass, also er muss lernen seine Emotionen zu kontrollieren. Das kann er nicht lernen, wenn er keine hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein (menschliches) Bewusstsein ohne Emotionen ist wie Segeln ohne Wind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beides gehört zum menschen: emotionen und denken.

denken alleine macht den menschen gefühlskalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?