Heilige Städte im Judentum - Warum diese?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Tempelberg in Jersualem ist der wohl heiligste Ort, dort sollte Abraham seinen Sohn opfern, aber Gott "errette" den Sohn, schickte doch einen Widder

Jersualem war die Hauptstadt des jüdischen Königreiches. Der Tempel König Davids stand in Jersualem, die Aussenmauer, Estmauer-Schutzmauer, bilden heute die Klagemauer. Im Allerheiligsten des Tempels lagerten die 10 Gebote, die Moses von Gott übergeben wurden auf dem Berg Sinai.

Hebron: Patriarchengräber in Hebron

Unter dem 2000 Jahre alten Bau in Hebron im Westjordanland ruhen der Überlieferung nach die Gebeine der jüdischen, biblischen Erzväter und -mütter: Abraham und Sarah, Izchak und Rebekka, Jakob und Leah.

https://www.augsburger-allgemeine.de/kultur/Patriarchengraeber-in-Hebron-Umkaempftes-Unesco-Welterbe-id42442431.html

tiberias:

Nach der Zerstörung Jerusalems änderte sich die Haltung zu Tiberias; am Anfang des 3. Jahrhunderts war Tiberias Sitz des jüdischen Gerichtshofes Sanhedrin und einer berühmten jüdischen Talmudschule. Hier wurde gegen 210 n. Chr. die Mischna fertiggestellt und anschließend bis ca. 450 n. Chr. der Jerusalemer Talmud vollendet sowie der Masoretische Text des Alten Testaments überliefert.

https://www.land-der-bibel.de/seegenezareth/tiberias/tiberias.htm

Safed

Große Bedeutung erlangte Safed als ein wichtiger Ort jüdischer GelehrsamkeitSafed, das ein Zentrum kabbalistischer Mystik war

https://www.land-der-bibel.de/nordisrael/safed/safed.htm

Danke schön, little Angel für das Sternchen

0

Ich bin sicher, das kannst du locker googeln. In Jerusalem steht z.B. die Klagemauer (Reste eines Tempels).

Wenn du die einzelnen Städte bei Wikipedia eingibst, kannst du es nachlesen.

Was möchtest Du wissen?