Heilige Lanze (Speer des Schicksals) eine Legende oder doch die Wahrheit?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Geschichten können einen faszinieren. Ich bin auch gläubig. In der Bibel steht, dass Jesus mit einer Lanze in die Seite gestochen wurde, aber ich glaube nicht, dass das stimmt. Manche Schriftsteller schreiben halt darüber, weil sich sowas immer gut verkauft. Aber man bekommt nie eine erschöpfende Antwort auf die Fragen, die man hat. Und ich denke mal, dass Jesus gar nicht will, dass wir uns damit beschäftigen. Er sagt: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben." Das sind alles Ablenkungen, damit wir uns nicht mit ihm beschäftigen. Und denk mal nach: Hitler hat sich umgebracht, wenn er die Lanze gehabt hätte, wäre das doch nicht nötig gewesen. Hier geht es um Macht. Jesus war demütig und hat seine Macht nur bei Heilung von Kranken usw. benutzt. Nicht um andere zu beherrschen.

Also zum Gral selbst habe ich nichts in der Bibel gefunden. Die Lanze aber, mit welcher Jesus in die Seite gestochen wurde, um festzustellen, ob er tot sei, wird im Johannesevangelium 19,34 erwähnt, hat also einen biblischen Hintergrund. Interessanterweise, wird diese nicht in den anderen drei Evangelien erwähnt, sondern nur im Johannesevangelium. Es mag sein, dass diese Lanze tatsächlich existiert hat oder vielleicht noch existiert. Ob diese deshalb etwas besonders vermag, glaube ich weniger. Nicht weil ich nicht daran glaubte, dass Jesus der Christus und der Sohn Gottes war und ist, sondern weil meiner Ansicht nach nicht die Gegenstände etwas besonderes sind, wie der Kelch, der angeblich der Heilige Gral durch das Blut Jesu werden sollte, zu welchem es, wie erwähnt, keine biblische Grundlage gibt und zum Anderen die Lanze ja nicht gerade etwas positives bewirkt hatte. Besonders war Christus als Wesen. Er wurde ebenso geboren wie jeder andere Mensch und hatte auch Eigenschaften seiner Mutter inne, indem er sterblich war. Sei Geist war und ist göttlich, sein Körper weniger, denn allein weil er sterblich war, was nur wegen der irdischen Mutter möglich war und entsprechend sterblicher körperlicher Eigenschaften, konnte er das Sühnopfer erfüllen, weil er zudem geistig gesehen göttlich war und ist.

Ich glaube auch, dass die Heiligtümer des Offenbarungszeltes existiert haben, von denen das bekannteste die Bundeslade sein dürfte. Ob diese allerdings über ihre physikalischen Eigenschaften hinaus auch andere Eigenschaften hatte, die dieser angedichtet wurden, kann ich weder behaupten noch dagegen mit Sicherheit etwas sagen, denn ich könnte es auch nicht beweisen. Zumindest ist ihre Existenz in der Bibel bestätigt. Es wird in der Bibel zur Bundeslade auch vieles beschrieben, was wissenschaftlich nachvollziehbar ist, anderes hingegen nicht. Wie glaubhaft das ist, kann nur jeder für sich selbst entscheiden, denn wahrer Glaube ist nur durch eigene Entscheidungsfreiheit möglich - soll heißen: wahrer Glaube ist nur freiwillig möglich. Eine Indoktrinierung bewirkt keinen wirklichen Glauben, sondern nur eine Prägung.

Also zum Gral selbst habe ich nichts in der Bibel gefunden.

Echt nicht? Dann hast du vielleicht eine gekürzte Ausgabe:

"Das Mahl: 22,14-23

14Als die Stunde gekommen war, begab er sich mit den Aposteln zu Tisch.

15Und er sagte zu ihnen: Ich habe mich sehr danach gesehnt, vor meinem Leiden dieses Paschamahl mit euch zu essen.

16Denn ich sage euch: Ich werde es nicht mehr essen, bis das Mahl seine Erfüllung findet im Reich Gottes.

17Und er nahm den Kelch, sprach das Dankgebet und sagte: Nehmt den Wein und verteilt ihn untereinander!

18Denn ich sage euch: Von nun an werde ich nicht mehr von der Frucht des Weinstocks trinken, bis das Reich Gottes kommt. "

0
@Dummie42

Das mit dem Abendmahl meinte ich nicht. Natürlich wurde da auch ein Kelch gereicht. Was ich aber meinte ist, dass der Heilige Gral angeblich das Blut der Wunden Christi bei der Kreuzigung aufgefangen haben soll. Dazu gibt es nichts in der Bibel.

0

hi, Farimp, laß dich nicht von solchen "Spekulationen" um tote Gegenstände vom "wirklichen Glauben" ablenken. Schon Luther hatte das erkannt. Tote Gegenstände können keine Macht haben, es sei denn, es steht jemand dahinter, und bedient sich ihrer, wie z.B. im Fall Mose, als er mit seinem Stab Wunder vollbringen konnte. Dies diente aber einem bestimmten Zweck, der auch in der Bibel ausgeführt wird. Menschen glauben vielleicht an die Kraft solcher Dinge. Vielleicht bedienen sich auch manchmal Dämonen dieser Dinge, weil Menschen daran glauben. Aber das sind alles Spekulationen. Liebe Grüße juste55

könnt ihr mir sagen was dieses/diese Zeichen/Rune bedeutet?

...zur Frage

Nostradamus Christentum?

Hallo,

ich habe eine Frage, die mich nachdenklich macht.

Ich bin Christ und glaube an Jesus Christus und an Gott. Jedoch lebte Nostradamus vor langer Zeit, der viele Voraussagungen gemacht hatte und viele davon eingetroffen sind.

Nun wie soll ich das mit den christlichen Glauben vereinbaren? Haben Christen Ratschläge für mich?

Für mich ist Gott und Jesus trotzdem die Wahrheit, die keine Gültigkeit verliert, aber ich weiß nicht wie ich mit Nostradamus umgehen soll.

LG

...zur Frage

Wer betet mehr die Heilige Maria an als Jesus Christus?

Ich glaube das die Katholiken mehr die Heilige Maria anbeten als Jesus Christus. Steht nicht geschrieben das man nur zum Vater kommt durch Jesus Christus, weil Er für unsere Sünden am Kreuz gestorben ist. Er ist doch der Erlöser, Eretter und Heiland. Er ist doch der Weg, Wahrheit und das Leben ? Ich habe gelesen, das sie die Heilige Maria nur verehren und nicht anbeten, ich habe aber einen Nachweis, das es dasselbe ist ? Ich schicke den Link gleich.

...zur Frage

Nicht-Religiöse Quellen über Jesus etc. gesucht ...

Ich finde leider immer nur Quellen über Jesus und die Entstehung der christlichen Religion die von Leuten geschrieben wurden die von der Kirche bezahlt wurden oder selbst stark religiös sind. Das finde ich sehr einseitig weil religiöse Leute natürlich immer davon ausgehen das Gott auch exitiert und Probleme deswegen übersehen und sagen das Gottes Wege unergründlich sind. Und sie glauben ja auch das die Bibel nur die Wahrheit sagt und alles was darin steht auch so passiert ist.

Ich möchte aber mal wissen wie das nun wirklich war also wie das Christentum entstanden ist. Kann mir da jemand Quellen nennen vielleicht irgendwelche Bücher von nichtreligiösen Historikern oder so? Interessiere mich sehr für das Thema und möchte nicht immer nur lesen das man Gott für etwas verantwortlich macht und Wunder oder so als Wahrheit mit einbezieht denn ich glaube nicht an Gott.

Danke

...zur Frage

Jesus vorstellen?

Ist es nicht verboten sich Jesus vorzustellen ? Jeder hat das typische Bild im Kopf von Jesus Christus. Ich als Muslim also bzw. wir Muslims stellen uns nie vor wie ein Prophet aussieht. Mein Frage ist, warum tuen das die Christen ? Ihr sagt ja irgendwie in irgendeiner Art und Weise, der Vater der Sohn und der heilige Geist, also die Dreifaltigkeiten in einer Person. Ist das dann nicht so das ihr sozusagen sagt Jesus ist Gott ? Das was ic gelesen hab ist das irgendwie so, daß in der Person Jesus Gott selbst Mensch wurde. Komisch hab ich nie verstanden, naya wie gesagt ist das keine Sünde was ihr da macht ? Das soll nicht komisch rüber kommen, weil das irgendwie ein wiederspruch ist, weil in einem Gebot steht, dass man sich kein Bild Gottes machen darf, aber da ihr das typische Bild von Jesus habt, verstoßt ihr doch dagegen ? In der Schule sitze ich im Katholischen Religionsunterricht, aber traue mich nicht zu fragen, weil das halt komisch rüber kommt. MfG

...zur Frage

Gibt es noch Hexen?

Gibt es noch Hexen in Deutschland und Europa? Die Bibel sagt das es Zauberinnen (Hexen) gibt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?