Heilerziehungspfleger/in oder Erzieher/in

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich selbst bin Hep und denke kann dir da helfen. Du kannst in Kindertagesstätten (integrativ oder nur mit Förderbedarf), Förderschulen, integrative Schulen, als Integrationshelfer aller Art,in Werkstätten, im betreuten Wohnen, im ambulant betreuten Wohnen, im typischen Wohn- oder Pflegeheim, Rehazentren, Hospizen, Heimen generell, im Familien unterstützenden Dienst, in der ambulanten Pflege und und und arbeiten. Deine Klienten können geistig behindert, körperlich behindert, geistig und körperlich oder auch psychisch krank sein. Und das Alter kann von 0-100 sein. Im Prinzip ist für jeden was dabei in jedem Alter und jedem Bereich. Zudem kommt das du echt flexibel sein kannst und deine Bereiche immer wieder wechseln kannst.

Was möchtest Du wissen?