Heilende Wirkung vom Weinen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, unbedingt! Weinen befreit, erleichtert, hilft Trauer und Schmerz zu verarbeiten und wirkt innerlich reinigend.

Auch Männer dürfen weinen, leider überwiegen gegensätzliche Meinungen.

Ja, ist doch gut, wenn du dich im Wald versteckt hast, wenn du deine Gefühle noch nicht so zeigen willst. Vielleicht ändert sich das ja mal noch.

Ich glaube nicht, das wir Gefühle haben, um sie zu verdrängen. Macht irgendwie keinen Sinn.
Durch Gefühle drücken wir unser Innenleben aus - warum nicht?, weiter erzählen sie uns u.a. von eigenen Bedürfnissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Implord 11.11.2015, 08:06

Danke. Und ich glaube auch nicht, dass ein Mensch seine Gefühle verbergen sollte... Auch wenn es mir oft geraten wird, aber da geht es üblicherweise um Wut oder Hass gegenüber Authoritätspersonen... T_T

0
Sonja66 11.11.2015, 08:26
@Implord

Genau! Es wurde dir also so angelernt. Jetzt überprüfst du das Gelernte auf seine Richtigkeit hin. Wunderbar!

Nicht unterdrücken/verbergen, sondern hinterfragen, dann kann man sie recht nutzbringend und bereichernd einsetzen, sie sogar als wertvolle Wegweiser einsetzen.

Probleme mit Autoritäten sind so ne Art "Klassiker", da kann dir sicherlich deine Psychologin Informatives und Weiterführendes dazu sagen.

0
Implord 11.11.2015, 11:55
@Sonja66

Oh, ich kann den mir Vorgesetzten auch einiges weiterführendes dazu sagen. Im Falle meines Schulleiters war genau das der Grund, weshalb ich heute eine Psychologin habe... Nun, einer von vielen Gründen, aber dennoch.

0
Sonja66 11.11.2015, 12:09
@Implord

Das sehe ich positiv, du setzt dich mit gewissen Themenbereichen und dir selbst auseinander, darin sehe ich viel Gutes für dich. Dir wird Einiges bewusst, du lernst womöglich mit dem einen und anderen geschickter umzugehen, gehts künftig gestärkter aus Konflikten heraus - das ist sehr vorteilhaft und wird dir schätzungsweise ein Leben lang dienen können.

Selten ein Schaden ohne Nutzen ;-)

0

Weinen, das ist das Überdruckventil für den Körper. Wenn der Stress, die Anspannung im Körper, zu groß wird. Weinen baut diesen inneren Druck ab, entspannt den Körper in dem Moment.

Deshalb weinen viele bei übermäßiger Freude, oder wenn ein Schock nachlässt, wenn eine sehr aufwühlende Situation besteht oder grade abklingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Implord 11.11.2015, 08:00

Danke. Gibt es auch einen Ansatz, wieso ich trotz all dem Stress erst jetzt wieder geweint habe, nach, ich weiß nicht, vier Jahren oder so?

1

Weinen ist heilsam. Wer unter starkem Druck steht, trauert, stark gekränkt wurde und das alles in sich hineinfrisst, ohne sich durch Weinen Erleichterung zu verschaffen, schadet sich selbst. Weinen ist eine völlig natürliche Reaktion, wenn man mit bestimmten Situationen nicht fertig wird, da musst Du Dich doch nicht verstecken. Dass Du nicht mehr aufhören konntest, ist ein Zeichen, dass sich bei Dir eine Menge aufgestaut hat und sich durch das intensive Weinen jetzt Luft gemacht hat. Das ist gesund für die Seele. Dass man früher jahrzehntelang Jungens eingebläut hat, dass sie nicht weinen dürfen, war absoluter Wahnsinn; ich wüsste gerne mal, was heutzutage Psychologen dazu zu sagen haben. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Implord 11.11.2015, 08:02

Vielleicht kann ich meine Psychologin ja mal fragen...

Schätze, ich werde ihr ja sowieso davon erzählen müssen, immerhin muss sie sich ein Bild von meinem Geisteszustand machen und alles.

1

Angeblich sollen Tränen ja natürliche Schmerzenskiller sein. Weinen ist gut und joa. Bloß nicht dagegen ankämpfen, außer du bist auf einer wichtigen Besprechung. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Implord 11.11.2015, 19:00

Alles klar.

0

Du MUSST weinen so lässt du alles raus...du darfst es nicht verdrängen...Weinen tut echt gut...manchmal denke ich bitte nicht weinen, bitte nicht weinen aber nachdem man geweint hat, fühlst du dich besser und befreiter...wenn du reden willst, kannst du mir mal schreiben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Implord 11.11.2015, 08:07

Danke, aber ich denke, ich werde mir jemanden suchen, den ich, nun ja, kenne, und mit ihm reden.

0

Ich empfinde es als befreiend wenn man weint. Aber warum versteckst du dich?  Weinen ist menschlich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Implord 11.11.2015, 07:59

Vor meinen Klassenkameraden? Nun, ich hatte gerade einen heftigen Streit bezüglich meiner Authorität in der Klasse, weil ich zwar eigentlich Jahrgangssprecher bin, aber auch die beiden Schulsprecher in meinem Jahrgang sind und einer von beiden mich konsequent übergeht und meinen Job macht, während ich von all den Problemen, für die ich hinterher verantwortlich bin, nie erfahre. Ich wollte eben nicht allen zeigen, wie sehr mich der Streit fertiggemacht hat, immerhin ging es darum, dass die Leute mir vertrauen sollen.

Vor meiner Familie? Weil ich nicht will, dass sie sich Sorgen um mich macht.

1

Was möchtest Du wissen?