Heilende Hände - welche Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Deinem Kommentar zufolge, bist Du doch schon erfolgreich mit Deiner Methode. Wozu dann noch eine Ausbildung in dieser Richtung ? Der Markt ist ja voll mit tausend Angeboten, und ob ein Ausbilder seriös ist weisst Du erst hinterher.

Es gibt Menschen die halt sensibler sind, wenn diese auch noch im therapeutischen Bereich tätig sind ist das doch perfekt.

Eines darf man aber nie vergessen: Die Chemie zwischen Therapeut und Patienten muß stimmen. Wenn der Patient sich gut aufgehoben fühlt, ist das schon ein Anstoss auf den Weg zur Gesundwerdung.

MalNachgedacht 22.04.2017, 08:52

Es gibt Menschen die halt sensibler sind, wenn diese auch noch im therapeutischen Bereich tätig sind ist das doch perfekt.



Aber noch nie konnte jemand demonstrieren, dass er die Anwesenheit anderer Menschen erfühlen kann.



...Menschen fühle ich ab ca. 2-10 cm ...


Das ist wohlwollend betrachtet Einblldung - böse betrachtet eine Lüge aber mindestens eine Fehleinschätzung die derjenige der so etwas behauptet leicht selbst feststellen könnte wenn er sich selbst einem objektiven Test unterziert



Eines dearf man aber nie vergessen: Die Chemie zwischen Therapeut und Patienten muß stimmen. Wenn der Patient sich gut aufgehoben fühlt, ist das schon ein Anstoss auf den Weg zur Gesundwerdung.


Natürlich schadet es nicht und mag auch bis zu einem gewissen Grad hilfreich sein wenn Therapeut und Patient sich gut verstehen.

Nur verfallen "Alternativheiler" recht schnell in den Glauben ihre eigene Methode könnte so ziemlich alles heilen was überhaupt heilbar ist und die "Schulmedizin" dabei eher hinderlich ist.


Und dann fängt es schnell an gefährlich zu werden.

1
Anaschia 22.04.2017, 12:34
@MalNachgedacht

" Aber noch nie konnte jemand demonstrieren, dass er die Anwesenheit anderer Menschen erfühlen kann."

Das ist schlichtweg nicht richtig. Natürlich kann jeder halbwegs sensible Mensch die Anwesenheit eines Lebewesens auf eine gewisse Distanz erspüren. Warum das so ist und welche Sinne hier aktiv sind, entzieht sich meiner Kenntnis. (Geruch,Körperwärme etc. vielleicht ) . Tiere sind da wahre Meister.

Das hat auch nichts mit esoterischem Humbug zu tun.

Die Bezeichnung "Heiler" hat auch für mich einen ziemlichen üblen Beigeschmack. Soll es doch suggerieren, das jemand in der Lage ist einen anderen Menschen von seinen Krankheiten zu heilen.

Ein Therapeut oder Arzt kann nur unterstützen, "heil werden" muß der Mensch selbst. Ist seine " Lebensenergie" aufgebraucht, wird er sterben, da nützt Ihm auch keine Therapie oder Arznei der Welt mehr was.

So etwas zu akzeptieren fällt Ärzten und Therapeuten oft sehr schwer, wo doch in unserer modernen Welt fast alles möglich ist.

3
MalNachgedacht 23.04.2017, 13:03
@Anaschia

Das ist schlichtweg nicht richtig. Natürlich kann jeder halbwegs sensible Mensch die Anwesenheit eines Lebewesens auf eine gewisse Distanz erspüren.

Dann waren all die Reiki-Heiler die an Emily Rosas Test gescheitert sind wohl besonders unsensible Menschen:

https://youtu.be/mNoRxCRJ-Y0

Natürlich kann man die Wärme eines anderen Menschen spüren - es ist aber die Wärme die man spürt - nicht der Mensch.

Mit anderer Worten eine Wärmflasche mit 37° warmen Wasser wäre nicht von einem Menschen unterscheidbar.

Und riechen kann man andere Menschen auch - spätestens wenn die 5 Tage nicht geduscht haben.

Hier geht es aber um die Behauptung mit den Händen irgendwelche Informationen über den Zustand eines anderen Menschen erspüren zu können.

Und jede Wette  dass die Fragestellerin beim Emily-Rosa-Test genauso daran scheitert zu erkenne ob sie überhaupt einen Menschen vor sich hat.

Und deswegen ist es eben sehr esoterischer Humbug.

Die Bezeichnung "Heiler" hat auch für mich einen ziemlichen üblen Beigeschmack. Soll es doch suggerieren, das jemand in der Lage ist einen anderen Menschen von seinen Krankheiten zu heilen.

Es gibt sehr wohl Menschen die in der Lage sind andere Menschen von bestimmten (nicht allen) Krankheiten in den meisten (nicht allen) Fällen zu heilen.

Die nennen sich allerdings Ärzte.

"Heiler" nennen sich i.A. Quacksalber die mit zweifelhaften Methoden ohne nachgewiesene Wirksamkeit in einer rechtlichen Grauzone Menschen behandeln---

Ein Therapeut oder Arzt kann nur unterstützen,

Die "Unterstützung" mit Penicillin ist bei einer Syphilis aber nun mal extrem hilfreich - und ohne sieht es umgekehrt ganz schlecht aus.

Penicillin tötet Bakterien, mir denen der Körper alleine nicht fertig wird - warum soll man es also nicht Heilung nennen wenn jemand dann Penicillin seine Syphilis los wird?

(Nur weil Alternativheiler das mit ihren Zuckerpillen und sonstigem Voodoo nicht hinbekommen heißt das ja nicht dass Ärzte nicht heilen können)

Ist seine " Lebensenergie" aufgebraucht, wird er sterben, da nützt Ihm auch keine Therapie oder Arznei der Welt mehr was.

Menschen können an vielen Dingen sterben - die "Alternativmedizin" hat davon keine Ahnung. 

Wenn man keine Ahnung hat aber nicht blöd dastehen will braucht man (zumindest um Gutgläubige von der eigenen Kompetenz zu überzeugen) eine andere "Erklärung".

"Lebensenergie war aufgebraucht deswegen ist der Patient tot" 

ist so eine "Erklärung" - die nichts erklärt....

So etwas zu akzeptieren fällt Ärzten und Therapeuten oft sehr schwer, wo doch in unserer modernen Welt fast alles möglich ist.

Ich hab noch von keinem Arzt gehört der davon ausgeht dass Menschen ewig leben könnten statt irgendwann innerhalb von circa 150 Jahren nach der Geburt sterben zu müssen.

Menschen die so etwas behaupten fnden sich wohl auch eher im Bereich der sogenannten "Alternativmedizin".

z.B. der russische WunderHEILER 

Grigori Grabowoi.

Der kann sogar Menschen wieder zum Leben erwecken die bereits tot sind!

Ok - das konnte ein gewisses Jesus von Nazareth auch.

Aber 

Grigori Grabowoi konnte sogar noch mehr.

Er konnte sogar Tote zum Leben erwecken die nie gelebt haben - sondern nur frei erfundene Personen waren die ein russischer Report sich ausgedacht und von

 

Grigori Grabowoi

 zum Leben erwecken lies.

0
Anaschia 23.04.2017, 13:51
@MalNachgedacht

Wie nicht anders erwartet, gräbst Du hier sämtliche Märchen in dieser Richtung aus um Dein Weltbild damit zu untermauern.

Dazu gehört es natürlich auch, meinen Kommentar so zu lesen und zu interpretieren wie es Dir gefällt.

Wo habe ich geschrieben, das Penicillin keinen Nutzen hat ? Wo steht in meinem Kommentar, das ein Heiler Tote zum Leben erwecken kann ? Wo habe ich erwähnt, das ein Heiler den Arzt ersetzt ? etc.etc.etc.

Und ja, -------wenn ein Mensch jahrelang gegen eine schwere Krankheit ankämpft hat er irgendwann seine Energie verbraucht und wird sterben.

Das menschliche (bzw. tierische) Energiefeld mit einer Wärmflasche zu vergleichen, spricht nicht gerade für Deinen Bildungsstand.

Komm mal runter von Deinem Thron, es gibt außer Dir auch noch andere Menschen die uns durchaus etwas Interressantes mitteilen können.

Angenehmes Wochenende wünsch ich Dir.  


2
MalNachgedacht 24.04.2017, 10:55
@Anaschia

Dazu gehört es natürlich auch, meinen Kommentar so zu lesen und zu interpretieren wie es Dir gefällt.

Ich kenne inzwischen recht gut die Formulierung von "Alternativheilkünstler" mit denen bestimmte Dinge suggeriert werden sollen - Beispiel folgt:

Wo habe ich geschrieben, das Penicillin keinen Nutzen hat ?

Geschrieben hast Du folgendes:

Ein Therapeut oder Arzt kann nur unterstützen, "heil werden" muß der Mensch selbst. 

Nehmen wir nun mal Samuel Hahnemann, der ja seinerzeit viel mit Syphilis-Patienten zu tun hatte.

Ich nehme doch an, dass Hahnemann seinerzeit seine Syphilis-Patienten schon auch "unterstützt" hat?

"Heil geworden" sind sie aber trotzdem nicht - auch nicht mit noch so viel "Unterstützung" von Hahnemann (oder auch anderen Ärzten und Quaksalbern aus jener Zeit)

Und von "selbst heil geworden" sind Menschen mit Syphilis seinerzeit auch nicht - weder mit noch ohne "Unterstützung" ihrer Therapeuten und Ärzte.

Es fehlte schlicht ein wirksames Mittel gegen Syphilis - das erst mit Penicillin verfügbar war.

Hat man Penicillin braucht es keine großartige "Unterstützung" durch den Arzt mehr - ein paar Spritzen genügend in den allermeisten Fällen und der Patient wird "heil" - selbst wenn er darauf gar keinen Wert legen würde.

Liest man deinen Satz:

"Ein Therapeut oder Arzt kann nur unterstützen, "heil werden" muß der Mensch selbst. "
könnte man ja den Eindruck bekommen dass es gar nicht auf wirksame Arzneimittel und die richtige Therapie ankommt - denn  "heil werden" muß der Kranke sowieso selbst und Unterstützung kann man auch mit (z.B. als Reiki-Jünger) per Händchen halten geben.

Das ein "Alternativheiler" noch so viel "unterstützen" kann ohne dass das einen Syphilis-Patienten heilen würde geht bei deiner Formulierung ein bisschen unter - was natürlich aus Sicht der "Alternativmedizin" nicht ganz ungünstig ist.

Da tut man eben mal so als würde man auf Augenhöhe mit der wissenschaftlichen Medizin stehen.

Unterstützen kann man ja als Alternativheiler schließlich auch - und gesund werden muss der Kranke eh selbst

Das die dabei resultierenden Erfolgsquoten bei der "Alternativ"-Behandlung ausnahmslos schlechter als bei wissenschaftlicher Medizin sind (und größtenteils auf dem Niveau der Erfolgsquote einer Placebobehandlung liegen) wird natürlich nicht erwähnt.

Wo steht in meinem Kommentar, das ein Heiler Tote zum Leben erwecken kann ? 

Du hattest folgendes geschrieben:

Ist seine " Lebensenergie" aufgebraucht, wird er sterben, da nützt Ihm auch keine Therapie oder Arznei der Welt mehr was. So etwas zu akzeptieren fällt Ärzten und Therapeuten oft sehr schwer, 

Also ich kenne keinen seriösen Arzt der nicht akzeptieren würde das Menschen früher oder später sterben müssen.

Das Akzeptanz-Problem haben hier wohl manche "Alternativheiler" wie z.B. genannter Grigori der deswegen sogar Tote wieder zum Leben erwecken zu können behauptet.

Nicht Du hast behauptet das "Heiler" Tote zum Leben erwecken können  - aber innerhalb der sogenannten "Alternativmedizin" gibt es eben offensichtlich auch "Heiler" die selbst solchen Unsinn behaupten.

0
MalNachgedacht 24.04.2017, 11:11
@Anaschia

Und ja, -------wenn ein Mensch jahrelang gegen eine schwere Krankheit ankämpft hat er irgendwann seine Energie verbraucht und wird sterben.

Zuvor war es noch die "Lebensenergie" - jetzt ist es nur noch die "Energie" dir verbraucht wird.

Was konkret für eine Energie das sein soll, wer wie festgestellt haben will dass die Energie bei Kranken nach und nach verbraucht wird braucht man natürlich gar nicht zu fragen...

Es ist eben letztlich nichts anderes als eine Pseudoerklärung - die weder überprüfbar ist noch zu irgend etwas Nutze (außer evt. als Ausrede dafür das die Therapie nicht erfolgreich war. Dann haben die Globuli eben nicht geholfen weil die "Lebensenergie" verbraucht war. Hört sich irgendwie gut  an.

Genauso könne man auch sagen, dass der Tod durch das jeweilige Karma des Kranken bestimmt war - hört sich allerdings vielleicht ein bisschen zu esoterisch an - "Lebensenergie" (was auch immer das konkret sein soll) klingt da irgendwie "plausibler"....

Auch schön (allerdings eben auch vollkommen nichtssagend) wäre doch die Vorstellung, dass die Lebensuhr an ihr Ende gekommen ist wenn der Patient stirbt.

Das menschliche (bzw. tierische) Energiefeld mit einer Wärmflasche zu vergleichen, spricht nicht gerade für Deinen Bildungsstand. 

Uaaah Anaschia - was konkret soll den das "menschliche" oder "tierische" Energiefeld sein?

Von was für einer Form von "Energie" sprechen wir da konkret?

Wer hat diese "Energie" wie gemessen?

Wie groß ist den dieses "Energiefeld" und wie ist die Energie in diesem Feld verteilt?

Ist die Energiedichte überall in deinem "Energiefeld" gleich oder nicht?

Ich hoffe dein Bildungsstand reicht um diese doch sehr naheliegenden Fragen zu beantworten?

Oder sollten wir uns vielleicht doch besser gleich darauf einigen dass dieses "Energiefeld" ein Phantasieprodukt von Esoterikern ist und man solche Fragen deswegen nicht stellen darf?

Komm mal runter von Deinem Thron, es gibt außer Dir auch noch andere Menschen die uns durchaus etwas Interressantes mitteilen können.

Interessantes wie "menschliche Energiefelder" oder Neues von unsichtbaren rosafarbenen Einhorn?

0
Anaschia 24.04.2017, 14:35
@MalNachgedacht

Viel Spaß weiterhin  in deiner Welt ! Da fällt mir doch spontan die Geschichte von der Hummel ein.

Dein letzter Kommentar hat ein Niveau, auf das ich mich garantiert nicht begeben werde.

0
MalNachgedacht 24.04.2017, 23:49
@Anaschia

Viel Spaß weiterhin  in deiner Welt ! Da fällt mir doch spontan die Geschichte von der Hummel ein.



Du meinst doch hoffentlich nicht das vermeintliche Hummel-Paradoxon?

https://de.wikipedia.org/wiki/Hummel-Paradoxon

Allerdings scheint sich bei Anhängern pseuowissenschaftlicher Lehren noch nicht herumgesprochen zu haben dass es sich dabei um einen Studentenulk handelte....


Dein letzter Kommentar hat ein Niveau, auf das ich mich garantiert nicht begeben werde.



Mir war schon klar, dass Du zwar toll von menschlichen und tierischen "Energiefeldern" schwadronieren kannst - aber nicht in der Lage bist ein paar simple und naheliegende Fragen dazu zu beantworten.




Nochmal Anaschia - was konkret soll denn das "menschliche" oder "tierische" Energiefeld sein?

Von was für einer Form von "Energie" sprechen wir da konkret?

Wer hat diese "Energie" wie gemessen?

Wie groß ist den dieses "Energiefeld" und wie ist die Energie in diesem Feld verteilt?

Ist die Energiedichte überall in deinem "Energiefeld" gleich oder nicht?

Ich hoffe dein Bildungsstand reicht um diese doch sehr naheliegenden Fragen zu beantworten?


Solange es keine Antworten auf diese Fragen sind deine "Energiefelder" eben nur esoterische "Phantasiefelder"....

Tut mir leid

0
MalNachgedacht 25.04.2017, 10:58
@Anaschia

Es ist schon faszinierend mit welcher Gutgläubigkeit Anhänger sogenannter "Alternativmedizin" bereit sind jeden Artikel für seriöse Wissenschaft zu halten solange er nur inhaltlich zum eigenen  Weltbild passt.

Aber das ist jetzt nicht dein Ernst....

Das ganze ist nichts anderes als eine etwas aufgemotzte Variante des früheren Quacksalberverfahrens "Kirlian-Fotografie"

https://www.psiram.com/de/index.php/Kirlian-Fotografie

0
Anaschia 25.04.2017, 15:13
@MalNachgedacht

Sorry, mußte erst einmal meinen Lachanfall abwarten. Soviel geballtes Nichtwissen ist schon eine ziemliche Hausnummer.

Ich arbeite seit vielen Jahren erfolgreich mit der LL-Lasertherapie bzw. Laser-Akupunktur die ja auch auf Basis der Lichtfrequenzen/ Bioenergie aufgebaut ist.

Bei meinem nächsten Seminar werde ich Deine Kommentare mal zum Besten geben, meine Teilnehmer sollen auch mal etwas zum Lachen haben.

1
MalNachgedacht 25.04.2017, 20:10
@Anaschia

Ich arbeite seit vielen Jahren erfolgreich mit der LL-Lasertherapie bzw. Laser-Akupunktur

Ja ne klar - definiere "erfolgreich"

die ja auch auf Basis der Lichtfrequenzen/ Bioenergie aufgebaut ist.

So so - "Lichtfrequenzen" - ich fürchte bei Ute verwindet sich gerade der Magen...

Und die Bioenergie kommt aus dem Laser?

Spätestens da dreht sich dann wohl auch bei Fritz Popp der Magen um.

Aber nur so Interesse halber - welche "Licht-Frequenzen" hat denn der von Dir verwendete Laser?

Also das würde mich wirklich brennend interessieren

Bei meinem nächsten Seminar werde ich Deine Kommentare mal zum Besten geben, meine Teilnehmer sollen auch mal etwas zum Lachen haben.

Ich habe den Vorteil dass ich jetzt schon lachen muss :-)

0
Anaschia 26.04.2017, 16:10
@MalNachgedacht

Nur so interressehalber  ein paar Links. Erklären brauche ich Dir ja nichts, Du bist ja intelligent genug.

Übrigens arbeiten immer mehr Orthopäden und die meisten Dermatologen mit diesen Lasern. Aber wahrscheinlich haben die auch alle null Ahnung von Ihrem Fach.

https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/html/10.1055/s-0035-1568191

http://www.akupunkturtierarzt.de/Akupunkturtierarzt/laserakupvetmed.html

http://www.akupunkturtierarzt.de/HomepageClassic01/laserth.htm

http://www.webermedical.com/uploads/media/intrvasale_Laser-Blutbestrahlung_pdf.pdf

1
MalNachgedacht 26.04.2017, 21:01
@Anaschia


Aus deinem ersten Link

Tab. 3 Laserfrequenzen nach Reininger. Quelle: [17].

Laserfrequenzen nach Reininger, die Meridianfrequenzen

Lungenmeridian 824 Hz

Dickdarmmeridian 553 Hz

Magenmeridian 471 Hz

Milz Pankreas Meridian 702 Hz

Herzmeridian 497 Hz

Dünndarmmeridian 791 Hz

Blasenmeridian 667 Hz

Nierenmeridian 611 Hz

Kreislauf Sexualität Meridian 530 Hz

3 Erwärmer Meridian 732 Hz

Gallenblasenmeridian 583 Hz

Lebermeridian 442 Hz



Welche "Laserfrequenzen" oder "Lichtfrequenzen" (oder ist dass das gleiche?) hat denn nun dein Laser?


Das würde mich immer noch brennend interessieren - und da es ja scheinbar für die Wirkung nicht ganz unbedeutend ist wirst Du diese Frequenzen deines Lasers doch wohl auch kennen?

Bei Gelegenheit sollte man immer auch mal einen Blick darauf werfen wo ein wissenschaftlicher Text (oder zumindest etwas was oberflächlich danach aussieht) erschienen ist.
Nur weil ein esoterischer Tierarzt einen Artikel in einem Käseblatt veröffentlicht stellt das leider noch keinen Hinweis auf die Einhaltung gewisser wissenschaftlicher Qualitätsstandards.

Übrigens arbeiten immer mehr Orthopäden und die meisten Dermatologen mit diesen Lasern. Aber wahrscheinlich haben die auch alle null Ahnung von Ihrem Fach.



Natürlich kann man als Dermatologe mit Lasern arbeiten - das hat aber NICHTS aber auch gar nichts mit deinem "menschlichen Energiefeld" das aus Popp'schen "Bio-Photonen" (oder wa auch immer) bestehen soll zu tun.

Und wollen wir wetten, dass die dort verwendeten Laser "etwas" andere "Lichtfrequenzen" haben wie die in deinem ersten Link genannten?

0
Anaschia 26.04.2017, 21:58
@MalNachgedacht

Witzbold !!! Die Frequenzen kann man einstellen.Der "Esoterische" TA und auch ich arbeiten mit einem Laser der ebenso in der Humanmedizin eingesetzt wird.

Nicht zu verwechseln mit den billigen Laserpointern.

Für die Klasse IV Laser kannst Du locker ab 5000 EUR auf den Tisch legen.

Und wollen wir wetten, dass die dort verwendeten Laser "etwas" andere
"Lichtfrequenzen" haben wie die in deinem ersten Link genannten.

Sorry , die Wette hast Du leider verloren.

Ich will mit Dir hier auch kein  Online-Seminar machen, das wäre für einen Laien wohl etwas schwierig.

Damit werde ich meine Beiträge bezüglich dieses Themas  beenden.

0
MalNachgedacht 27.04.2017, 06:55
@Anaschia

Witzbold !!! Die Frequenzen kann man einstellen

Ich wage zu bezweifeln, dass Du einen Laser besitzt bei dem sich die Lichtfrequenz einstellen läßt.

Und schon gar nicht einen bei dem man die Lichtfrequenz auf den 

"Lungenmeridian 824 Hz" einstellen könnte.

Ich will mit Dir hier auch kein  Online-Seminar machen, das wäre für einen Laien wohl etwas schwierig.

Ich kann mir allerdings schon vorstellen dass Du damit Probleme hättest :-)

Sagt dir eigentlich Pulsfrequenz im Zusammenhang mit deinem Laser etwas?

0
MalNachgedacht 27.04.2017, 18:53
@Anaschia

Danke ich weiß genug - z.B. das 

"Kreislauf Sexualität Meridian 530 Hz" 

Schwachsinn ist

Und an deinem Laser kannst Du unter Garantie nicht einstellen, dass er Licht mit einer Frequenz von 530 Hertz abstrahlt.

Es würde mich sogar sehr erstaunen wenn Du einen Laser hättest bei dem die Wellenlänge tatsächlich einstellbar ist (wobei es solche Laser tatsächlich gibt)

Das Dermatologen Laser benutzen hat auch nichts mit den vermeintlichen Popp'schen "Bio-Photonen" oder deinem "menschlichem Energiefeld" zu tun.

Genausowenig wie die Tatsache, dass Chirurgen Nadeln verwenden die Nadelpunkte auf chinesischen "Meridianen" irgendwie wirksamer machen.

Es hat schon einen Grund warum Quaksalber gerne Begriffe aus der Wissenschaft verwenden - wie  man sieht halten Laien das recht schnell dann für tatsächliche Wissenschaft wenn nur von "Lichtfrequenzen", "Energiefeldern" und (Bio-Photonen) gequasselt wird.

0
Anaschia 27.04.2017, 20:56
@MalNachgedacht

Deine Kommentare haben mal wieder meine Vermutung bestätigt.

Nix kapiert aber einen auf Dicke Hose machen.

Schade---- die Chance hätte ich Dir gelassen.

1
MalNachgedacht 28.04.2017, 06:39
@Anaschia

Ach Anaschia:
Vielleicht mal ein bisschen über die Grundlagen von Lasern informieren. Wikipedia wäre da mal ein Anfang:

https://de.wikipedia.org/wiki/Laser#Frequenz.2C_Wellenl.C3.A4nge

"...Laser gibt es für Strahlungen in verschiedenen Bereichen des elektromagnetischen Spektrums: von Mikrowellen (Maser) über Infrarot, sichtbares Licht, Ultraviolett bis hin zu Röntgenstrahlung. .."

https://de.wikipedia.org/wiki/Mikrowellen

"...Mikrowellen ist ein Trivialname für den Frequenzbereich elektromagnetischer Wellen von 1 bis 300 GHz (Wellenlänge von 300 mm bis 1 mm).[1] (Andere Quellen geben auch den Bereich von 300 MHz bis 300 GHz an.)..."

Der Frequenzbereich in dem ein Laser strahlen kann beginnt als bei 300 Megahertz = 300 000 000 Hertz:

Wie war das noch mal mit der von Dir verlinkten Frequenztabelle:

"...Kreislauf Sexualität Meridian 530 Hz..."

also 300 000 000 / 530 = 566037 mal NIEDRIGER als die kleinste Frequenz bekannter Laser.

Was Du an deinem Laser verstellen kannst ist auch nicht die Lichtfrequenz - sondern die Pulsfrequenz...

Und wenn ich dich frage welches Ereignis sich eigentlich bei  "...Kreislauf Sexualität Meridian..." mit 530 Hz also 530 mal pro Sekunde pro Sekunde ereignen soll 

dann kannst Du das unter Garantie genauso wenig beantworten wie all die anderen "Alternativheiler" die AUCH von Frequenzen und Schwingungen fabulieren.
Ich laß Dir natürlich trotzdem die Chance diese Frage zu beantworten....auch wenn es bestenfalls eine Ausflucht aber keine konkrete Antwort geben wird.

0
Anaschia 23.04.2017, 01:25

Danke fürs Sternchen, und viel Glück und Erfolg auf Deinem weiteren Weg..

2

Was du machst funktioniert auf der Basis von Hellwahrnehmung und Empathie. Die Engländer nennen es "psychic reading".

Wenn du mit eigenen Imagination (also Warm zu Kalt etc.) arbeiten möchtest, könntest du eine schamanische Ausbildung in Erwägung ziehen. Aber ich würde dir eigentlich dazu raten, deinen eigenen Weg zu entwickeln. Das hört sich doch bis hierher ganz gut an, was du machst. Solange du nicht an Grenzen stößt. Eine Grenze ist in jedem Fall immer das eigene Wollen. Solltest du irgendwann feststellen, dass dich das, was du tust erschöpft, wird es Zeit für eine Lehrerin. Dann musst du lernen, dich abzugrenzen, "nach oben" abzugeben und nichts weiter zu sein als ein Kanal; das Machen überlässt du dann ganz anderen.

Um in dem Bereich tätig zu werden, wirst du wohl eine Ausbildung zum Heilpraktiker machen müssen. In der HP Ausbildung wirst du über solche speziellen Dinge aber nichts lernen.

Heilende Hände, das sind meistens angeborene spezielle Fertigkeiten, die nur wenige haben. Insofern gibt es dafür auch keine speziellen Fortbildungen. Einige solcher Heiler werden tätig alleine aufgrund ihrer Intuition, ohne sich jemals mit irgendwelchen medizinischen Sachverhalten auseinander gesetzt zu haben; andere machen Fortbildungen in Chinesischer Medizin oder Osteopathie. Manche kommen auch aus dem klassischen Massagebereich. In der Regel entwickelt dabei jeder sein eigenes System, wie er diagnostiziert und behandelt.

Du kannst dir ja mal da Energetische Heilen ansehen, www.mit-liebe-heilen.de

Ich weiß nicht, ob es so ganz das ist, was du suchst, aber es kann nicht schaden, einmal z.B. den Anfängerkurs zu besuchen. Das sind da immer so Wochenendkurse, und es war auch nicht sehr teuer, als ich diese Kurse vor 10 Jahren besucht habe. 

Die waren z.B. in Rommerskirchen bei Köln, also erreichbar.

uteausmuenchen 22.04.2017, 00:11

Ich sag' doch, dass man allein von diesen Kursen wunderbar leben kann. Allein der Grundkurs geht über 11 Wochenenden zu je durchschnittlich 250.- (http://mit-liebe-heilen.com/ausbildung-heilen-haupt-bereiche/ ... nicht dass ich unterstellen möchte, dass man in 11 Wochenenden wirklich eine echte "Ausbildung" absolvieren könnte, wenn es wirklich was zu lernen gäbe...)

Und danach hat man ein Zertifikat von einem Lehrer, der nie nachgewiesen hat, dass er Sinnvolles lernt für einen Beruf, der nicht anerkannt ist.

Aber man kann sich dann mit solchen Seminaren über Wasser halten, wenn's mit den Patienten nicht läuft.

4
holodeck 22.04.2017, 15:08
@uteausmuenchen

Mann, ute, du hast wirklich keinen Plan. Was im Internet steht ist das eine. Ein ausgebuchter Kurs was völlig anderes. 250 Euro für ein Wochenende sind darüber hinaus kein Wucher sondern völlig normal angemessenes Preisnivau.

Wohingegen bereits ein stinknormler 08/15 Rhethorik Kurs für BWL'er ab 800 Euro für 2 Tage aufwärts kostet. Mit Inhalten, die man in jedem besseren Rhetorik Buch von Amazon für 15 Euro erwerben kann. Nur damit wir hier mal eine realistische Vergleichsrelation für "wunderbar leben" haben.

Was du auf Esoterik Messen siehst ist NICHT repräsentativ für die esoterische Szene in der Republik. Geh doch einfach mal zu den Heilern auf den Dörfern, um zu wissen, was hier wirklich Sache ist.

Wir leben nicht nur in einer meinungspluralistischen Gesellschaft sondern obendrein auch noch in einer sozialen Marktwirtschaft. Gemacht für mündige Individuen.

Du scheinst aber ein Problem zu haben mit allem, was deiner persönlichen Auffassung von Realität entgegensteht. Ist sie so fragil, dass sie keinen Widerspruch erträgt, oder woran liegt's?

(schenke dir an dieser Stelle besser die Robina Hood Story)

3
MalNachgedacht 24.04.2017, 23:53
@holodeck

was deiner persönlichen Auffassung von Realität entgegensteht. Ist sie so fragil, dass sie keinen Widerspruch erträgt, oder woran liegt's?



Die Realität verträgt in der Tat keine Widersprüche.

Immer wenn wir in unserer Vorstellung der Realitiät widersprüchen Behauptungen finden ist es ein sicheres Zeichen dafür, dass unsere Wahrnehmung der Realität zumindest in Teilen falsch ist.

"Alternativmedizin" ist voller Widersprüche....

0
holodeck 26.04.2017, 16:05
@MalNachgedacht

Die Realität verträgt in der Tat keine Widersprüche.

Nicht?
Na so was. Und die Konstruktionen von so manchem über diese Realität - denn anders haben wir nun einmal keinen Zugriff darauf, anscheinend noch weniger.

Deswegen also dieser Labordogmatismus!

Viel Spaß damit.

0

Erkundige dich mal im Bereich Hellfühligkeit und Heilen. Vielleicht gibt es in deiner Nähe auch entsprechene Seminare, bei denen du die Fähigkeit ausbauen kannst.

Eine Richtige Ausbildung, wie man gewöhnlich kennt, gibt es nicht, da es als Beruf nicht anerkannt ist. 

MalNachgedacht 21.04.2017, 23:41

Mumpitz bleibt auch mit einer noch so tollen Ausbildung Mumpitz

2

Es gibt da verschiedene Ansätze, die mit  solchen Techniken arbeiten.

Spontan fiel mir 'Healing Touch' ein, bzw. 'Therapeutic Touch'.
Das wird aber durchaus auch kritisch hinterfragt hinsichtlich der nachgewiesenen Wirksamkeit.
https://de.wikipedia.org/wiki/Therapeutic_Touch

Auch Kinesiologie und 'Touch for Health' kämen in Frage.
https://de.wikipedia.org/wiki/Angewandte_Kinesiologie#Touch_for_Health

Ebenso könnte man an Craniosacral-Therapie denken.
https://de.wikipedia.org/wiki/Cranio-Sacral-Therapie

Und natürlich wäre auch die Reiki-Therapie denkbar.
https://de.wikipedia.org/wiki/Reiki

MalNachgedacht 21.04.2017, 23:46

Auch Kinesiologie und 'Touch for Health' kämen in Frage.

und hier eine der bekanntesten Kinesiologien Großbritanniens im Test:

https://www.youtube.com/watch?v=RApN8veicPI

In Frage kommt auch (und zwar durch die Datenlage bestens belegt) dass das alles Schwachsinn ist....

3
holodeck 22.04.2017, 15:36
@MalNachgedacht

Randi ist ein weltweit bekannter Betrüger.
Über dessen unseriöse Methoden haben sich schon Nobelpreisträger aufgeregt.

Wenn du seriöse und wissenschaftlich anerkannte Belege hast, dann gerne her damit. Aber veralbere hier keine erwachsenen Leute mit diesem Randi Kinderkram.

2
MalNachgedacht 24.04.2017, 23:39
@holodeck

Randi ist ein weltweit bekannter Betrüger.

Randi hat im Lauf seines Lebens zahlreiche Betrüger (z.B. den "Löffelbieger" Uri Geller entlarvt)

Der Vorwurf Randi wäre selbst ein Betrüger ist starker Tobak - da solte man schon auch ein paar solide Belege haben

Die hast Du aber nicht.....

Über dessen unseriöse Methoden haben sich schon Nobelpreisträger aufgeregt.

Auch Nobelpreisträger sind Menschen - und Menschen sind nicht davor gefeit mit zunehmenden Alter auf spinnerte Ideen zu kommen.

Aber mal Butter bei den Fischen:

Welcher Nobelpreisträger hat denn nun konkret welche Methode von Randi kritisiert?

Wenn du seriöse und wissenschaftlich anerkannte Belege hast, dann gerne her damit. Aber veralbere hier keine erwachsenen Leute mit diesem Randi Kinderkram.

Irrtum - wer behauptet irgendein neues "Heilverfahren" entdeckt oder erfunden zu haben ist in der Pflicht desse Wirksamkeit auch zu belegen.

Und wieso sollen Randis Experimente "Kinderkram" sein?

Sie demonstrieren schlicht und ergreifend, dass all diese "Wunderheiler", Quacksalber und Esoterik Spinner nicht können was sie behaupten.

Das das den betroffenen Quacksalbern, Heilkünstlern etc nicht gefällt ist alllerdings nachvollziehbar.

Hier weitere Beispiele - wer ist da wohl der Betrüger?

https://www.youtube.com/watch?v=QlfMsZwr8rc

oder hier:

https://www.youtube.com/watch?v=M9w7jHYriFo

0
MalNachgedacht 26.04.2017, 12:40
@holodeck

Randi ist ein weltweit bekannter Betrüger.

Holodeck - wir warten noch immer auf den Hauch eines Belegs für diese rechtlich ja nicht ganz unrelevante Behauptung.

Immerhin reden wir ja hier von öffentlicher Verleumdung.

0
holodeck 26.04.2017, 16:19
@MalNachgedacht


Der Vorwurf Randi wäre selbst ein Betrüger ist starker Tobak

Ja? Wieso starker Tobak? Mal so ganz grundsätzlich gefragt.

Du stellst dich doch ohne jede Schamesröte hin und bezichtigst dir völlig wildfremde Leute der Reihe nach als Betrüger. Und zwar generalisiert, keineswegs spezifiziert. Es sei denn, du greifst GF user direkt an. Das finde ich persönlich strafrechtlich weitaus relevanter.

Ansonsten, was Herrn Randi betrifft:
http://www.telegraph.co.uk/culture/film/film-news/11270453/James-Randi-debunking-the-king-of-the-debunkers.html

Wenn du hier als "Gesprächspartner" jenseits deiner Polemik angenommen werden möchtest, lass einfach mal den aggressiven Stil beiseite.

Man könnte sonst denken, du hättest eine Mission und befindest dich auf einem Kreuzzug. Nicht anders als diese fundamentalistischen Christen auch. Die Denkart zumindest ist dieselbe.

1
holodeck 26.04.2017, 16:23
@MalNachgedacht

wir warten

So?
Na dann wartet mal. Schön der Reihe nach.

Wer ist "wir"? Pluralis majestatis?

0
holodeck 26.04.2017, 16:34
@MalNachgedacht

ist in der Pflicht desse Wirksamkeit auch zu belegen.

Nö. Echt jetzt.
Nur wenn man ne Kassenzulassung haben will für was auch immer. Ansonsten besteht keine Verpflichtung des Nachweises.

Und wieso sollen Randis Experimente "Kinderkram" sein?

Weil sie eine völlig awissenschaftliche Zirkusnummer sind. Mediale Propaganda. Was genau gibt es daran nicht zu verstehen?

1
holodeck 26.04.2017, 16:38
@MalNachgedacht

Auch Nobelpreisträger sind Menschen - und Menschen sind nicht davor gefeit mit zunehmenden Alter auf spinnerte Ideen zu kommen.

Nee, ja, iss klar. Es kann sich natürlich in solchen Fällen grundsätzlich nur um frühes Alzheimer handeln [ironymode off].

Bei religiösen Fundis jeder Couleur nennt man tautologische Realitätskonstrukte dieser Art dann ein geschlossenes Weltbild.

1
MalNachgedacht 26.04.2017, 21:31
@holodeck

Ansonsten, was Herrn Randi betrifft:

finde ich in deinem Link ausser dem Hinweis darauf, dass sich Randi bei einigen Fragen zu Details zu Experimenten mit einigen der überprüften Kandidaten unterschiedlicher Meinung ist (was nun wirklich nicht erstaunt) nichts was belegen würde das Randi ein Betrüger wäre.

Und Du kannst sicher sein - gäbe es dafür Beweise dann hätte eines seiner vielen "Opfer" unter Garantie ihn deswegen angezeigt und er wäre auch entsprechend verurteilt worden.

Randi ist aber nie wegen Betrug verurteilt worden - und deswegen ist und bleibt die  Behauptung er wäre ein Betrüger weiterhin starker Tobak der sicherlich in Deutschland als Verleumdung strafbar wäre.

Du stellst dich doch ohne jede Schamesröte hin und bezichtigst dir völlig wildfremde Leute der Reihe nach als Betrüger.

Na na - ich fordere diese Leute auf Belege für ihre Behauptungen die sie verbreiten zu erbringen...Das können sie aber nicht.

Und da es hier auch tatsächlich um wildfremde Leute handelt die unter Pseudonym agieren wird das auch nichts mit Verleumdung oder übler Nachrede.

Eine Aussage der Art "alle Homöopathen sind Betrüger" ist genauso durch die Meinungsfreiheit geschützt wie die Aussage "alle Politiker sind Verbrecher".

Wenn ich allerdings behaupten würde (was ich nicht tue) eine konkrete namentlich genannte Person z.B.  Angelika Merkel hätte sich in der Vergangenheit eines Betrugs schuldig gemacht dann ist das mindestens üble Nachrede wenn ich es nicht belegen kann.
Ob die Belege ausreichend wären oder nicht würde letzlich dann ein Verfahren wegen Betrug gegen Angelika Merkel zeigen.

Solange es da kein rechtskräftiges Urteil gibt gilt im Strafrecht die Unschuldsvermutung.

Und nun verrate mal einen konkreten Fall von Betrug den James Randi begangen haben soll.

Betrug bezeichnet im Strafrecht Deutschlands ein Vermögensdelikt, das im 22. Abschnitt des Strafgesetzbuchs (StGB) in § 263 geregelt ist. Diese Strafnorm bezweckt den Schutz des Vermögens. Hierzu verbietet sie Handlungen, bei dem der Täter in der Absicht, sich oder einem Dritten einen objektiv rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, einen Dritten durch Vorspiegelung oder Unterdrückung von Tatsachen gezielt so täuscht, dass dieser irrtumsbedingt über sein Vermögen verfügt, was bei ihm oder einem Dritten zu einem Vermögensschaden führt.

In deinem verlinkten Artikel kann ich nämlich keinen solchen Fall finden.

0
MalNachgedacht 26.04.2017, 21:40
@holodeck

Nee, ja, iss klar. Es kann sich natürlich in solchen Fällen grundsätzlich nur um frühes Alzheimer handeln

Nein - es könnte auch grundsätzlich sein, dass diese Nobelpreisträger mit ihren "Altersideen" richtig liegen.

Aber nur weil sie mal einen Nobelpreis bekommen haben befreit es sie nicht davon die Richtigkeit ihrer späteren Behauptungen zu belegen - genauso wie zuvor die Richtigkeit der Ideen belegt werden muss für die sie ihren Nobelpreis bekamen.

0
MalNachgedacht 27.04.2017, 06:58
@holodeck

Wer ist "wir"? 

der eine oder andere der hier sicherlich mit liest - und ich....

0
holodeck 27.04.2017, 10:51
@MalNachgedacht

Na na - ich fordere diese Leute auf Belege für ihre Behauptungen die sie verbreiten zu erbringen...Das können sie aber nicht.

Nein. Du forderst sie auf, und zwar in einem ekelhaft rüden Tonfall, nach deiner Pfeife zu tanzen. Wenn sie das nicht wollen, bezichtigst du sie des Betruges.

Kleiner Unterschied.
Niemand ist ein Betrüger, weil er nicht nach deiner Pfeife tanzt.

So geht es schon einmal los.

Wenn du Belege für Heilungstätigkeit haben möchtest, dann wartest du ab, bis du eine - sagen wir - richtig heftige Gelenkentzündung, heftigen Bandscheibenvorfall o.ä. hast. Am besten volles Schmerzprogramm, was nicht mal mehr auf Morphium anspricht. Dann hörst du dich um und gehst zu einem "Heiler". Aber achte auf Qualität, es gibt wie bei den Ärzten auch sone und solche.

Derweil kannst du dich schlau lesen über Psychosomatik, Psychoneuroimmunologie und über Hypnose und die Wirksamkeit therapeutischer Gespräche. Was hier "wirkt", wirkt auch beim Heilen mit Händen.

Ob man das "Energie" nennt, ist lediglich eine Frage der Terminologie. Das zu verstehen braucht nicht mehr als ein bisschen mentale Flexibilität.

1
MalNachgedacht 27.04.2017, 20:18
@holodeck

Nein. Du forderst sie auf, und zwar in einem ekelhaft rüden Tonfall, nach deiner Pfeife zu tanzen. Wenn sie das nicht wollen, bezichtigst du sie des Betruges.

WENN Homöopathen kranken Menschen einreden dass sie auf aufgrund ihres angeblichen "Fachwissens" in der Lage wären ein passendes Globuli zu bestimmen ("passend" in dem Sinne das es besser hilft als ein beliebiges anderes Globuli oder auch nur eine Zuckerpille) und dafür obendrein noch Geld verlangen

DANN
ist da angesichts der Tatsache das in über 200 Jahren Homöopathie es noch NIE ein Homöopath geschafft hat zu demonstrieren dass er zwei verschiedene Globuli in den üblichen höheren Potenzen anhand der Wirkung voneinander oder von einer Zuckerpille unterscheiden kann) für mit ekelhaft und Betrug...

Kleiner Unterschied.
Niemand ist ein Betrüger, weil er nicht nach deiner Pfeife tanzt.

Aber Menschen unter Nutzung falscher Behauptungen anderen Geld abnehmen eben schon....

Wenn du Belege für Heilungstätigkeit haben möchtest, dann wartest du ab, bis du eine - sagen wir - richtig heftige Gelenkentzündung, heftigen Bandscheibenvorfall o.ä. hast. Am besten volles Schmerzprogramm, was nicht mal mehr auf Morphium anspricht. Dann hörst du dich um und gehst zu einem "Heiler". Aber achte auf Qualität, es gibt wie bei den Ärzten auch sone und solche. 

Wenn Du mal eine Syphilis hast dann gehe doch zum Homöopathen.
Selbst wenn Du noch so sehr auf Qualität achtest wird der dich nicht mit seinen Globuli heilen können.

Interessant sind am Ende die Erfolgsquoten die eine bestimmte Therapie bei einer bestimmten Erkrankung vorweisen kann.
Und es gibt KEINE Erkrankung bei der irgendeine Art von "Alternativmedizin" nachweisbar bessere Erfolgsquoten vorweisen könnte wie Medizin nach Stand der Wissenschaft.

Derweil kannst du dich schlau lesen über Psychosomatik, Psychoneuroimmunologie und über Hypnose und die Wirksamkeit therapeutischer Gespräche.

Ist Psychosomatik neuerdings "Alternativmedizin"?

Was hier "wirkt", wirkt auch beim Heilen mit Händen.

Aha - beim angeblichen Heilen mit Händen wirkt also in Wahrheit das Gespräch mit dem Patienten.

Jetzt kommen wir der Sache näher...

Ob man das "Energie" nennt, ist lediglich eine Frage der Terminologie.

Dann sollte man allerdings auch klarstellen was man in seiner Pseudoheilverfahren mit dem eigentlich wissenschaftlich sehr klar definierten Begriff "Energie" eigentlich meint - nämlich was ganz anderes wie z.B. eine Gesprächstherapie.

Eigentlich in der Wissenschaft klar definierte Begriffe mit anderen Bedeutungen zu versehen ist an sich schon sehr fragwürdig weil es eben zu Mißverständnissen führt.
Wenn dann obendrein nicht ausdrücklich darauf hingewiesen wird dass z.B. bei "Reiki" mit "Energie" etwas vollkommen anderes (und obendrein alles andere als klar definierte) gemeint ist wie in der Wissenschaft dann muß da schon eine gewisse Absicht unterstellen.

Nämlich der eigenen Methode (die nichts mit Wissenschaft zu tun hat) einen wissenschaftlichen Anstrich zu verpassen um damit Laien zu beeindrucken....

0
holodeck 01.05.2017, 20:35
@MalNachgedacht

WENN Homöopathen kranken Menschen

Wie wäre es, wenn du dir mit deinem Homöopathie-Syphillis-Messerchen einen passenden Thread suchst? Da kannst du dann deine Strohmänner abfackeln. Wir sind hier beim Thema "Energieheilung".

Ist Psychosomatik neuerdings "Alternativmedizin"?

Springenden Punkt schon wieder verfehlt?

Aha - beim angeblichen Heilen mit Händen wirkt also in Wahrheit das Gespräch mit dem Patienten.

Nö.
Aber wo wir schon dabei sind .. wie genau wirkt denn ein Gespräch? So rein kausal betrachtet, von A nach B ....

Dann sollte man allerdings auch klarstellen was man in seiner
Pseudoheilverfahren mit dem eigentlich wissenschaftlich sehr klar definierten Begriff "Energie" eigentlich meint

Wozu?

Leute wie du brauchen es nicht und die, die von alternativen Heilverfahren profitieren, brauchen es auch nicht. Die haben ein "inneres Bild" von Energie, das für sie und für den Zweck der Intervention passt.

Wenn dann obendrein nicht ausdrücklich darauf hingewiesen wird dass z.B. bei "Reiki" mit "Energie" etwas vollkommen anderes (und obendrein alles andere als klar definierte) gemeint ist wie in der Wissenschaft dann muß da schon eine gewisse Absicht unterstellen.

Nämlich?

Ich persönlich bin ganz froh darüber, dass die Energie, die zwischen den Händen eines Heilers und einem Körper fließt nicht der entspricht, die aus der Steckdose zu kommen pflegt, oder welche Raketen antreibt. Und ich lege sogar äußersten Wert darauf.

Und es ist einem Körper ebenfalls sch....egal - solange irgendwelche Schmerzen nach einer Energiebehandlung weg bzw. wesentlich verringert sind oder aber ein tiefsitzendes psychisches Thema als Ursache somatischer Beschwerden zu Bewusstsein kommt. Solange ist alles gut, so, wie es ist.

1
holodeck 01.05.2017, 21:01
@MalNachgedacht

befreit es sie nicht davon die Richtigkeit ihrer späteren Behauptungen zu belegen

Tja. Man wundert sich fast, dass in deiner Welt Astrophysik vorkommen darf. Die haben fast nur so die Sorte Annahmen, die sie nicht belegen können. Letztens habe ich erst wieder so eine irre Story gehört - es soll gar nicht urgeknallt haben, sondern wir sind mit einem Paralleluniversum zusammengeraschelt.

befreit es sie nicht davon die Richtigkeit ihrer späteren Behauptungen zu belegen

Es gibt einen Streit im Fall Natascha Demkina. Da gibt es nichts zu belegen. Brian Josephson - Nobelpreisträger Physik - hat zusammen mit anderen Wissenschaftlern sowohl den Versuchsaufbaum, den Versuchsablauf (plötzliche Regeländerung durch Wiseman) als auch die Bewertung der Ergebnisse durch Wiseman, Hyman / Randi moniert.

Denn wissenschaftlich gesehen wäre das Phänomen Demkina nach dem Randi Durchlauf erst recht untersucht worden.

Es gibt in der ganzen Wissenschaftstheorie keine Rechtfertigung für die Kunsthürde von Wiseman, von wegen außergewöhnliche Behauptungen würden außergewöhnliche Belege erfordern.

Es gibt nur solide Statistik.
Und danach waren die Ergebnisse der Demkina weit über reinem Zufall. Trotz Bedingungen in Versuchsaufbau und -ablauf, die ihre Art zu arbeiten erheblich störten.

1
MalNachgedacht 05.05.2017, 15:47
@holodeck

Es gibt einen Streit im Fall Natascha Demkina. Da gibt es nichts zu belegen. Brian Josephson - Nobelpreisträger Physik - hat zusammen mit anderen Wissenschaftlern sowohl den Versuchsaufbaum, den Versuchsablauf (plötzliche Regeländerung durch Wiseman) als auch die Bewertung der Ergebnisse durch Wiseman, Hyman / Randi moniert.

Der Versuch auf den Du vermutlich anspielst sah so aus dass Demkina 6 Kranke + 1 Gesunden jeweils die richtige aus 7 vorgegebenen "Anomalien" zuordnen sollte.

Sie sollte also herausfinden welcher von 7 Personen welche operationsbedingte anatomatische Anamolie hatte bzw. welche die eine Person war die keine anatomische Anomalie hatte.

Die vorhandenen Anomalien waren ihr dabei vorab bekannt - und reichten von fehlendem Blinddarm bis zu Metallteilen im Kopf.

Ebenfalls hatte man sich VORAB darauf geeinigt das der Test als erfolgreich bestanden galt wenn Demkina bei mindestens 5 Zuordnungen richtig lag.

Demkina schaffte nur 4 korrekte Zuordnungen - und das hinterher die üblichen Ausreden ("fehlende Blinddärme die angeblich zwischenzeitlich wieder nachgewachsen wären oder angeblich keine ausreichende Zeit um die Metallplatte im Kopf eines der Probanden mit ihrem "Röngtenblick" zu sehen) ändern nichts daran, dass der Test nicht bestanden wurde.

Von welcher "plötzlichen Regeländerung" durch Wiseman schreibst Du?

Welche Regel soll da wie geändert worden sein?

Es gibt in der ganzen Wissenschaftstheorie keine Rechtfertigung für die Kunsthürde von Wiseman, von wegen außergewöhnliche Behauptungen würden außergewöhnliche Belege erfordern. 

Aber natürlich erfordern aussergewöhnliche Behauptungen auch aussergewöhnliche Belege.

Wenn jemand behauptet heute wären in Berlin mindestens 2 Menschen gestorben die älter als 85 Jahre waren ist das keine aussergewöhnliche Behauptung - weil so etwas regelmässig vorkommt.
Zwei Todesanzeigen mit entsprechenden Geburtsdaten würden da als Beleg reichen.

Wenn Du aber behauptest heute wären in Berlin mindestens 2 Menschen durch Meteoriten erschlagen worden wäre das schon eine aussergewöhnliche (wenn auch nicht unmögliche) Behauptung die etwas mehr Belege benötigt um ernst genommen zu werden.

Wenn Du hingegen behauptest heute wäre in Berlin auf dem Alexanderplatz ein Ufo gelandet und hätte 2 Berliner entführt dann würde man selbst Videos und Filme sehr genau prüfen bevor man das Ernst nehmen würde.

0
MalNachgedacht 05.05.2017, 17:29
@holodeck

Wie wäre es, wenn du dir mit deinem Homöopathie-Syphillis-Messerchen einen passenden Thread suchst? Da kannst du dann deine Strohmänner abfackeln. Wir sind hier beim Thema "Energieheilung".

Auch manch Homöopath schwabuliert ja von "Energien" die beim "Potenzieren" verstärkt werden....und das "Syphilis-Messerchen" schneidet schon sehr scharf - noch kein Homöopath konnte erklären warum Homöopathie bei der Behandlung von Syphilis so offensichtlich erfolglos war und ist.

Springenden Punkt schon wieder verfehlt?

Nein - Du suggerierst hier Psychosomatik wäre eine Errungenschaft der "Alternativmedizin" - ist sie aber nicht....

Aber wo wir schon dabei sind .. wie genau wirkt denn ein Gespräch? So rein kausal betrachtet, von A nach B ....

Schallwellen gelangen ins Ohr - werden dort mechanisch auf Nervenzellen weitergeleitet welche elektrische Impulse ans Gehirn weitergeben die dort dann weiterverarbeitet werden und entsprechende Reaktionen auslösen können. 
Im Detail sicherlich alles andere als vollständig verstanden aber die dazu erforderlichen Mechanismen widersprichen jedenfalls nicht den bekannten Gesetzen der Physik.

Wozu?
Leute wie du brauchen es nicht und die, die von alternativen Heilverfahren profitieren, brauchen es auch nicht.

Aha - es gibt also nur Leute wie mich - die wissen das der Begriff von "Energie" in der sogenannten "Alternativmedizin" gar nicht die übliche Bedeutung hat - und dann gibt es noch Leute die von solchen "Heilverfahren" profitieren.

Leute die auf solche Begriffe hereinfallen und sich deswegen "alternativ" behandeln lassen und dadurch z.B. sterben statt zu profitieren gibt es nicht?

Die haben ein "inneres Bild" von Energie, das für sie und für den Zweck der Intervention passt.

Aha - und bei denen wo die "Alternativmedizin" versagt hat ist natürlich die wirkunglose "Alternativmedizin" schuld sondern die Leute hatten eben ein unpassendes "inneres Bild" von "Energie" - selbst schuld....

Nämlich?

Nämlich durch die Verwendung von wissenschaftlich klar definierten Begriffen wie z.B. "Energie", "Frequenz" oder "Schwingung" wissenschaftlichen Laien vorzutäuschen bei der eigenen Methode würde es sich auch um ein Verfahren handeln dass wissenschaftlichen Ansprüchen genügt.

In Wahrheit jongliert man allerdings nur mit umdefinierten und damit bedeutungslos gewordenden Worthülsen um darüber hinwegzutäuschen dass die eigene Lehre auf mehr als schwammigen und wackligen Füssen steht.

Ich persönlich bin ganz froh darüber, dass die Energie, die zwischen den Händen eines Heilers und einem Körper fließt nicht der entspricht, die aus der Steckdose zu kommen pflegt,

Aber das die sogenannten "Heiler" nicht einmal merken ob sie überhaupt einen Patienten unter ihren Händen haben zu dem sie ihre "Heilenergie" fließen lassen können oder ob sie stattdessen ihre "Heilenergie" an eine Tischplatte vergeuden scheint dich nicht zu interessieren.

Die Ergebnisse von Emily Rosa waren ja auch zu peinlich für die "Heiler".

Und es ist einem Körper ebenfalls sch....egal - solange irgendwelche Schmerzen nach einer Energiebehandlung weg bzw. wesentlich verringert sind

Mit der Begründung kann man auch ein Huhn köpfen - solange die Schmerzen des Patienten sich damit wesentlich verringern ist es ja sch....egal. 

Die Frage ist aber doch:

Funktioniert es auch in der Realität - oder nur in der Phantasie von "Heilern" die sich damit ihre Brötchen verdienen?

 oder aber ein tiefsitzendes psychisches Thema als Ursache somatischer Beschwerden zu Bewusstsein kommt.

So ein tief sitzendes psychisches "Thema" sollte mit nachweisbar wirksamen Methode behandelt werden - die gibt es.

Irgendwelche ominösen "Energien" von "Heilern" per Hände zu übertragen gehört allerdings nicht dazu.

0
holodeck 10.05.2017, 08:52
@MalNachgedacht

Auch manch Homöopath schwabuliert ja von "Energien"

Uninteressant.
Auch so mancher Ausländer bringt Menschen um. Deshalb packst du sie alle in einen Sack und schlägst mit dem Knüppel drauf?

Bleib doch einfach beim Punkt.

Nein - Du suggerierst hier Psychosomatik wäre eine Errungenschaft der "Alternativmedizin" - ist sie aber nicht....

So? Suggeriere ich das?
Sie ist jedenfalls keine Errungenschaft der Schulmedizin.

Sondern ganz im Gegenteil hatte und hat die Psychosomatik allergrößte Schwierigkeiten, sich gegen konservativ materialistische schulmedizinische Anschauungen durchzusetzen.

Erst mit der Ausbildung der Psychoneuroimmunologie und der Psychoneuroendokrinologie konnte hier eine Bresche geschlagen werden, weil jetzt nachvollziehbar ist, welch großen Einfluss "Geist" und Psyche auf körperliche Prozesse und Dysfunktionen haben. Wir können tatsächlich zur Behandlung vieler Krankheiten auf den rein geistigen Ebenen ansetzen, denn Geist und Körper sind ein System, die zwei Seiten einer Medaille: das fängt beim Autoimmungeschehen an und hört bei Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfällen auf.

Wir können sogar das Immunsystem konditionieren. Wie einen Hund.

Der Geist jedoch funktioniert mit Geschichten, mit Bildern und Metaphern. Starke Bilder können starke Heilungsprozesse in Gang setzen.

Ob da nun ein Schamane trommelt oder aber einem Zuckerkügelchen irgendwelche Wirkungen zugeschrieben werden ist dabei völlig egal.

Schallwellen gelangen ins Ohr -

Ja. Lärm gelangt auch in Form von Schallwellen ins Ohr. Hat aber in der Regel keinen heilenden Einfluss.

Du kannst es nicht erklären auf der Basis physikalischer Gesetze.

Die "Wirkung" von Gesprächen gehört nicht zum Erklärungsbereich der Physik. In der Welt des Geistes gelten andere Gesetzmäßigkeiten. Und ganz gewiss nicht die von Ursache und Wirkung. Sondern die von Feedback, Rückkoppelung, struktureller Koppelung und autopoietischen Prozessen.

Auch das zeigt übrigens, dass du von Wissenschaft keine Ahnung hast. Ein Physiker weiß, wo die Grenzen seiner Welterklärungen liegen.

Leute die auf solche Begriffe hereinfallen und sich deswegen
"alternativ" behandeln lassen und dadurch z.B. sterben statt zu
profitieren gibt es nicht?

Es gibt Leute, die lassen sich psychotherapeutisch behandeln und bringen sich trotzdem um. Es gibt Leute, die lassen sich schulmedizinisch behandeln und sterben daran.

Deine bauernfängerischen Knüppel- und Sackargumente ziehen bei mir nicht. Schlimm, dass Leute wie du versuchen, mit Halbwissen und Polemik die öffentliche Meinung zu steuern.  

Bei anhaltend großem Stress - weil Leute zum Beispiel an die Illusion vom Wert der Arbeit glauben - sollte man durchaus systematische Entspannungsverfahren lernen oder ein Achtsamkeitstraining besuchen. Klassisch alternativmedizinische Wege der Behandlung. Sonst bringt einen auf Dauer die sich entwickelnde Cortisolresistenz um. 

0
holodeck 10.05.2017, 09:13
@MalNachgedacht

Aha - und bei denen wo die "Alternativmedizin" versagt hat ist natürlich die wirkunglose "Alternativmedizin" schuld sondern die Leute hatten eben ein unpassendes "inneres Bild" von "Energie" - selbst schuld....

Auch das fällt unter populistische Angstmache und Polemik.

Leute, die aus welchen Gründen auch immer der Schulmedizin zutiefst  misstrauen, werden an der schulmedizinischen Interventionen nicht gesund, sondern können im Ernstfall sogar dabei sterben. Ist das jetzt Fehler der Schulmedizin?  

Du missachtest auch hier die Tatsache, dass es sich bei Körper-/Geist um ein System handelt und bei Menschen um lebende Wesen. Nicht um Automaten. Deine Ursache-Wirkungs Denkschemata greifen viel zu kurz für ein Verständnis komplexer sozialer Interaktion und Kommunikation. Ich unterstelle mal, du hast auch von Psychologie und Kommunikation nicht den Ansatz eines Schimmers.

Aber das die sogenannten "Heiler" nicht einmal merken ob sie überhaupt einen Patienten unter ihren Händen haben zu dem sie ihre "Heilenergie" fließen lassen können oder ob sie stattdessen ihre "Heilenergie" an eine Tischplatte vergeuden scheint dich nicht zu interessieren.

Nein. Das interessiert mich nicht. Das sind dämliche Spielchen und Testbedingungen, die mit der Realität nichts zu tun haben.

Ich könnte schon bei der Auswahl der Versuchspersonen anfangen, solche Untersuchungen als ungültig auseinanderzunehmen und bei einer völlig fehlgeleiteten Konzeption über das Heilungsgeschehen aufhören. Allein die Idee, dass da "Heilungsstrahlen" von A nach B geschickt werden sollen, ist oberalbern. Aber die Mühe schenke ich mir.

Die Ergebnisse von Emily Rosa waren ja auch zu peinlich für die "Heiler".

Wieso?
Die Ergebnisse von Emily Rosa waren wenn überhaupt "peinlich" für Emily Rosa. Ich kenne den Fall nicht, interessiert mich auch nicht.

Nur weil dein Computerfuzzi den ganzen Laden lahmgelegt hat, müssen sich ja nicht die restlichen Fuzzis der Republik dafür schämen.

Nochmal: du hast keine Ahnung von Wissenschaft und von Nachweisen.

Evidenz ist keine Frage der Demonstration.

So ein tief sitzendes psychisches "Thema" sollte mit nachweisbar wirksamen Methode behandelt werden - die gibt es.

Oh. Du möchtest also den Methodenzwang einführen? Findest du das nicht ein bisschen stalinistisch gedacht? Nochmal: Heilung ist ein kommunikatives Geschehen, das vor allem auf dem Boden von Liebe und Akzeptanz gedeiht. Das hat mit der Methode zuallerletzt zu tun, sondern in erster Linie mit Vertrauen und der Persönlichkeit des Behandlers. Die erfolgreichsten Therapeuten sind unabhängig von der angewandten Methode erfolgreich mit dem, was sie tun.    

Ganz abgesehen davon, dass die Wirksamkeitsnachweise der Psychotherapieforschung ein ganz eigenes kritikwürdiges Thema sind. Der Versuch, hier einen Goldstandard wie bei der medikamentösen Versorgung einzuführen muss scheitern und darf auch als gescheitert angesehen werden.

Funktioniert es auch in der Realität

Ja!
Ganz einfach: ja.

0
holodeck 10.05.2017, 09:28
@MalNachgedacht

Aber natürlich erfordern aussergewöhnliche Behauptungen auch aussergewöhnliche Belege.

So?
Das hat wer genau wo genau festgelegt?

Das stammt von Wiseman, ist lediglich seine Privatmeinung, und mittlerweile nichts weiter als ermüdende Kampfrhetorik der Pseudoskeptikerbewegung, die ohne jede wissenschaftliche Grundlage bleibt. Zumal "Außergewöhnlichkeit" kein quantifizierbares Kriterium ist, sondern im Auge des Betrachters liegt.

Es gibt nur Hypothesen. Die können getestet werden. Dies umso präziser, umso genauer und zutreffender die Hypothesenbildung war. Dafür haben wir ausgefeilte statistische Methoden. Liegt ein Ergebnis über dem Erwartungswert einer Zufallsverteilung, haben wir einen Effekt. Wird der wiederholt nachgewiesen, können wir davon ausgehen, dass er eine reale Grundlage hat.

That's it.

Alles andere ist Torpfostenverschieben.

Und das trifft auch auf den Fall Demkina zu.

Vier aus sieben übertrifft den Erwartungswert und hätte nach allen Regeln der Kunst weitere wissenschaftliche Untersuchungen nach sich gezogen. Anschließende Testreihen in Japan wurden durch sie erfolgreich absolviert.

0

Seit ich ein kleines Mädchen war, konnte ich mit meinen Händen durch eine innere Energie heilen und kranken Menschen helfen. Eine direkte Vorgehensweise kannte ich noch nicht, gelernt habe ich diese bei einem bekannten schweizer Heiler.

Ich konnte krebskranken Menschen helfen, sowie eine Frau aus Holland aus den Rollstuhl heilen, obwohl sie seitens der Aerzte ein hoffnungsloser Fall war.

In Djerba war die Energie sehr stark (hängt manchmal auch vom Ort ab), die Einheimischen haben mich wie eine Göttin verehrt.

Sie baten mich ihren Angehörigen gesundheitlich zu helfen und es gelang...

Auch habe ich für Heilungen nie Geld verlangt. Man konnte von sich aus geben was man wollte. Das Gefühl, glückliche, wieder gesunde Menschen zu sehen, war meine Belohnung und ein Glücksgefühl, was mir am wichtigsten und unbeschreiblich war.

Hallo hourriyah,

vorab: Das Thema "Homöopathie" habe ich mal entfernt, weil Deine Frage mit den wirkstoffreien Zuckerkügelchen der Homöopathie nichts zu tun hat.

Derartige Vorstellungen passen am besten zum sogenannten "Therapeutic Touch" und zu "Reiki".

Zweitens: Ich bin ja gerne bereit, Dir zu glauben, dass Du ernsthaft der Überzeugung bist, dass Deine Hände diese Gabe besitzen. Mit dieser Überzeugung bist Du auch nicht allein.

Dennoch ist es durch zahlreiche Untersuchungen, dass das nicht wirklich funktioniert.

Man kann das sogar durch einen sehr einfachen Test überprüfen:

Ein Karton mit 2 kleinen Löchern, durch die Du Deine Hände steckst. Du darfst nichts durch die Löcher oder die Trennwand sehen dürfen.

Ein Tester hält nun in wenigen cm Abstand eine seiner Hände über eine Deiner Hände und sagt "jetzt" (Nichts weiter als dieses eine Wort ist erlaubt"). Darauf antwortest Du "Links" oder "Rechts" - je nachdem, wo Du den "Energiefluss" spürst.

Würdest Du gar nichts spüren, so lägst Du in etwa der Hälfte der Fälle richtig.

Liegst Du bei diesem einfachen Test nicht wirklich signifikant über der Hälfte der Fälle richtig, besitzt Du - wie übrigens die bisherigen Personen, die sich diesem Test gestellt haben - die vermutete Gabe nicht.

Den Test kann man hier ansehen:

... oder hier nachlesen:

http://jamanetwork.com/journals/jama/fullarticle/187390

Systematische Reviews finden dasselbe für alle möglichen Verfahren, die auf den postulierten Energiefeldern des Körpers beruhen sollen, z.B. hier

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1742-1241.2008.01729.x/full

Nichtsdestoweniger kannst Du Dich, wenn Du Dich nur geschickt inszenierst, mit diesem Verfahren ganz bestimmt am Markt etablieren. Falls Du keinen Heilpraktikerschein hast, kannst Du auf Esoterikmessen viel Geld verdienen. Die Menschen zahlen dort praktisch jedem, der sich "Heiler" nennt und völlig ohne kritisches Nachfragen Unsummen für wenige Minuten "Behandlung". Ich habe das hier regelmäßig auf der Münchner Esoterikmesse selbst gesehen.

"Kurse" brauchst Du also eigentlich nur, wenn Du als Heilpraktiker arbeiten möchtest, denn dann macht es sich ganz gut, wenn irgendwelche wichtig aussehenden "Zertifikate" hinter Dir an der Wand hängen. Wochenendkurse dafür reichen zwar, sind aber leider oft recht teuer - andere Heilpraktiker wollen ja schließlich auch leben. Und das gegenseitige Zertifizieren ist da halt eine gute Einnahmequelle.

Da keine dieser "Schulen" auf Wirksamkeitsnachweisen beruht, ist es auch vollkommen egal, welchen Kurs Du machst. Nimm den, mit dem eindrucksvollsten Zertifikattext, da hast Du am meisten davon. Kurse findest Du überall, wenn Du nach "Reiki seminar" googelst.

Grüße

katinkajutta 21.04.2017, 00:40

"Dennoch ist es durch zahlreiche Untersuchungen, dass das nicht wirklich funktioniert."

Da liegst Du nicht richtig. Die Energie meiner Hände wurde gemessen und bestätigt

Leider gehörst Du zu der Sorte Menschen, die sich für solche Dinge verschliessen und zu bürokratisch vorgehen.

Echten Heilern geht es nicht darum - wie Du schreibst - viel Geld an sog. Esoterikmessen zu verdienen, sondern anderen Menschen von Herzen zu helfen. Sie verlangen kein Geld für ihre Dienste, dies ist eine Regel.

3
MalNachgedacht 21.04.2017, 23:36
@katinkajutta

Da liegst Du nicht richtig. Die Energie meiner Hände wurde gemessen und bestätigt

Bla bla - nur weil irgendwo an einem obskuren "Meßgerät" irgendein Zeiger ausschlägt sagt das noch gar nichts.

Wie viel "Energie" haben denn deine Hände?

Um was für eine Form von Energie handelt es sich da?

Welcher Wert in welcher Maßeinheit wurde mit welcher Methode gemessen?

Ach ja - wenn Du tatsächlich die von Dir behaupteten Fähigkeiten hast dann müßtest Du ja problemlos obigen "Emily-Rosa" - Test bestehen.

Auf dieses eigentlich so einfache Kunststück sind übrigens Preisgelder in Höhe von mehreren Millionen Euro ausgesetzt.

https://www.psiram.com/de/index.php/Preisgelder

Seltsam dass es noch keiner geschafft hat - obwohl es doch tausende Menschen gibt die behaupten über solche Fähigkeiten zu verfügen.

3
holodeck 22.04.2017, 15:12
@MalNachgedacht

Auf dieses eigentlich so einfache Kunststück sind übrigens Preisgelder in Höhe von mehreren Millionen Euro ausgesetzt.

Dafür, dass du hier einen auf "mal nachgedacht" machst und den Stein der Weisen für dich reklamierst, fällst du ziemlich einfach auf Zirkusvorstellungen und Propaganda rein.

Dass Randi weit davon entfernt ist, ernst genommen zu werden, erschließt sich jedem eigentlich sofort und intuitiv, der "mal nachdenkt" und zumindest die Basics von Wissenschaft auf der Pfanne hat.

Belege in den Wissenschaften werden durch Replikation erbracht. Nicht durch Demonstration.

2
Grobbeldopp 22.04.2017, 15:29
@holodeck

Belege in den Wissenschaften werden durch Replikation erbracht. Nicht durch Demonstration.

Was ein Quatsch. Klar, du hast voll die Basics der Wissenschaft auf der Pfanne. Der Herr Walach ist ja auch ein super Wissenschaftler.

1
holodeck 22.04.2017, 15:43
@Grobbeldopp


Klar, du hast voll die Basics der Wissenschaft auf der Pfanne.

Ja. Habe ich. Auch wenn's ins Weltbild nicht reinpasst, ich habe sie studiert. An einer anständigen Technischen Universität dieses Landes. Und mit Herrn Walach nichts zu tun. Nebenbei bemerkt.

Was genau hat jetzt deiner Ansicht nach ein ehemaliger Zauberkünstler mit Wissenschaft zu tun?



Was ein Quatsch.

Ja. Wunderbar. Dann gehst du jetzt hin und erzählst das Herrn Ray Hyman. Randi Freund und Intimus, Chef des amerikanischen Skeptikerverbandes.

Der hat das nämlich gesagt.
(Und ich kann vor dem Hintergrund meiner wissenschaftlichen Ausbildung bestätigen: es stimmt ausnahmsweise sogar.)

2
holodeck 22.04.2017, 15:53
@Grobbeldopp

Hier noch das Original


Another thing that bothers me is the idea of a financial challenge to
psychics. Scientists don’t settle issues with a single test, so even if
someone does win a big cash prize in a demonstration, this isn’t going to
convince anyone. Proof in science happens through replication, not through single experiments.

Ray Hyman in einem Interview mit Mike Shermer

Also ich würde sagen, verarsch.... können sich Psychics zur Not auch selbst. Dafür brauchen sie keinen Mr. Randi und auch keine Luft-Million.

Schönes Wochenende noch.

2
MalNachgedacht 25.04.2017, 14:04
@holodeck

Another thing that bothers me is the idea of a financial challenge to 
psychics. Scientists don’t settle issues with a single test, so even if 
someone does win a big cash prize in a demonstration, this isn’t going to convince anyone

Richtig ist, dass ein einzelner positiver Test (z.B. bei Randi) aus wissenschaftlicher Sicht nicht ausreichend wäre.

So ein einzelner positiver Test würde auch keinen Wissenschaftler überzeugen - Esoteriker hingegen vielleicht schon.

Der Witz ist aber, dass es ja noch nicht einmal einen einzigen positiven Test solcher esoterischen Fähigkeiten bei Randi gab.

Solange das nicht der Fall ist braucht man sich auch nicht die Frage stellen ob das positive Ergebnis auch reproduzierbar ist.

0
holodeck 26.04.2017, 16:39
@MalNachgedacht


Der Witz ist aber,


lediglich der, dass du keinen blassen Schimmer von wissenschaftlicher Denk- und Arbeitsweise hast. Wie man ja an den letzten beiden Absätzen deines Kommentars unschwer ablesen kann.

1
MalNachgedacht 27.04.2017, 20:28
@holodeck

Ach so - Du bist also der Meinung dass aus wissenschaftlicher Sicht mindestens ein positiver Test keine  notwendige Voraussetzung zum Beleg eines Phänomens ist.

Wenn also jemand z.B. behaupten würde er könnte die Zahlen der nächsten Lottoziehung vorhersehen, dann ist es für dich nicht unbedingt erforderlich das der Betreffende das wenigstens ein einziges Mal erfolgreich unter Beweis stellt?

Interessant....

0
holodeck 01.05.2017, 19:40
@MalNachgedacht

Du bist also der Meinung  ...

Nein.
Du legst mir Worte in den Mund.

Wenn also jemand z.B. behaupten würde er könnte die Zahlen der nächsten Lottoziehung vorhersehen

Wissen wir im negativen Falle was genau?
Ach so, dass dieser Mensch es nicht kann.

Das ist - wissenschaftlich gesehen - von Null Interesse.

1

Was möchtest Du wissen?