heilen wunden schneller ab wenn man honig drauf macht?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Wunde bildet Wundsekret (diese feuchte Schicht auf einer Wunde unter der Kruste). Diese Flüssigkeit dient der Unterstützung der Wundheilung, sie ernährt quasi die Wunde. Darum sollte man keine Desinfektionmittel in eine Wunde geben, sie zerstört das Wundmillieu...

Hier kann dann Honig ins Spiel kommen. Honig ist zum einen antiseptisch, d.h. es desinfiziert und lässt keine Keime an die Wunde, darüberhinaus enthällt Honig viele Vitamine und Mineralstoffe, welche die Wunde in der Heilung unterstützen ...

Aber nur Medizinischer Honig nicht jeder ist geeignet den nicht jeder Honig ist auch Honig!!

0

Tendenziell nein, es sei denn, du kannst den Honig ohne jeden Kontakt auf die Wunde applizieren. Dann wirkt die Glukoseoxidase zumindest desinfizierend (in Grenzen). Gilt aber nur für kleine Wunden, bei größeren brauchst du ein bisschen mehr Input.

Es gibt einen besonders gereinigten Honig, der kann auf eine nicht zu große (Fläche und Tiefe) Wunde gegeben werden. Normaler Imker-Honig sollte nicht verwendet werden, da er eher Keime in die Wunde reinträgt. Honig wirkt zwar leicht desinfizierend (enthält Enzyme)und kann so eine Entzündung der Wunde verhindern. Das größere Problem ist aber, dass er die Wunde so verschließt, dass von außen kein Sauerstoff mehr an die Wunde kommt und der wird gebraucht zur Heilung. Medizinisch wird Honig nicht zur Wundheilung empfohlen.

Sehr gute Antwort!!!

0

Wunde immer desinfezieren bevor ich Wundheilsalbe auftrage?

Ich habe eine Wundheilsalbe, aber die hat keine desinfizierende Wirkung. Da ich die Salbe mehrmals täglich auftrage, muss ich davor immer ein Desinfektionsmittel anwenden? Trocknet eine Desinfektion nicht auch aus und verzögert das die Wundheilung sogar? Bei frischer Wunde ist klar, da desinfiziert man, aber jedesmal vor der Salbe?

...zur Frage

Was hilft gegen eine wunde Nase nach Schnupfen und Naseputzen.!?!?!

Ich hatte jetzt vor kurzen Schnupfen..! Und jetzt ist er eigentlich weg aber das Problem, wärend des schnupfens war meine Nase ja schon rot und tat beim anfassen oder auftragen von creme weg. Jetzt ist meine nase zwar nicht mehr rot aber dafür hat sich die haut vom ständigen Nase putzen gelöst und ich hab jetzt so richtige hautschübchen auf der nase wie als wäre die haut "aufgepellt"

Was kann man dagegen tun? Hatte schon vorher leichte Probleme mit "aufgepellter" haut an der Nase?

Freu mich über jede hilfreiche antwort..! Danke im vorraus!

...zur Frage

zinksalbe macht pickel krusten ab und verheilt pickel wunden schneller?

stimmt das

...zur Frage

kleine wunden schneller heilen

gibt es hausmittel, mit denen man kleine wunden schnell heilen kann (kratzer, mückenstiche usw.)?

...zur Frage

Gibt es etwas, das Wunden schneller heilen lässt?

Außer Wundheilcreme...

...zur Frage

Haut durch selbstgemachtes Milchsäure-Peeling “weggeätzt/geschädigt?

ja also oben steht es wollte kleinere Pickelmale im Gesicht loswerden das hat auch funktioniert, die Haut hat sich nach kurzer Zeit ähnlich wie beim Sonnenbrand abgeschält und unten darunter kam dann neue Haut. nun hab ich jedoch eine traubengroße stelle auf meiner Stirn die richtig stark glänzt (KEIN hautfett) und „ledrig“ ist glaube meine Haut wurde durch die ätzende Wirkung zu stark gereizt! ich kann es leider nicht gut erklären aber kennt sich jemand aus? Soll ich meine Haut jetzt mit viel Feuchtigkeit versorgen oder kann ich durch normale Drogerie peelings wieder normale Haut kriegen? Vielen Dank im Voraus und macht mir keine Vorwürfe ich weiß selbst dass ich einen Fehler gemacht habe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?