Heikles Problem: Wie reagieren Banken, wenn der Kredit für eine gewisse Zeit nicht bedient wird?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die meisten Banken haben eine interne Abteilung, in denen Nichtzahler oder Leistungsstörer betreut werden. Gerne als "Recovery"-Abteilung bezeichnet, da das grundsätzliche Ziel der dort Arbeitenden ist, dass die Fälle sich "erholen", also die Kunden nach entsprechenden Gesprächen und Hilfsangeboten ihre Raten wieder ordnungsgemäß zahlen.

Wenn also dein Mann den Kredit nicht bedient oder bedienen kann, wird normalerweise die Bank erstmal - ob über eine spezielle Abteilung oder direkt vom Kundenbetreuer aus - mit ihm eine Vereinbarung zu treffen, damit er wieder zahlen kann. Zum Beispiel eine zeitweise Stundung, die bei kurzer Arbeitslosigkeit oder Krankheit helfen kann. Oder eine länger andauernde Ratenreduzierung, wenn das Problem länger bestehen wird (lange Krankheitsphase, Pflegefall, etc.). Erst wenn die Bank merkt, dass entweder auch diese Vereinbarungen nicht eingehalten werden oder aber der Kunde diese Hilfen ablehnt und einfach nicht zahlt, werden weiterführende Maßnahmen ergriffen. Das kann zum Beispiel sein, dem Kunden einen freien Verkauf der Immobilie über einen mit der Bank verbundenen Makler nahezulegen. Im freien Verkauf kann oft ein deutlich besserer Preis als in der Zwangsversteigerung erzielt werden, auf die die Bank auch wenig Lust hat, da sie viel Aufwand bedeutet. Aber klar ist: Sollte auch der freie Verkauf nicht klappen und/oder der Schuldner nicht mitwirken, wird es letztlich zur Zwangsversteigerung kommen, solange es keine leichter pfändbaren Werte (Sparguthaben etc.) gibt, was bei den Zahlungsunfähigen nunmal selten der Fall ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ganz einfach, der Kredit wird gekündigt und die Summe ist Sofort fällig - muss er durch 

kommt er dem nicht nach - Zwangsversteigerung wird in kürze anstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie es ernst meinen heißt das: Zwangsversteigerung der Immobilie. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwangsversteigerung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?