Heidi Klum nimmt ohne Kohlenhydrate ab, kann das gesund sein?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Man kann mit vielen Diäten abnehmen- auch mit einer ohne Kohlehydrate.

Meist nimmt man danach wieder zu und landet bei einem Gewicht, das höher ist, als das Ausgangsgewicht. (Jojo-Effekt)

Das liegt daran, dass die wenigsten ihre Essgewohnheiten dauerhaft umstellen.

Mehr bringt eine Ernährungsumstellung z.B. nach dem LOGI-Plan, der Glyxx-Methode, Montignac oder ähnlichen.

nun, 10kg in 3 Monaten ist schon drin, sind ja nur 3kg im Monat. Das kannst du locker erreichen wenn du deinen Verbrauch durch massive körperliche Betätigung wie Schwimmen (Bahnen, nicht relaxen in der Therme), Cardiogeräte im Studio, Radfahren und leichtes Muskeltraining erhöhts, dem Körper aber gleichzeitig weniger Energie zur Verfügung stellst. Kohlenhdydrate reduziert essen hat aber zur Folge das du dich oft Schlapp fühlst und einfach weniger Energie hast. Bewusstes ausgewogenes Essen, in dem alle Gruppen vertreten sind, tut schon viel. Also Chips, Fritten u. Currywurst, Fastfood weglassen, lieber mal 3h an ner Mohrübe rumknabbern und sich dazu viel mehr bewegen bringt, wenn es dir wirklich ernst ist locker 3 kg im Monat, ohne das du nichts anderes mehr tust. Ein sehr wichtiger Aspekt ist auch noch das Rauchen aufgeben, falls es das gibt.

Keine Ahnung, ob es ungesund ist, aber es gibt so eine Diätform z.B. für manche Krebskranke, deren Tumore sich von Kohlenhydraten ernähren. Dafür ist eine spezielle Diät entwickelt worden, die fast kohlenhydratfrei ist. Man isst dann eben hauptsächlich Eiweiße, Öl, Fisch, Fleisch, viel Gemüse (keine Kartoffeln oder Reis), nur wenig Obst wegen des Zuckers und nur bestimmte Sorten Vollwertbrot. Ob Du damit wirksam abnehmen kannst, weiß ich nicht sicher.

Was ich damit sagen will: so ungesund kann es nicht sein. Aber das interessiert ja eh keinen.

Kennen ja eh alle nur WW und Glyxx. Na bitte.

0

Ja man kann ohne Kohlenhydrate sehr gut abnehmen. Wir haben die erste Woche zum Einstieg mit einer gemischten Kohlsuppendiät angefangen, der Körper entschlackt und man kann sich an die neue Ernährung besser gewöhnen. Seit Ende Juli bis Mitte September habe ich dann gute 9 kg abgenommen. Wir essen abends jetzt viel Fisch oder mageres Fleisch wie Hühnchen, Pute mit Gemüse oder Salat; keine Nudeln, kein Brot, keine Kartoffeln und kein Reis; es hilft und man wird trotzdem satt. Die Kohlenhydrate soll man morgens früh oder auch noch Mittags zu sich nehmen. D.h. man braucht nur seinem Rythmus und die Gewohnheiten umdrehen und es funktioniert. Mein man hat in der selben Zeit sogar 13 kg abgenommen. Jetzt halten wir beide bereits seit 2 Monaten unser Gewicht und sind zufrieden. Ab Januar fangen wir dann noch einmal mit Kohlsuppe an und werden hoffentlich nach dem Stillstand noch weitere 5-7 kg abnehmen. Ich muss sagen, ich fühle mich echt schon super. Und noch ganz wichtig: Sport haben wir nicht so viel gemacht, außer 2-3 wöchentlich Sit-Ups, war da leider gar keine echte Zeit für über, aber wir haben auch ohne Sport abgenommen.

LowCarb Diät ist seit ewigzeiten die erste Diät die mir hilft und auch dabei noch Freude macht, man kann eigentlich nach wie vor alles essen, nur nicht abends !!

Viel Erfolg.

Auf Kohlenhydrate zu verzichten finde ich persönlich schwer.

Wenn wieder ein paar Kilo runter müssen mache ich das immer so:

Trinke nur Selter oder ungezuckerte Säfte. Am besten die Produkte meiden, wo viel Zucker und Fett drin sind. Die Joghurts mit wenig Fett (o,1 Fett) sind zwar nett anzuschauen aber beinhalten wieder viel Zucker.

Das beste Essen um Gesund abzunehmen ist zum Mittag ein selbstgemachter Salat mit einem Putenschnitzel. Meine Tante hat es mir empfohlen und es klappt wirklich gut.

Und viel Kalzium (milchprodukte) Da Kalzium das Fett besser ensorgt. :-)

Und Mittagessen mit viel Eiweiß hält länger Satt.

Das sind so meine Tipps. :-)

Eine erfolgreiche "Diätmethode" ist "Metabolic Balance". Hierbei wird fast völlig auf Kohlehydrate verzichtet. Wobei das Abnehmen eigentlich nur ein (erwünschter) Nebeneffekt ist. Ziel dieser Diät, welche von einem Arzt oder Heilpraktiker begleitet werden soll, ist die Heilung oder Besserung bei diversen Beschwerden, wie z.B. Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, Stoffwechselstörungen, Hautkrankheiten etc. Hierzu sind Untersuchungen nötig, nach deren Ergebnissen ein genauer Ernährungsplan aufgestellt wird. Wichtig ist, man muß nicht hungern und hat auch kein Hungergefühl. Ich kenne mehrere Menschen, welche von dieser Diät begeistert sind und auch wirklich gut abgenommen haben, - selbst an etwas problematischen Stellen. Einfach mal im WEB suchen, welcher Heilpraktiker oder Arzt in der Umgebung so etwas anbietet. Es ist nicht ganz billig, - so etwa 400 Euro. Darum wäre es auch sinnvoll, zu erfragen, ob die "Kunden" des Anbieters zufrieden sind.

Das ist dass was ich gemacht habe. Ich wußte nicht ob man das als bekannt voraussetzen konnte. Den Ernährungsplan habe ich von einer Ernährungsberaterin erhalten.

0

Hat mein Mann auch gemacht, er hat ca. 18 kg abgenommen und liebt seinen Speiseplan. Ist auch nicht nur Gewichtsabnahme sondern auch Entgiftung und Besserung der Blutwerte im allgemeinen. Werde auch bald anfangen, weil es in meiner Familie Altersdiabetes gibt und ich gesund alt werden will. Er hat anfangs enorm schnell abgenommen, jetzt kontinuierlich ohne Hunger aber langsamer

0

Man kann sicherlich ein zeitlang (4 Wochen) durch diese Methode abnehmen. Die Nahrung die man in dieser Zeit zu sich nehmen sollte, sollte eiweiß- und vitaminreich sein. Ich selbst habe gerade 9,5 kg in 6 Wochen abgenommen. Körperfett von 28 % auf 23,5% reduziert. Nachdem ich nun schon so alles ausprobiert habe wie Kohlsuppendiaät, Montingnac, Glyxx-Diät, FdH und auch Heilfasten, war das der beste Weg. Denn man hungert während dem abnehmen nicht. Aber was viel wichtiger und auch sehr viel schwerer ist, ist das Gewicht zu halten. Ich habe jetzt vor mindestens 6 Monate so zu bleiben wie ich bin. Das bedeutet sich innerlich darauf einzustellen, sonst kommt es zum JoJo- Effektt. Ich freue mich zur Zeit mehr darüber , dass ich so aussehe wie ich jetzt aussehe. So wie ich vor 2 Monaten aussah will ich nicht mehr aussehen. Nach sechs Monaten werde ich noch mal einen Ansatz machen um weitere 2-3 kg Gewicht zu verlieren. Natürlich gehört auch 2-3 mal Sport zum Abnehmen.

Hast du auch Obst in der Zeit gegessen? Z.B. Ananas? Ist ja viel Zucker drin...

0
@aydin55

Mit Ananas nimmt man gut ab, eine Ananas am Abend, kann ich nur empfehlen, da es gut entschlankt. Aber keine Ananas aus der Dose (zuviel Zucker) sonder eine Frische, da ist es mit dem Fruchtzucker völlig ok.

0
@aydin55

Obst habe ich wegen dem Zuckergehalt weniger gegessen. Kein Fett, kein Brot, keine Kartoffel, keine Nudeln, keine Süßigkeiten, kein Bier oder sonstigen Alkohol. Zusätzliche Vitamine habe ich mit einer Nahrungsergänzung zu mir genommen. Dies sind aber natürlich hergestellte Vitamine keine synthetischen. Jetzt habe ich mein essen wieder langsam verändert.

1

Danke für den Kommentar auf meine Antwort unten. Allerdings sollte während dieser Diät kein Sport getrieben werden. Außerdem müssen zur Allergenbestimmung etc. Untersuchungen durchgeführt werden, die eine Ernährungsberaterin nicht macht. Deswegen bin ich nicht sicher, ob es wirklich die Metabolic Balance Diät war. Jedenfalls geht es einer "Mir nahestehenden Person" jetzt physisch und psychisch wesentlich besser. Und sie führt diese Ernährung in abgemilderter Form weiter, weil es ihr so gut geht.

0

Die Atkins bzw. neuerdings "Heidi Klum Diät" besteht aus drei Phasen:

Phase 1: In dieser Phase sind alle Kohlenhydrate verboten. Kein Obst, Brot, Nudeln, Katoffeln, Reis, Alkohol und Milchprodukte. Erlaubt sind eiweisshaltige Nahrungsmittel: Fisch, mageres Fleisch, Eiweissgetränke, Eier und Gemüse. Diese Phase dauert zwei Wochen und ist zum schnellen Abnehmen gedacht. Phase 2: Stabilisierung des neuen Gewichtes. Obst, Vollkornprodukte, etwas Fett und Michprodukte sind wieder erlaubt. Phase 3: Die Einnahme von Fett und Kohlenhydraten wird erhöht.

Der Fitnessteil besteht aus intensiven Aerobic-Übungen und Muskel straffendem Krafttraining. Mindestens 60-90 Minuten pro Tag.

Die Heidi Klum Diät ist eine einseitige Diät und große Belastung für den Körper und sollte nicht über einen längeren Zeitaum ausgeführt werden. Aus medizinischer Sicht ist die Heidi Klum Diät nicht unbedenklich. Die einseitige Ernährung kann zu Mangelerscheinungen führen. Außerdem ist der Jo-Jo-Effekt vorprogrammiert.

Für Prominente, wie Heidi Klum ist das Durchführen einer solchen Diät natürlich einfacher, da sie ihre Mahlzeiten nach einem entsprechenden Ernährungsplan "serviert" bekommen.

hallo habe seit 3 monaten die k. zu 90 % zurückgeschraubt und über 15 kg abgenommen gehe aber 3 mal die woche 70 min laufen viel glück

und noch zu info Leben ohne Brot: Die wissenschaftlichen Grundlagen der kohlenhydratarmen Ernährung [Taschenbuch] Wolfgang Lutz (Autor)

10 KG in 3 Monaten bedeutet harte Arbeit: Sport, Bewegung, Änderung der Lebensweise, weniger und bewußter essn! Das ist nicht allein die Frage von Kohlenhydraten, Bananendiät, Abmagerungspillen und andern Schrott, den Promis von sich geben. Promis sind keine Vorbilder!

Du findest 3kg pro Monat abnehmen harte Arbeit? Klar als faule Sau kann das sich durchaus so anfühlen. Sollen wir das für dich auch noch mal auf die Woche umrechnen damit Du siehst das es pillepalle ist?

0

hey ich finde die üblichen methoden sinlos bei mir hat einfach gesunde ernährung funktioniert

auf jeden Fall nicht lecker (nie wieder Brot, Nudeln, Reis, Pizza, Croissant, Schokolade, Süßigkeiten...) ne, das kann doch nicht gesund sein :-)

Eins ist sicher, 10 kg in 3 Monaten ist für den Körper mit Sicherheit eine Tortur. Und durch den JoJo Effekt sind die schneller wieder drauf, als es dir lieb ist. Melde dich besser bei einer Weight Watchers Gruppe an. Dort lernt man/frau vernünftig (gesund) abzunehmen

Was möchtest Du wissen?