hei Leute kann mir einer das bleikammerverfahren erklären?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Schwefeldioxid kann auch durch Stickstoffoxide zum S-Trioxid oxidiert werden:

A) 1/2O2 + 2NO => N2O3 B) N2O3 + SO2 => 2NO +SO3 C) H2O + SO3 => H2SO3 Man nimmt mit Bleiplatten ausgekleidete Waschtürme, weil Blei billig und wiederstandsfähig gegen Säure ist. Die 400°C heissen Röstgase (SO2 haltig) werden durch einen ersten Turm (Glover Turm) geleitet und dabei von oben mit einer verdünnten Schwefelsäure besprüht, welche Stickoxide enthält. => 100°C Danach kommt das feuchte Gasgemisch durch drei Bleikammern (80°C, 50°C,20°), wo es in den ersten beiden Kammern von oben her mit Wasser besprüht wird. Dabei erfolgen die Reaktionen A+B und die Säure wird mit Wasser ausgewaschen C, und unten als Kammersäure (ca. 60%ig )abgelassen. Dann kommt noch ein Turm, in dem die überschüssigen nitrosen Gase (Stickstoffoxide) mit 80%iger Schefelsäure besprüht werden um dann im ersten Gloverturm wieder eingesetzt zu werden. Die Schwefelsäure nimmt man hauptsächlich zur Düngerherstellung. Für andere Zwecke ist sie zu niedrig konzentriert, und das Eindampfen (aufkonzentrieren) wäre zu teuer.

Tippfehler: H2SO3 ist falsch, es muss natürlich H2SO4 heissen

0

Was möchtest Du wissen?