Hei leute habe meinen eigenen pc zusammengebaut und eine neue ssd gekauft auf der noch nichts drauf ist mir fehlt windows und wollte das nicht extra kaufen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Windows 10 ist ... so verkündet es jedenfalls Microsoft ... an das Mainboard des Computers gebunden.

Die Leute, die auf Windows 10 "geupgradet" haben (von Windows 8 oder 7) hatten einen Monat Zeit Windows 10 zu testen. (so lange konnten sie noch zurück auf Windows 7  bzw 8) danach war dann der Serial Key von Windwos 10  an das Motherboard gebunden.

Wenn jemand Windwos 10 gekauft hat, dann musste er bei der Installation den Serial Key eingeben (den er beim Kauf erhalten hat). Der galt dann als "Kaufbeleg" und wurde dann auf dem Server von Microsoft mit dem Motherboard des Käufers verbunden.

Ursprünglich war geplant, dass dann die Lizenz nur für das Motherboard gilt auf dem die Windows Version aktiviert wurde. Das ist aber in der EU nicht erlaubt. Deshalb hat MS das (angeblich) inzwischen dahin gehend umgeändert, dass man Windows auf einen anderen Computer umziehen kann.

Da aber die Leute von MS völlig versaute Bastler sind, haben die anscheinend eine neue Idee entwickelt: sie verbinden den Key nicht mehr mit dem Motherboard, sondern mit einem Microsoft Konto. (da steht dann, dass der Kunde eine Windows 10 Lizenz besitzt und er kann die dann auf einem Computer nutzen).

Da wir keine Computer mit Microsoft Konto Login nutzen und auch unseren Kunden nicht raten das zu tun, weiss ich im Augenblick nicht wie das weitergeht. Wir haben auch fast keine System-Migrationen.

Ich befürchte, dass die Bindung des Keys an das Microsoft Konto, noch eine viel grössere Sauerei ist, wie die Bindung an das Mainboard: da weiss Microsoft sofort wenn sich jemand einen neuen Computer anschafft. MS kennt auch das Login vom Computer und das Passwort .. und das gefällt mir gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chaosklub
12.10.2016, 00:47

Noch etwas zu den Versionen. Es scheint, dass Cortana nur auf der Professional Version von Windwos 10 läuft. Und es läuft auch nur mit einem login per MS Konto.

Es scheint auch, dass viele Leute die Professional Version deswegen nicht wollen (die Familial Version hat Cortana nicht drin) ... Cortana wird verdächtigt, dass es über die Kamera spieniert.

Es ist jedenfalls so, dass die Professional Version von Windwos 10 in Deutschland ab 15 Euro erhältlich ist. Die Familial-Version kostet deutlich mehr. Aber ich habe das nur sehr oberflächlich nachgeprüft ... ich weiss wo man Windows 10 Prof. für 14.99 Euro bekommt und habe gesehen, dass Windows 10 Familial irgendwo ab ca 80 Euro angeboten wird.      

0

Ich würde mir Windows von der Microsoft Original Quelle runterladen und noch mal frisch installieren. Musst aber im BIOS vorher secureboot ausschalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von enrico9929
11.10.2016, 23:53

ja aber würde es so funktionieren wie ich es beschrieb habe?

0
Kommentar von ketanest112
11.10.2016, 23:57

Sollte rein theoretisch auch funktionieren. du kannst auch einfach ein minimales Linux System herunterladen, auf einen USB Stick ziehen, starten und den Inhalt der alten SSD auf die neue übertragen. Sollte die neue Festplatte größer sein muss danach nur noch das Dateisystem angepasst (vergrößert) werden, ist die neue SSD kleiner (wobei das für mich dann keinen Sinn ergeben würde die neue drin zu lassen) muss man die Partition zu erst verkleinern auf die Größe der neuen Platte.

0
Kommentar von ketanest112
12.10.2016, 00:25

Ahja mini partition tool. Ich vergaß :D

0
Kommentar von ketanest112
12.10.2016, 00:25

Geile sache!

0

Was möchtest Du wissen?