Heftiger Streit mit Mutter! Sie verzeiht mir nicht?!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey :) ich kenne das Problem ich hab einfach mal meine Freunde um Hilfe gebeten die meinten zu mir koch mal für sie und redet mit einander aber in einer angemessen Lautstärke und das mit der Lampe vlt kannst du sie ja noch irgendwo kaufen oder versuchen sie wieder heil zu machen / machen lassen :) Kopf hoch

Du kannst dich entschuldigen, aber das heißt nicht dass es wieder gut ist.. Versuch ihr erstmal Zeit zu lassen, sie hat sich ja dafür entschieden, dich aufzunehmen bzw habt ihr euch entschieden zusammen zu leben. Im Streit sagt man vieles was man nicht so meint, und tut auch vieles was man nicht so meint.. Jetzt im Nachhinein hast du ja gemerkt, dass es falsch war etwas kaputt zu machen, ich hoffe du hast daraus gelernt.. Du sagtest ihr seid frisch Umgezogen, das heißt sie hatte viel Stress in letzter Zeit und dann hast du angefangen etwas kaputt zu machen nur wegen einer Meinungsverschiedenheit..

Wie du das wieder gut machen kannst? Wieder gut machen kann man sowas nicht, aber Reue zeigen und ihr zeigen, dass so etwas nicht nochmal vorkommen wird.

Vielleicht bist du etwas zu jung um sowas zu verstehen aber vertraue auf meinen Rat. :) Redet vielleicht mal darüber beim Abendessen und ohne, dass du eventuell zickig wirst oder ausfallend :)

Wie wäre es mal mit einem Besuch beim Psychologen? Ist ein ernst gemeinter Rat. Es gibt viele Psychologen, die sich auf Familien spezialisiert haben und es wird auch meist von Krankenkassen übernommen. Ich war selbst einmal mit meinen Eltern da, weil wir einen wirklich starken Konflikt hatten. Es gab ein Streitthema, was uns monatelang beschäftigte. Ich fand es erst doof, zum Psychologen zu gehen. Aber nach 2 Sitzungen hatten wir Kompromisse geschlossen und seitdem haben wir uns nie mehr gestritten (was aber auch daran lag, dass ich ein bisschen älter und vernünftiger geworden bin ^^ ) Viel Glück!

Hallo ,

die Situation ist sicher nicht einfach für dich und deine Mutter. Die Trennung vom Vater, der Umzug , die Streitereien. du dürftes in der Pubertät sein, was automatisch auch Stress gibt mit den Eltern und bei dir so Stimmungen auslöst. Ich denke deine Mutter ist grade einfach etwas verzweifelt und distanziert sich deswegen.

Villeicht wäre es eine Möglichkeit ,wenn ihr zusammen zu einer Familientherapie geht? Du sagst ja selbst es geht um eure Gefühle, euer Leben und dass der Streit echt häufig ist. Da wäre das eine gute Anlaufstelle .

Es heisst ja nicht dass ihr da jetzt Jahrelang hinrennen müsst. Aber manchmal können ein paar Stunden schon einiges bringen . Weil ihr da einfach von einer neutralen Person die Ahnung hat angeleitet werdet wie ihr offen miteinander sprechen könnt ohne euch zu verletzen. Wie ihr ansprechen könnt was ihr voneinander braucht oder was euch weh tut und wie ihr das am besten umsetzen könnt.

Schlag ihr das doch mal vor . Sicher sieht sie dann auch dass du die Probleme ernst nimmst und es dir wirklich wichtig ist dass ihr wieder besser miteinander auskommt .

Ich wünsche dir alles Gute

Du bist jetzt eben voll in der Pubertät und hast dich nicht unter Kontrolle.Ich bin auch über so einiges wütend,aber wenn man seine Wut mit Gewalt (Ja,auch das Zerstören von Dingen) auslässt und Menschen,die einem wichtig sind,verletzt,dann geht es entschieden zu weit und es liegen tiefere Probleme vor.

Wenn ihr das nicht alleine klären könnt und der Haussegen weiter schief hängt,kann das Jugendamt euch beraten.Wenn es hier sowieso einen Sorgerechtswechsel gab,dann kann das Jugendamt in Form einer Familienberatung helfen.

Ich würd einfach zu ihr gehen, sie in den arm nehmen und sagen: "mum, ich hab dich lieb." Sie ist deine mutter und deswegen müsste sie dich lieben egal was passiert und sie zeigt es nur nicht. Vielleicht kannst du ja auch, das klingt iwie kindisch, eine lampe so n bisschen selbst gesalten z.B. mit nem bild von euch oder von nem haustier was sie lieb hat und was du dann auf den schirm oder so klebst und sie damit überraschst wenn sie von der arbeit oderso wiederkommt.

Kannst ja mal gucken, ob Du die Lampe nicht irgendwie wieder zusammen bekommst...

Ansonsten würde ich das Thema lassen und in Zukunft erstmal tief durchatmen und dann losbrüllen/streiten. Wie Du schon sagtest, hab sie lieb und vermeide es, dass ihr euch in einem zu hohen Ton zofft. Das Leben ist doch viel zu kurz, als mit Streit seine Zeit zu verplempern.

Hmm...ein schönes ehrliches Gespräch über alles kann da vieles wieder richten. Ansonsten würde ich sie sehr bei ihren Hausarbeiten unterstützen ( helfen).

Was möchtest Du wissen?