Heftiger Streit mit Lehrerin?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hääääh??? Das klingt komisch! Ist das ernst??? Also sie spricht Dir auf die Mailbox, Du rufst zurück, sie sagt, hör auf mich zu belästigen? HääH? Hat Dich da wer verar***t? Mitschüler oder so? Ist denn klar und deutlich ihre Stimme zu erkennen? Aber warum reagiert sie so gereizt? Ich an ihrer Stelle hätte mich voll gewundert und versucht mit Dir die Sache aufzuklären, schon aus lauter Neugier. Ich würd sie aufjedenfall nochmal drauf ansprechen. Du sagst, Du möchtest gerne, dass die Sache, wie zwischen erwachsenen Menschen üblich, geklärt wird, da Du nicht auf Dir sitzen lassen willst, dass Du sie belästigt hättest, und bittest sie, die Mailboxnachricht anzuhören. Wenn sie sich dann immer noch anstellt, ist sie entweder geistig verwirrt, oder Du.

Also ich habe die dann hinterher anferufen, weil ich vorher die Nummer nicht kannte und sie mich angerufen hat. Dann habe ich mir ihre Mailbox angehört und da hat sie wohl draufgesprochen, nämlich ihren Namen

0
@Verzweifelte97

Stimmt, sorry, hab ich gerade nochmal nachgelesen. Aber Du hast ja ihre Nummer bei Deinen eingegangenen oder verpaßten Anrufen. Also, wenn Du nur gesagt hast, Du dachtest, sie sei netter, ist das in meinen Augen keine Beleidigung, sondern eine indirekte Bitte um etwas mehr Höflichkeit. Von jemandem, den man täglich auf der "Arbeit" begegnet, gesagt zu bekommen, man solle ihn nicht mehr ansprechen, ausser zu arbeitstechnischen Dingen, finde ich abweisend und unsozial und herabwertend. Nicht schön für einen Lehrer zu sagen, dass die Schüler einen persönlich nicht interessieren. Versuch das zu klären. Die Sache mit dem Vertrauenslehrer finde ich ne sehr gute Idee.

0
@hullebumm

Ich habe mich vorher auch richtig gut mir ihr verstanden. Sie hat mir z.B. ein Buch für ein Geschichtsreferat ausgeliehen, obwohl sie das ja nicht hätte machen müssen, da sie ja nicht meine "richtige" Lehrerin ist. Ich denke, ich werde nach den Ferien mit ihr persönlich sprechen - ich glaube, das geht einfacher als noch alles über einen Vertrauenslehrer zu regeln - und alles mit ihr klären.

0

und habe auf meinem Handy mehrere entgangende Anrufe gesehen. Am nächsten Tag habe ich die mir unbekannte Nummer angerufen

Da gibts dann ja nur zwei Möglichkeiten:

Erstens: Du hast dich verwählt. Zweitens: Sie wollte vielleicht jemand anderen anrufen und hat sich selbst verwählt.

Lösung: Zeige ihr die Anrufliste und bitte um Klärung.

Ich kann mich nicht verwählt haben, weil ich auf Rückruf geklickt habe ;-)

0

na, das is ja ne vermipselte Geschichte. Ich würde sie erstmal in Ruhe lassen. Wenn wieder Schule ist, würde ich zum Vertrauenslehrer gehen und ihm die Geschichte erzählen und ihn bitten, dass ihr zu 3. ein Gespräch darüber führt, wie es nun gewesen ist. Dann würde ich mich bei ihr in diesem Gespräch in aller Form für den Satz "Ich dachte, Sie seien netter." entschuldigen. Ich glaube, dann ist alles wieder ok.

Viel Erfolg wünscht

maratonga

Aber SIE war unfreundlich, wenn ich das richtig verstanden habe. SIE muß sich entschuldigen.

0
@hullebumm

Ich sagte, du sollst das mit einem Vertrauenslehrer und ihr klären. Es nützt dir nix, wenn du darauf bestehst, dass sie sich entschuldigt, das macht die Sache noch schwieriger. Wie auch immer ihre Telefonnummer auf dein Handy kam oder deine auf ihrs - das könnte man in Einzelverbindungsnachweisen prüfen. Es gibt so einen Spruch: Der Klügere gibt nach. Wenn du nicht weißt, wie diese Situation zustandegekommen ist, bestehe nicht auf irgendeinem Recht, dass du evtl. gar nicht hast, sondern versuche die Sache anständig zu klären. Dein Part wäre damit erfüllt, wenn du das so tust, wie ich es vorgeschlagen habe und dort kannst du in ruhigem Ton noch einmal darauf hinweisen, dass du sie nicht angerufen hast und dich dafür entschuldigen, dass du gesagt hast "Ich dachte, Sie seien netter" entschuldigen. Wenn du das nicht willst, ist es auch ok, dann musst du halt mit den Spannungen zwischen euch weiterleben.

0
@maratonga

Ich habe doch gar nichts gegen deine Idee gesagt, die ich übrigens richtig gut finde! Hullebumm hat geschrieben, dass sich meine Lehrerin bei mir entschuldigen soll, nicht ich ;-)

Ich habe vor, mich mit ihr nach den Ferien nach der Schule zusammen zusetzen und alles in Ruhe mit ihr klären

0
@Verzweifelte97

Das tust du richtig. Und - sorry, da hab ich was vermipselt...

Alles Gute wünscht

maratonga

0
@maratonga

Ich danke dir!! Ach, das macht doch nichts, kann doch mal passieren!

0
@Verzweifelte97

Maratonga hat recht und ich nehm mich jetzt zurück. Mich regts nur immer auf, dass Kindern und Jugendliche sich immer entschuldigen müssen und viele Erwachsene in "autoritären Positionen" meinen, sie wären unfehlbar. Viel Glück und frohe Ostern Euch allen!

0

Die Situation Persönlich nochmal aufklären & Entschuldigen und da sie eine Lehrerin ist muss sie das einsehen und dich so behandeln wie jede anderen schüler auch

Wenn die Ferien zu Ende sind, laß dir einen Termin bei ihr geben und bring die Sache mündlich in Ordnung.

Was möchtest Du wissen?