Heftiger Streit mit der Freundin was tun,verzweifelt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey Marko!

Ich will dir wirklich helfen bzw. ich geb dir einen Rat, den du annehmen kannst oder nicht. Du kannst daraus ziehen was du möchtest, Teile davon machen, alles machen. Deine Entscheidung. Ich möchte dir sagen, dass was ich dir sage nicht das ist was die anderen dir wahrscheinlich mehrheitlich sagen werden. Es wird brutal klingen, sexistisch, frauenfeindlich und ganz sicher wird es nicht politisch korrekt sein, aber es ist was ich denke was richtig ist und ob du mir glaubst oder nicht, das ist deine Sache.

Also rekapitulieren wir einfach mal die Situation. Sie provoziert dich am laufenden Band, erzählt ständig das sie dich nicht mehr liebt, nichts mit dir zutun haben will und dich verlassen wird. Du drehst regelmäßig am Rand deswegen, das ganze eskaliert und euch beide tut es schrecklich Leid am Ende aber trotzdem fängt sie immer wieder damit an. So weit so schlecht.

Fakt ist jedoch. Sie erzählt dir das seit einem Jahr das sie dich nicht liebt, kein Interesse an dir hat und dich verlassen wird. Und was ist passiert ? Nichts. Heißt? Sie lügt, aber sowas von. Wenn das stimmt was sie sagt, wäre sie schon weg und zwar lange und ohne jede weitere Träne. Was passiert stattdessen? Du bekommst täglich dein eigene Drama-Show, sie geht dich an, provoziert dich und lässt das ganze Hochschaukeln so dass ihr beide weinend am Boden liegt. Das macht keine Frau die keine Emotionen hat für dich. Frauen die keine Emotionen für den Typen haben mit denen sie zusammen sind, verlassen ihn einfach. Ein Drama ist er einfach nicht mehr wert. Wenn du nicht mal mehr ein Drama wert bist, dann hast du ein Problem, vorher nicht.

Das Problem ist vielmehr nicht das sie dich ständig reizt, sondern das du dich reizen lässt!  Kapier einfach das alles was sie sagt keinen Sinn macht und das sie es auch nicht ernst meint. Es ist nur Show, Drama! Du nimmst das viel zu ernst, gehst viel zu sehr auf diesen Unsinn ein und lässt dich emotional auf das ein was sie sagt! Kein Wunder das du irgendwann an die Decke gehst, sowas hält doch kein Mensch aus, wenn man denkt das alles was sie sagt ernst gemeint ist und einem logischen Sinn hat!

Wenn sie dich provoziert, dann nimm das nicht ernst. Würdest du ernst nehmen, wenn ein kleines KInd dich provoziert? Wer ist der Erwachsene Junge? Wenn sie rumzickt, behandle sie so wie sie sich verhält, wie ein kleines unerzogenes Gör. Geh nicht darauf ein, sag nicht sie soll damit aufhören. Ignorier es einfach oder schau sie an und lache lauthals darüber wie sie sich aufführt. Wie ein kleines Kind! Ist das nicht komisch? Aber was machst du statt zu lachen über ihr kindisches Verhalten? Du nährst es auch noch, indem du so tust als hätte es irgendeinen Sinn den du verstehen müsstest. Alles was sie nämlich will sind starke Emotionen, dass ist der Sinn. Nicht das was sie sagt, sondern das was sie fühlt ist wichtig. Wenn du nicht verstehst wieso sie etwas tut, spielst du nach ihrer Pfeife und wo das hinführt wenn du nach ihrer Pfeife spielst haben wir ja gesehen.

Eins musst du verstehen damit das was ich sage Sinn macht. Emotionen sind für Frauen wie Drogen. Ob negativ oder positiv, solange sie stark sind, mögen Frauen jede Art von Emotionen. Auch wenn sie das Gegenteil sagen, auch wenn sie Weinen oder heulen oder am Boden zerstört sind. Irgendwo tief drin mögen sie es diese Emotionen zu fühlen und diese tägliche Drama-Show die sie dir bietet ist einfach nur ihr Ticket, ihr neuer emotionaler Trip.  Ein Drogensüchtiger sagt auch immer wieder das es ihm leidtut und er aufhören wird, aber tut er es meist am Ende auch? Nein natürlich nicht. Der Trip ist stärker als jede Reue die man verspüren könnte.

Das Gute hier ist bloß, dass sie von dir abhängig ist. Du lieferst die Emotionen, sie liebt dich und du liebst sie. Wenn du das als Grundprämisse anziehst egal was sie sagt und tut, dann hast du schon viel gewonnen. Versteh einfach das es nur um Emotionen geht. Nicht um eure Beziehung, nicht darum das du nicht abgewaschen hast. Das sind alles nur Vorwände damit sie ihre Emotionen ausleben kann.

Nun kommt der entscheidene Teil. Die meisten sagen dir. "Ihr müsst darüber reden!" "Sucht euch Hilfe!" "Sucht euch einen Mediator oder am besten gleich einen Paartherapeuten!" "Schluckt es einfach runter und kommt miteinander klar!"  Hat Reden dir bis jetzt überhaupt geholfen? Hat es euch weiter gebracht und dazu geführt das sich die Situation verbessert hat oder hat es dir nur Zeit und Nerven gekostet? Siehst du, sie schlagen dir nichts vor was du nicht auch schon probiert hast, einfach drüber Reden. Therapeuten sind einfach nur die teure Variante von "drüber Reden" was im Endeffekt rausgeworfenes Geld ist, weil es eben nur "drüber Reden" ist und das am Ende ja sowieso nichts bringt. Sie will trotzdem ihre Emotionen ausleben. Punkt. 

Was ich dir Vorschlage ist 1. günstiger 2. schöner 3. spaßiger 4. einfacher 5. es wird garantiert euch beiden gefallen  Also du kannst es ja mal probieren und wenn es nicht besser ist kannst du ja mal probieren was die anderen so vorschlagen.  Es ist wirklich der beste Tipp den man dir meiner Meinung nach  geben kann und ich geb ihn dir, vollkommen gratis! Bereit? Ok hier kommt er.

Hab Sex mit ihr. Viel Sex, sehr viel Sex. Immer wenn sie rumzickt nimm sie und knall ihr das Hirn raus. Von vorne, von hinten, von oben, von unten. Wie du willst, wo du willst, solange du willst. Das ist nämlich was sie dir damit sagen will. "Du bist mir nicht mehr wichtig!" --> "Zeig mir das ich dir wichtig bin, nimm mich richtig durch!" "Ich verlasse dich!" --> "Zeig mir meinen Platz, in deinem Bett! " "Ich hab keine Gefühle mehr für dich" --> "Erzeuge starke Gefühle in mir, entweder indem wir Sex haben oder uns streiten. Deine Entscheidung mein Lieber" Darauf läuft das ganze hinaus. Kein Reden wird ihr Verhalten verbessern oder eure Beziehung kitten. Du musst was tun und das ist ganz sicher nicht reden. Garantiert nicht.

Wenn du den Ansatz wählst  das Ganze einfach stoisch zu ignorieren, dann sage ich dir das eure Beziehung damit garantiert auf dem Schrottplatz landet. Dann lieferst du ihr keine Emotionen mehr, dann schläft das Ganze ein und es geht alles zum Teufel. Willst du das? Nein? Dann hör auf rumzuheulen weil du ein bisschen grober geworden bist. Solange sie dich nicht verlässt oder anzeigt ist alles in Ordnung, zumal das weder deine Art ist noch du wirklich daran schuld bist, sie hat dich provoziert. Sie wollte quasi das du irgendwann einfach mal ausrastest.Hör auf Schuldgefühle zu haben! Du bist nicht daran Schuld! Kein Bisschen. Sie ist Schuld daran, aber mach ihr daraus keinen Vorwurf. Sie kann halt nicht anders! Das ist ihre Art. Entweder lebst du damit oder du suchst dir eine Partnerin die ruhiger ist. So einfach ist das. Wenn du jedoch damit leben willst, mit ihr und das weiterhin. Dann mach was ich dir gesagt habe. Nur das. Es ist wirklich so simple und einfach, du musst es nur tun. Es schadet dir nicht, euch nicht. Wenn du es einfach mal ausprobierst und schaust wohin das führt ok?

In diesem Sinne.

Nimm sie nicht ernst sondern durch!

MfG Müller



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die SItuation klingt zielmich verfahren... Vermutlich habt Ihr es beide nicht gelernt gesund zu streiten...
Als erstes sollte Ihr - bzw. Du - das Wort "nie" aus Eurem Vokabular streichen (scheint Ihr beide zu benutzen). Du schreibst dass Dich Deine Freundin "nie" ausreden lässt.
Das heißt also, dass Du Dich nichtmals an EINE Gelegenheit erinnern kannst, an die sie Dich hat ausreden lassen??? Doch??? Dann benutze da nicht das Wort "nie". Das ist ein Kommunikationskiller (gleiches gilt natürlich für ähnliche Worte wie: immer, dauernd, ständig etc)
Beschreibe stattdessen EINE konkrete Situation.

Als zweites: Benutze ICH-Botschaften und beschreibe, wie es Dir damit geht. Du-Botschaften ("Du lässt mich nicht ausreden") sind immer angreifend und führen dazu, dass der andere zurückschglägt. Beschreibe, was die Sache mit Dir macht und wie Du Dich fühlst.

Kombiniert:

Falsch:
DU lässt mich NIE ausreden!

Richtig:
Gestern als wir zusammen essen waren, hast Du mich zwei Mal unterbrochen. Das hat mich echt verletzt.

Diese Botschoft kommt beim Gegenüber an. Es fühlt sich zum einen nicht angegriffen zum anderen, kann darauf nichts negatives erwidern. Man kann nicht sagen "stimmt nicht".

Als nächstes gibt es eine Technik, die ihr probieren könnt: Nämlich dass ihr generell GARKEINE Kritik aneinander übt. BEIDE!

Dafür nehmt Ihr Euch einmal in der Woche zusammen eine Stunde Zeit in der Ihr sagen könnt, was Euch am anderen Stört. Dabei gibt es aber die Regel: Jeder hat eine halbe Stunde Zeit und der andere darf nicht unterbrechen. Er darf Nachfragen stellen, aber sich NICHT rechtfertigen.

Das jetzt mal als ein paar schnelle Tipps.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2dave
23.08.2016, 10:16

Achja: Buch-Empfehlung: "Liebe Radikal" von Veit Lindau. Kann man auch als Single gut lesen.

0

Ach das kenn ich. Wir sind vor 2 Monaten zusammen gezogen. und da fingen die Probleme erst an. Wegen jeder Kleinigkeit haben wir uns gefetzt jeden 2. Tag.

Manchmal muss man Sachen runterschlucken und einfach aus dem raum gehen für 10 min. versucht es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Zu streiten ist einfacher, als den Partner zu begehren.
  • Ihr fühlt euch nur dann sicher, wenn Sie dich in demselben Maß begehrt, wie Du Sie begehrst.
  • Menschen, die nicht begehren wollen, ertragen die Verwundbarkeit nicht, die mit Entscheidung für den Partner verbunden ist.

Frage an euch beide: Wer von euch hat sich für den anderen entschieden, als Ihr beschlossen habt, daß Ihr zusammensein wollt ( & eine Beziehung wünscht) ???




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich ja wirklich nicht gesund bei euch an.

Wenn der Moment vorbei ist, wo ihr nicht mehr vernünftig miteinander reden könnt, gibt es nicht mehr viel Hoffnung. Wenn du aber glaubst, dass ihr schon noch etwas zusammen draus machen könnt, müsstet ihr euch mal gründlich unterhalten.

Seid ihr noch glücklich zusammen? Das klingt ja nicht wirklich so. Warum habt ihr euch dann bisher noch nicht getrennt? Würde euch vielleicht eine Auszeit mal gut tun?

Das ist ja schön und gut, dass ihr über die Sachen redet und sie sagt, das würde nie wieder vorkommen. Aber was gibt es für Konsequenzen? Es gibt ja wenig Gründe, warum du dich einfach immer und immer wieder beleidigen lassen solltet. Ich bin kein Fan von Drohungen, aber ich glaube es ist klar, dass es so nicht weitergehen kann, und irgendwo musst du den Schlussstrich hinziehen.

Wenn euch wirklich viel an eurer Beziehung liegt, kann es auch hilfreich sein, neutrale Personen als "Schiedsrichter" hinzuzuziehen, seien das gemeinsame Freunde oder professionelle Hilfe.

Ich wünsche euch beiden alles Gute :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kerbricher
23.08.2016, 07:56

Ich brauche die Frage gar nicht mehr zu beantworten , sie ist

schon beantwortet, Dasselbe wollte ich auch schreiben.

Gruß

Kerbricher

0

Was möchtest Du wissen?