Heftige Beschwerde wirft mich aus der Bahn...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Herzlich Willkommen in der Pädagogik !!

Nur wie Produktiv das verhalten der beiden Damen ist gerade jetzt in der Zeit in der es sowieso zu wenige Pädagogen es gibt ist mir sehr fraglich.

Ok du hast dich vielleicht in dem Moment wahrscheinlich nicht "angemessen" Verhalten. Du hast es ja auch noch zu lernen.

Wenn es dir hilft: Ich habe auch schon fertige Pädagogen erlebt, die auch nicht wussten / wissen wie man sich Fremden gegenüber angemessen verhält.

lg

MrsLioness 06.09.2014, 12:25

Das habe ich leider schon öfters gehört! Meine Chefin meinte ja auch zur mir, dass sie solche Anschuldigungen kennt. Meine Reaktion war so entsetzt und ich habe wie gesagt erstmal nur geweint. Ich denke da wird sie gemerkt haben, dass ich nichts schlimmes verbrochen habe bzw. keinem was böses wollte.

Trotzdem schockiert es mich, was mir vorgeworfen wurde..

0
DieWachsende 06.09.2014, 13:01
@MrsLioness

Ich wollte dir nur damit sagen, dass 70-80% der Arbeitsausfälle und Krankmeldungen / Arbeitsunfähigkeit auf Mobbing zurück zu führen ist bei Pädagogen.

Sorry das ich dir das jetzt so sagen muss aber entweder du schaffst das dich durch zu setzen oder lasse die Finger weg von der Pädagogik.

Denn du läufst jetzt schon auf dem Zahnfleisch und merkst das du Psychische Beeinträchtigungen hast. Es werden in deinen Leben immer wieder Neider kommen gegen die man sich durchsetzen muss.

Ja das verhalten von den beiden ist Kontra Produktiv. Gerade weil du das ja noch lernen musst hätte auch ausgereicht dich mal auf Seite zu nehmen.

Ich kenne das leider zu genüge, dass es gerade in den letzten 5~6 Jahren ist es sehr extrem geworden, dass es gerade bei Pädagogen nur noch Schwarz und Weiss gibt aber kein Grau mehr dazwischen. =Wenn du nicht dafür bist bist du dagegen. Ein dazwischen ist nicht "erwünscht und unangemessen" nicht meine Meinung sondern so bin ich behandelt worden bzw ist mir ins Gesicht gesagt worden.

Sprich nochmal vor den Termin mit deiner Chefin und auch darüber was ich dir geschrieben habe. Ggfl noch mal für verhaltens Tipps von ihr zu bekommen um gestärkt in das Gespräch zu gehen.

Du schaffst das schon Kopf hoch und selbstbewusste Haltung einnehmen :)))

lg

1
MrsLioness 07.09.2014, 11:59
@DieWachsende

Ich danke dir vielmals! Du baust mich wirklich auf. Leider soll das Gespräch aber nur zwischen meiner Chefin, dem KiTa-Leiter und den beiden Erzieherinnen stattfinden. Wie du siehst ist die andere Partei gar nicht miteinbezogen (Ich und die Sprachheilpädagogin). Das wird jetzt unter Leuten "geklärt " die gar nicht anwesend waren (Chefin und KiTa-Leiter) -.-

Ich habe auch echt große Angst davor, was diese Erzieherinnen noch alles behaupten werden, wenn ich ehrlich bin habe ich Bauchschmerzen. Vor mir liegt nur noch eine Woche Praktikum...

Meine Chefin war auch echt freundlich zu mir hinterher. Ich war wirklich entsetzt,dass zwei "erwachsene "Frauen das ganze so aufbauschen..das ist doch unnötig. Natürlich lerne ich noch, und mir war in dem Moment nicht bewusst, dass ich GAR NICHTS sagen darf. Also nicht mal was ergänzen darf oder was mir selber aufgefallen ist...

Ich weiß gar nicht, wann das Gespräch nochmal stattfinden wird. Ich habe selber zwei Freundinnen, die aus dem Bereich kommen. Sie waren entsetzt darüber wie die beiden Erzieherinnen über eine Praktikantin herfallen und die ganze Situation dramatisieren, übertreiben und noch Dinge anders darstellen/ inhaltlich verändern. Das ist wirklich unprofessionell!

Was mich so ärgert an der ganzen Sache ist einfach, dass mich keiner gebremst hat bzw. Mir keiner signalisiert hat, dass ich NICHTS sagen darf/soll. Keine der beteiligten Personen (auh nicht die Sprachheilpädagogin ). Die Erzieherinnen waren sehr freundlich zu mir. Daher war ich entsetzt, dass mein Verhalten sie so geärgert hat...

Zumal finde ich es ein wenig lachhaft, dass ich angeblich alle beide in grund und Biden geredet haben soll, sogar eine zweite Erzieherin dazu geholt werden musste, weil ich so penetrant gewesen wäre (das ist übrigens definitiv gelogen)... und keiner konnte mich bremsen/ unterbinden?! Zudem habe ich in diesem Bereich selbst studiert (Sprachtherapie mit Pädagogik) und habe einen Bachelor oO Also ganz dämlich kann ich jetzt auch nicht sein, nech -.- Echt bescheuert. So langsam kommt es mir immer lächerlicher vor.

0
DieWachsende 07.09.2014, 15:41
@MrsLioness

Sag das morgen oder so vor dem Gespräch deiner Chefin nochmal denn sie soll dich ja auch vertreten in dem Gespräch.

Leider werden solche frustrierten Mobber Weiber weiter beschäftigt und wenn man noch Pech hat kommen die auch noch in eine Führungsposition. Weil sie sich ja schön durchsetzen können. Fragt sich nur mit welchen mitteln und wie glücklich sie dabei sind.

Lies mal bitte auch mit den Kommentaren von mir " gehts noch??"

lg

1
MrsLioness 07.09.2014, 16:13
@DieWachsende

Ich hab mir deinen Beitrag "geht's noch?" Durchgelesen. Schockierend. Wirklich. Leider werden diese beiden Frauen warscheinlich schön davon kommen. Sie sind ja zu zweit! Was ich widerum total kackendreist finde, da die 2. Frau erst gegen Ende hinzu kam und eig. gar nichts zu melden hat. Ich glaube die waren einfach empört, weil die Pädagogin soviele Auffälligkeiten thematisiert hat und bemüht war. Sie wollte ja auch Unterlagen/Berichte aus anderen Institutionen sehen. Die Frauen fühlten sicz wahrscheinlich "dumm" oder so. Und dann war ich noch dabei, die auch ein bisschen dazu gesagt hat und an mir wird ALLES ausgelassen. Ich traue mich Mittlerweile nicht mal mehr in die Praktikumsstelle bzw. Nur mit der Chefin zu sprechen. Ich hab einfach Angst. Denn die Schuld liegt ja komplett bei mir -.- bei niemandem sonst -.-

0
DieWachsende 08.09.2014, 11:43
@MrsLioness

Rede auf jedenfall noch mal mit deiner Chefin auch, dass du angst hast noch mal mit den Betreuern zu arbeiten.

Zusätzlich solltest du dich an einen Arzt wenden, damit das Aktenkundig wird für etwaige Anzeige wegen Körperverletzung durch Psyschisches Mobbing am Arbeitsplatz. Zusätzlich rate ich dir an ein Mobbingtagebuch zu führen.

Du wirst wohl oder übel noch eine Zeit mit denen zu tun haben. Ich neige in dem Momenten dann dazu eine übertrieben Höflichkeit und Freundlichkeit an den Tag zu legen. Ich krieche denen soweit in die Rosette das ich denen schon fast wieder Oral rauskomme. Gehe mit einem Grinsen wie ein "Honigkuchenpferd" auf Arbeit und übertrieben lautes : Einen wunderschönen guten Morgen Frau Müller ihnen Frau Schmitz auch einen guten morgen geht es Ihnen gut? Schön ich freue mich...

Und immer das bescheuertste Grinsen was man auflegen kann.

Lass dir die Verletzung nicht anmerken denn das ist das was sie wollen ihren Triumpf so richtig schön auskosten.

Du bist nicht wehrlos. Du bist stark. Und du hast die Rechtliche Seite an deiner Seite. Louser sind die Mobber.

1

Lass den Termin auf Dich zu kommen und halte Dich mit Aussagen und Empfehlungen zurück. Du bist nur "Gast" , wenn Du ein Praktikum machst.

MrsLioness 06.09.2014, 12:23

das ist mir vollkommen bewusst. Ich wusste nur nicht, dass man selbst als Praktikantin nicht antworten darf, wenn man angesprochen wird... Denn die Betreuerin des Kindes hat mich auch angesprochen. Sie wusste, dass ich Praktikantin bin. Ich habe daraus auf jeden Fall gelernt. Wie gesagt, ich habe keine Ratschläge erteilt oder denen Befehle erteilt. ABer es stimmt, ich bin nur Gast. Zum Glück habe ich aus dieser Erfahrung gelernt.

1
schokikeks2000 07.09.2014, 21:38

Also ich finde das es von dir vollkommen richtig er zu antworten! Ich meine wenn du immer nur still da sitzen würdest würdest du ja auch nichts dazu lernen' und selbst wenn die Leute da des gestört hat finde ich müssen die da ja nicht gleich so einen Aufstand machen... Ich glaube du musst dir da echt keine sorgen machen!! Du hast ja nichts schlimmes gemacht..

1
MrsLioness 08.09.2014, 09:56
@schokikeks2000

Danke danke danke! Ich finde auch, dass ich ja noch lerne und ich wollte besimmt nichts böses. Hätte ich was schlimmes getan oder gesagt, hätte mich doch die Sprachheilpädagogin unterbrochen! Mittlerweile erkenne ich auch, was da abgeht. Es ist wahnsinnig unprofessionell als ausgebildete Erzieherin so einen Aufstand zu machen!

Ich war heute bei meiner Praktikumsbetreuung in der Uni. Meine Dozentin steht hinter mir :) sie meinte wenn noch etwas kommen sollte, dann wird sie Terror machen und mal was dazu sagen! Bzw will sie sich dann beschweren. Ich werde wie eine Verbrecherin behandelt. Und als Erwachsene Person Lügen zu erfinden ist jawohl echt gestört. Ich hab wenigstens zugegeben geredet zu haben,aber ich habe auch gkeichzeitig die Lügen und Übertreibungen dementiert. Ich lasse mir doch nichts anhängen.

0

Es schaut ja so aus als würde deine Chefin hinter dir stehen. Damit hast du doch gute Karten.

MrsLioness 06.09.2014, 11:25

Naja nicht direkt...Sie war ja nicht dabei...Das Peinliche ist einfach, dass ich meine Chefin über einen guten Freund privat kenne (ihr Sohn war ein Schulkamerad)... Jetzt schäme ich mich einfach nur noch...War mein Verhalten wirklich so extrem schlmm?

0
vogerlsalat 06.09.2014, 11:34
@MrsLioness

Weißt du, sowas wird immer wieder vorkommen wenn man mit Menschen zu tun hat. Was du gut meinst, kommt beim anderen vielleicht ganz anders an. Nein, es war nicht extrem schlimm, irgendwer hat es aber als schlimm verstanden.

1
MrsLioness 07.09.2014, 12:01
@vogerlsalat

Ja, leider hast du da recht! Nun weiß ich ja was ich falsch gemacht habe, aber diese Reaktion ist übertrieben und unprofessionell. Ich würde mich am Liebsten selber beschweren , weil die beiden Erzieherinnen auch Lügen/ Übertreibungen dazu benutzt haben um das Ganze noch zu dramatisieren.

0

Was möchtest Du wissen?