Hefeteig zubereiten

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich stelle den Backofen auch auf niedrigste Stufe und lasse ihn dann noch 10 Minuten abkühlen bevor ich den Teig reinstelle!

Im Sommer auf die Fensterbank wenn die Sonne scheint ,mit Geschirrtuch abdecken.Ansonsten an kühlen Tagen,wenn die Heizung an ist,auf einen Stuhl vor den Heizkörper.Selbst im Backofen geht er gut auf,kurzfristig auf 50Grad stellen,dann ausschalten und den Hefeteig rein ,klappt immer.Viel Erfolg beim nächsten Versuch!

Hallo Lisa 321

also 20-25° sollte ein warmer Hefeteig schon haben. Es gibt aber auch einen kalten Hefeteig: 700g kaltes Wasser 80g Hefe 1E.L. Honig 3T.L Vollmeersalz 1200g Weizen oder Dinkel 2 E.L. Butter In eine Schüssel kaltes Leitungswasser, Hefe, honig und Salz hineingeben und vermischen. Jetzt frisch gemahlenes Getreide(wenn Du eine Mühle hast in die vorbereitete Flüssigkeit rühren. Den Teig ca. 10-15 Minuten kneten- der Kleber muß herausgearbeitet werden. 10 Minuten ruhen lassen. Die geschmolzene und abgekühle Butter unterkneten.(sorgt dafür, daß das Brot oder Gebäck nicht krümelt sondern schön schnittfest wird), Backrohr auf 250° vorheizen.Das Blech mit Mehl bestäuben. Mit diesem Teig kannst Du alles backen, Brot oder Kuchen ganz nach belieben. Kalt geführter Hefeteig gibt Lockeres Brot oder Kuchen und eine schöne krume, warm geführter Teig ergibt trockenes und strohiges Brot. Viel Spaß beim ausprobieren. L.G.M.

Decke Deinen Hefeteig mit einem Geschirrtuch ab und stelle ihn in eine Ecke, er sollte keine Zugluft abbekommen. Gib ihm doppelt soviel Zeit wie angegeben und er wird schon werden. Viel Glück!

www.chefkoch.de Es reicht aber, dass du die Schüssel in eine Ecke stellst und mit einem Tuch abdeckst.

Was möchtest Du wissen?