Hefe stehen lassen hilfe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du es eilig hast und einen Hefeteig machen willst, kannst du die Arbeit der Hefe beschleunigen.

Dazu musst du die Hefe nur in etwas lauwarmem Wasser auflösen und einen Teelöffel Zucker hinzugeben. ormalerweise springt sie dann schon nach 15 Minuten an.

Allerdings lässt sich die Arbeit die sie im Teig erledigen soll  nicht beschleunigen. Da musst du Geduld haben.

Allerdings bei günstigsten Bedingungen- feucht warmes Klima- dauert das keine drei Stunden.

Schiebst du deine Teigstücke bevor sie richtig aufgegangen sind, ist das Ergebnis unbefriedigend- nicht luftig, Hefegeschmack, zähe Konsistenz.

Wer ohne genug Zeit Hefeteig macht sollte kein hoffnug auf gut Ergebnisse haben.Allerdings 3 Stunden sind bei jetzigen Theperaturen echt nicht nötig 1 bis 1,5 reich dicke.Aber Kipfel (Vanillekipfel)sind normal nicht aus Hefeteig.

LGsikas

Kipfel ist nur die Bezeichnungfür die Form und bedeutet nichts anderes als Hörnchen.

0

Naja, dann hättest du die hefe auch weglassen können. :)

dann ist der Teig noch nicht soweit aufgegangen, wie nach 3 Stunden. Dann hättest du die Hefe auch weglassen können. Aber warum zum Teufel backst du Weihnachtsgebäck im Juli?

Ich hatte Lust drauf 😁

0
@scatstef

genau das führt dazu, daß Weihnachten nichts besonderes ist. Ich rege mich schon immer darüber auf, daß man ab September das Zeugs schon überall in den Läden zu kaufen hat, aber Juli ist mitten im Sommer. Da ist das unsinnig. Warum backst du nicht einfach ein paar normale Keckse?

0
@scatstef

Doch, nur dann mußt du auch hinnehmen, daß du bei so etwas auf Unverständnis stößt.

0

Du meinst wohl den Vorteig ? Dieser dient der Hefevermehrung und da reichen 30 Minuten vollkommen aus.

Was möchtest Du wissen?